30.03.2015 | 11:27

Land Niederösterreich fördert Reparaturen am Neolithischen Dorf am Heldenberg

LH Pröll: Heldenberg ist attraktives Ausflugsziel für Touristen

Im Rahmen der Landesausstellung 2005 „Zeitreise Heldenberg - Lauter Helden. Geheimnisvolle Kreisgräben" errichtete das VIAS (Vienna Institute for Archaeological Science) von Oktober 2004 bis April 2005 ein archäologisches Freilichtmuseum mit einem Neolithischen Dorf sowie Kreisgräben. Auch nach der Landesausstellung 2005 ist der Heldenberg mit seinen zahlreichen Attraktionen Anziehungspunkt für Touristen aus aller Welt. „Nachnutzungen der Landesausstellungen sind für das Bundesland Niederösterreich von großer kulturpolitischer Bedeutung, da die Attraktivität für Besucher nachhaltig sichergestellt wird", so Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll.

Am Neolithischen Dorf werden nun Adaptierungen vorgenommen, um den Betrieb dieses archäologischen Freilichtmuseums nachhaltig zu sichern. Das Freilichtmuseum steht unter der kompetenten Aufsicht des VIAS, weshalb das Institut auch mit den Reparaturleistungen beauftragt werden soll.

Das Land Niederösterreich fördert die Reparaturen am Neolithischen Dorf mit 36.300 Euro.

Nähere Informationen: Kulturabteilung Land NÖ, Mag. Alexandre Tischer, Telefon 02742/9005-13006, e-mail alexandre.tischer@noel.gv.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Anita Quixtner, BA Tel: 0 27 42/90 05 -12 16 3
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung