11.03.2015 | 14:56

Eröffnung der neuen Ausstellung und Saisonstart auf Schloss Hof

„Der Krieger, die Witwe und ihr Sohn" ist ab 16. März für das Publikum geöffnet

Im Bild von links nach rechts: Mag. Elisabeth Udolf-Strobl (Sektionschefin BMWFW), Landesrat Mag. Karl Wilfing (NÖ), Mag. Barbara Goess (Geschäftsführerin Schloss Hof)
Im Bild von links nach rechts: Mag. Elisabeth Udolf-Strobl (Sektionschefin BMWFW), Landesrat Mag. Karl Wilfing (NÖ), Mag. Barbara Goess (Geschäftsführerin Schloss Hof)© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich an presse@noel.gv.at.

Prinz Eugen, Maria Theresia und Josef II. sind Thema einer Ausstellung in der Beletage von Schloss Hof, die am heutigen Mittwoch offiziell durch Mag. Elisabeth Udolf-Strobl in Vertretung von Vizekanzler Mag. Reinhold Mitterlehner, Landesrat Mag. Karl Wilfing in Vertretung von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll und Mag. Barbara Goess, Geschäftsführerin von Schloss Hof, eröffnet wurde. In der neuen Ausstellung „Der Krieger, die Witwe und ihr Sohn" führen die ehemaligen Hausherren Prinz Eugen, Maria Theresia und Josef II. einen leidenschaftlichen Dialog über Wohnkultur. Ab 16. März ist die Ausstellung für das allgemeine Publikum geöffnet.

„Die Republik Österreich als Eigentümerin der ehemaligen Habsburg-Besitzungen bekennt sich zum Erhalt dieses einmaligen kulturellen Erbes", betonte Udolf-Strobl, Sektionschefin für Tourismus und Historische Objekte des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft. „Seit der Gründung der Marchfeldschlösser Revitalisierungs- und Betriebsges.m.b.H. hat der Bund rund 72 Millionen Euro in die Revitalisierung und in den Betrieb von Schloss Hof investiert. Die jährlich rund 200.000 Besucherinnen und Besucher geben uns in unserem Engagement recht", so Udolf-Strobl.

„Eine wildreiche Landschaft, fruchtbare Böden: Prinz Eugen hat die Reize dieses schönen Fleckchens Niederösterreich erkannt, als er sich hier im Marchfeld sein Schloss baute", erklärt Landesrat Wilfing. „Im Rahmen einer einmaligen Kooperation zwischen dem Land Niederösterreich und der Republik Österreich hat das Land in diese wichtige Destination 13,4 Millionen Euro investiert. Wir unterstützen das kulturelle Rahmenprogramm mit einer jährlichen Förderung von 80.000 Euro. Schließlich ist Schloss Hof mit über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein wichtiger Arbeitgeber in der Region", so Wilfing.

„Für die Gäste von Schloss Hof sollen jene Persönlichkeiten, die diesen Ort geprägt haben, präsent sein", erklärt Goess, Geschäftsführerin von Schloss Hof. „Das ist mit der neuen Ausstellung ‚Der Krieger, die Witwe und ihr Sohn‘ besonders gut gelungen. Eine so genannte ‚intelligente Kordel‘ macht einen Besuch der Beletage zu einem interaktiven Erlebnis für die ganze Familie. Durch die Neugestaltung der Räume wird der Wandel durch ihre jeweiligen Besitzerinnen und Besitzer besser begreiflich. Zum 300sten Geburtstag von Maria Theresia im Jahr 2017 werden wir auch ihre Appartements in dieser modernen und ansprechenden Form neu gestalten", so Goess.

Ab 16. März ist Schloss Hof mit dem einmaligen barocken Schloss, der weitläufigen siebenterrassigen Gartenanlage und dem Gutshof mit rund 240 Tieren wieder täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Auftakt des bunten Veranstaltungsreigens ist der Ostermarkt am 21. und 22. sowie 28. und 29. März. An Wochenenden und Feiertagen ist Schloss Hof ab 21. März mit einer attraktiven Hop On-Hop Off-Verbindung von Vienna Sightseeing Tours von Wien Mitte über Petronell-Carnuntum und Bad Deutsch-Altenburg viermal täglich erreichbar.  

Nähere Informationen: Mag. Florian Müller, Pressesprecher Marchfeldschlösser, Telefon 0664/820 71 91, e-mail mueller@schlosshof.at, http://www.schlosshof.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 4
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image