17.02.2015 | 09:46

Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs

Kostenlose Beratungen in St. Pölten und Horn

Die Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs, ein 1935 gegründeter, unabhängiger und gemeinnütziger Verein, bietet in Niederösterreich sehbeeinträchtigten Menschen kostenlose Beratung und Unterstützung zur Bewältigung ihres schwierigen Alltags an. Damit soll dem Umstand Rechnung getragen werden, dass viele von degenerativen, zum Verlust der Sehkraft führenden Augenerkrankungen betroffene, vor allem ältere Menschen nicht wissen, an wen sie sich wenden sollen, wenn Diagnosen wie AMD (Altersbedingte Makuladegeneration) oder DMÖ (Diabetisches Makulaödem) eine starke Einschränkung der Lebensqualität mit sich bringen.

Gestartet wird die Aktion am Donnerstag, 19. Februar, an der Augenabteilung des Universitätsklinikums St. Pölten, wo die kostenlosen Sprechstunden für sehbeeinträchtigte Menschen ab diesem Termin jeden dritten Donnerstag im Monat zwischen 16 und 18 Uhr stattfinden. Petra Wrba von der Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs unterstützt dabei u. a. bei Pflegegeldanträgen und informiert über Hilfsmittel wie z. B. sprechende Uhren, Leuchtlupen oder Markierungssysteme. Folgetermine: 19. März, 16. April und 21. Mai; nähere Informationen und Anmeldungen unter 01/330 35 45-91, Petra Wrba, und e-mail wrba@hilfsgemeinschaft.at.

Ab Donnerstag, 26. Februar, werden zudem jeden vierten Donnerstag im Monat von 10.30 bis 12 Uhr kostenlose Sprechstunden für sehbeeinträchtigte Menschen auch im Stephansheim in Horn abgehalten. Folgetermine: 26. März, 23. April, 28. Mai und 25. Juni; nähere Informationen und Anmeldungen unter 02982/2647-0.

Als größte Blinden- und Sehbehindertenhilfsorganisation in Ostösterreich, die landesweit rund 4.300 Mitglieder betreut und berät, bietet die Hilfsgemeinschaft neben Beratungen überdies eine Audiothek mit rund 2.000 Hörbuchtiteln, einen kostengünstigen Lesegeräteverleih, Blindenschriftkurse, kunst- und psychotherapeutische Angebote, ein breitgefächertes Freizeitprogramm für Menschen jeden Alters, Aufenthalte im barrierefreien Seniorenwohnhaus „Waldpension" in Grimmenstein etc.

Nähere Informationen bei der Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs unter 01/330 35 45-0, e-mail info@hilfsgemeinschaft.at und http://www.hilfsgemeinschaft.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung