18.02.2015 | 10:16

15 Jahre Unabhängiges Literaturhaus Niederösterreich

Jubiläumsveranstaltungen ab 20. Februar

1999 projektiert und im Jahr 2000 mit Unterstützung des Landes Niederösterreich eröffnet, feiert das in Krems/Stein ansässige Unabhängige Literaturhaus Niederösterreich heuer sein 15-jähriges Bestehen. In diesem Zeitraum waren über 500 österreichische und internationale Autoren und andere Künstler zu Gast im Literaturhaus, das in diesen eineinhalb Jahrzehnten seine Programmschienen beständig erweitert hat: Neben dem jährlich im April abgehaltenen internationalen Kulturenfestival „Literatur & Wein" programmiert und betreut das Literaturhaus Niederösterreich ein Writers-in-Residence-Programm mit bislang weit über 100 Gästen, einem Schwerpunkt Osteuropa sowie einem intensiven Austausch mit Autoren aus der Schweiz, bietet regelmäßig Veranstaltungszyklen wie z. B. „Literatur & Wandern" oder „Transflair" an, engagiert sich für den Schulhausroman etc.

Die Jubiläumsveranstaltungen beginnen mit einem „Feier.Abend" am Freitag, 20. Februar, bei dem ab 20 Uhr Antonio Fian und Christian Futscher sowie das Kollegium Kalksburg auftreten. Bereits am Donnerstag, 26. Februar, folgt unter dem Titel „Kraft.Werk.Stoff" die Eröffnung einer Autoren-Fotogalerie, die Porträts der Lesegäste, Fotos der Autoren bei „Literatur & Wein" sowie Aufnahmen der Writers in Residence u. a. umfasst. Zudem begrüßt das Literaturhaus Niederösterreich an diesem Abend ab 18.45 Uhr mit Gerhard Jaschke, Nils Jensen, Margit Hahn, Josef Haslinger, Beatrix Kramlovsky, Gerhard Ruiss und Julian Schutting sieben Schriftsteller mit starkem Niederösterreich-Bezug.

Nähere Informationen, das detaillierte Programm und Karten beim Literaturhaus Niederösterreich unter 02732/728 84, e-mail ulnoe@ulnoe.at und http://www.ulnoe.at/.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung