04.03.2015 | 00:29

Älteste Heizkessel gesucht

Preise zu gewinnen

Noch bis 31. März läuft die Aktion „Heizkessel-Casting", die Besitzer alter Heizkessel zum Umstieg auf erneuerbare Energieträger motivieren soll. Alte Heizkessel arbeiten oft ineffizient und verschlechtern die Luftqualität. Beim sogenannten „Heizkessel-Casting" handelt es sich um einen gemeinsamen Wettbewerb von Land Niederösterreich und der Energie- und Umweltagentur NÖ. Hauptpreis ist ein neuer Biomasse-Heizkessel.

„Niederösterreichs Haushalte wenden mehr als 70 Prozent der Energie fürs Heizen auf. Das birgt ein enormes Sparpotential. Um die Energiewende zu schaffen, müssen wir hier ansetzen. Moderne Heizkessel arbeiten sauberer, sparsamer und komfortabler", so Energie-Landesrat Dr. Stephan Pernkopf. Ziel des Wettbewerbs ist auch, Besitzer alter Heizkessel zum Umstieg auf erneuerbare Energieträger zu bewegen, weil laut Pernkopf alle davon profitieren würden: „Die Heizkosten sinken, die Umwelt freut sich und Arbeitsplätze und Wertschöpfung bleiben in der Region." Die ersten 30 Teilnehmer am Wettbewerb werden von der Energie- und Umweltagentur NÖ mit einem kostenlosen Heizungs-Check belohnt. „Beim Heizungs-Check werden Heizanlage und Haus gleichermaßen unter die Lupe genommen", erklärt Dr. Herbert Greisberger, Geschäftsführer der Energie- und Umweltagentur NÖ, und das zahle sich aus: „Mit einem neuen Kessel können bis zu 1.000 Euro Heizkosten jährlich eingespart werden. Eine thermische Sanierung des Hauses senkt die Heizkosten noch weiter und steigert außerdem den Wohnkomfort erheblich".

Wichtig für die Teilnahme am „Heizkessel-Casting" ist ein Nachweis über das Alter des Heizkessels. Dazu ist es notwendig, das Typenschild oder die Rechnung zu fotografieren und auf der Website der Energie- und Umweltagentur NÖ unter www.enu.at/heizkesselcasting hochzuladen oder per Post an die Energie- und Umweltagentur NÖ, Grenzgasse 10, 3100 St. Pölten schicken. Die Besitzerin oder der Besitzer des ältesten Heizkessels in Niederösterreich, der noch in Betrieb ist und nicht mehr als zwei Wohneinheiten versorgt, gewinnt einen neuen Biomasse-Heizkessel von Ligno Heizsysteme im Wert von 7.000 Euro. Die Besitzer des jeweils ältesten Heizkessels in den anderen vier Hauptregionen Niederösterreichs erhalten eine Sonderförderung in Höhe von jeweils 4.000 Euro für einen neuen Biomassekessel, eine Wärmepumpe oder einen Fernwärmeanschluss. Zudem belohnt Ligno alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit einem Warengutschein.

Nähere Informationen: Büro LR Pernkopf, DI Jürgen Maier, Telefon 02742/9005-13322, e-mail j.maier@noel.gv.at, bzw. Energie- und Umweltagentur NÖ, Mag. (FH) Christine Sitter-Penz, Telefon 02742/219 19-137, e-mail christine.sitter-penz@enu.at, http://www.enu.at/, http://www.energieberatung-noe.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 4
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung