02.12.2014 | 00:06

Konzertveranstaltungen in Niederösterreich

Vom Funk-Jazz in Wolkersdorf bis zu den „Pearls of Swing" in St. Pölten

Heute, Dienstag, 2. Dezember, lädt die „babü" in Wolkersdorf zu einer „Einsteiger Session" mit Funk-Jazz von Ana Zecevic. Am Donnerstag, 4. Dezember, macht dann Birgit Denk gemeinsam mit Alexander Horstmann und Ludwig Ebner als Trio Denk zu Dritt Station in Wolkersdorf. Beginn ist jeweils um 20.30 Uhr; nähere Informationen und Karten in der „babü" Wolkersdorf unter 02245/83 37 42, e-mail babue.wolkersdorf@gmx.at und http://www.babue.com/.

Am Donnerstag, 4. Dezember, spielt der 82-jährige Leo „Bud" Welch aus Mississippi, der eben sein erstes Album veröffentlicht hat, ab 20 Uhr im Cinema Paradiso St. Pölten Gospel und Blues. Nähere Informationen und Karten beim Cinema Paradiso St. Pölten unter 02742/214 00, e-mail office@cinema-paradiso.at und http://www.cinema-paradiso.at/.

Ebenfalls am Donnerstag, 4. Dezember, präsentiert der „Kulturherbst Wiener Neustadt" ab 19.30 Uhr im Stadttheater Wiener Neustadt „Knecht Ruprechts Töchter", das Weihnachtsprogramm der Dornrosen, in dem Katharina, Christine und Veronika Schicho altbekannte weihnachtliche Melodien in neuem Gewand zu Gehör bringen. Nähere Informationen und Karten u. a. beim Stadttheater Wiener Neustadt unter 02622/2 521 und http://www.kulturherbst.com/.

Am Donnerstag, 4. Dezember, öffnet auch wieder das Badener Jazzcafé im Theater am Steg in Baden seine Pforten und bringt ab 19.30 Uhr ein Wiederhören bekannter Stücke aus der Swing-Ära mit Gerhard Wessely und Albert Reifert. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen beim Kulturamt Baden unter 02252/86800-232.

Im Rahmen des „Adventlichen Zaubers" im Stift Göttweig findet am Donnerstag, 4. Dezember, ab 14.30 Uhr ein Adventkonzert der besonderen Art statt, bei dem Norbert Hauer den Glockenklang der zehn Kirchenglocken erklingen lässt. Nähere Informationen und Karten beim Stift Göttweig unter 02732/85581-231, e-mail info@stiftgoettweig.at und http://www.stiftgoettweig.at/.

Im Stift Altenburg wiederum bringt der Chor der Altenburger Sängerknaben am Donnerstag, 4. Dezember, ab 17.30 Uhr im Rahmen eines Requiems für die Klosterstifterin Hildburg von Poigen Andreas Seekoflers „Salutis humanae sator", Auszüge aus Markus Pfandler-Pöcksteiners „Heiligenbluter Messe" und Johann Sebastian Bachs „Alle Menschen müssen sterben" BWV 643 zu Gehör. Am Sonntag, 7. Dezember, folgen ab 10 Uhr als Musik im Gottesdienst Hugo Distlers „Ich brach drei dürre Reiselein", Markus Pfandler-Pöcksteiners „Es kommt ein Schiff" und Valentin Rathgebers „Pastorella". Nähere Informationen unter 02982/3451, e-mail info@stift-altenburg.at und http://www.stift-altenburg.at/.

Im Alten Depot in Mistelbach spielt sich Jimmy Schlager mit seiner Band, den 4 Heiligen 3 Königen, am Donnerstag, 4., und Freitag, 5. Dezember, jeweils ab 21 Uhr durch die weite Welt der Weihnachtslieder. Nähere Informationen und Karten beim Alten Depot Mistelbach / Verein Erste Geige unter 02572/3955, e-mail office@erste-geige.at und http://www.erste-geige.at/.

Am Freitag, 5. Dezember, spielen ab 21 Uhr im Alten Schlachthof Hollabrunn im Rahmen des „Jugendarbeit.07" Konzerts „Substation" die Bands Skolka Ska/Polka und Ramazuri Ska/Punk; danach wird von einem DJ aufgelegt. Nähere Informationen unter 0664/8236232, Dana Haslacher, und e-mail haslacher@menschen-leben.at.

Im Festspielhaus St. Pölten kann sich das Publikum beim traditionellen Weihnachtskonzert heuer mit Johann Sebastian Bachs „Weihnachtsoratorium" auf das bevorstehende Fest einstimmen: Am Freitag, 5. Dezember, finden sich dafür ab 19.30 Uhr unter Daniel Reuss die Cappella Amsterdam, die Gesangssolisten Carolyn Sampson, Marianne Beate Kielland, Thomas Hobbs und Roderick Williams sowie das Tonkünstler-Orchester Niederösterreich zusammen. Am Sonntag, 7. Dezember, ist dann erstmals Cassandra Wilson zu Gast im Festspielhaus und präsentiert ab 18 Uhr ihr Repertoire vom Delta-Blues über Pop bis hin zum Seventies-Soul. Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-222, e-mail karten@festspielhaus.at und http://www.festspielhaus.at/.

„It\'s a JUM - tastic Christmas" heißt es am Freitag, 5. Dezember, in Wörn\'s Kaffee & Mehr in Traiskirchen-Tribuswinkel, wo ab 19.30 Uhr „Swingin‘ Chrstimas" mit JUM-Jazz auf dem Programm steht; Eintritt: freie Spenden. Am Montag, 8. Dezember, gibt es ab 17 Uhr im Kammgarnsaal in Traiskirchen-Möllersdorf unter dem Titel „Vokal - Instrumental" Neues vom Chor Belajarusija zu hören. Nähere Informationen bzw. Karten beim Kulturamt Traiskirchen unter 02252/508521-10.

Der Wiener JugendChor und die Philharmonie Győr unter Georg Kugi bringen am Samstag, 6. Dezember, ab 18 Uhr in der Kulturfabrik Hainburg gemeinsam mit den Gesangssolisten Xin Wang, Katrin Kriegl, Lorin Wey und Richard Böhm das „Oratorio de Noël op. 12" von Camille Saint-Saëns zur Aufführung. Zuvor spielt der Violinist Benjamin Schmid bei diesem Weihnachtskonzert „Frühling" op. 8 RV 269 und „Winter" op. 8 RV 297 aus den „Vier Jahreszeiten" von Antonio Vivaldi. Nähere Informationen und Karten unter 0664/7361 63 93, e-mail hainburger@haydngesellschaft.at und http://www.haydngesellschaft.at/.

Ebenfalls am Samstag, 6. Dezember, präsentiert der Chor con cor unter der Leitung von Karl Seimann ab 17 Uhr in der Pfarrkirche St. Martin in Mistelbach Vorweihnachtliches; mit dabei sind auch die Trombone Gang\'Stars und das Syrinx Trio. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen beim Kulturamt Mistelbach unter 02572/2515-5262 und http://www.mistelbach.at/ bzw. http://www.chorconcor.at/.

Am Samstag, 6. Dezember, lädt auch das VAZ St. Pölten ab 17 Uhr zum Mittelalterspektakel „MASP". Musikalisch begleitet wird das bunte mittelalterliche Treiben mit Lagergruppen, Händlern, Schaukämpfen und Fantasyshows durch In Extremo, Corvus Corax, Omnia, Versengold, Die Schandgesellen, Menez Tan und BerlinskiBeat. Nähere Informationen und Karten beim VAZ unter 02742/714 00, e-mail ticket@vaz.at und http://www.vaz.at/.

Im Auditorium von Schloss Grafenegg bringen die Cappella Amsterdam, die Gesangssolisten Carolyn Sampson, Marianne Beate Kielland, Thomas Hobbs und Roderick Williams sowie das Tonkünstler-Orchester Niederösterreich unter Daniel Reuss am Samstag, 6. Dezember, ab 18.30 Uhr ein weiteres Mal Johann Sebastian Bachs „Weihnachtsoratorium" zur Aufführung. Am Sonntag, 7., und Montag, 8. Dezember, folgt jeweils ab 19 Uhr im Auditorium das „Niederösterreichische Adventsingen" mit den Mostviertler BlechMusikanten, dem Chor der Chorszene Niederösterreich, der Familienmusik Six, saitnvakehrt, dem Scheibbser 3er und Chris Pichler. Nähere Informationen und Karten beim Schloss Grafenegg unter 02735/5500, e-mail tickets@grafenegg.com und http://www.grafenegg.com/.

Die Symphonische Dichtung „Les Preludes" von Franz Liszt, Max Bruchs Violinkonzert Nr. 1 in g-moll op. 26 und Pjotr Iljitsch Tschaikowskis Symphonie Nr. 5 in e-moll op. 64 umfasst das „Konzert im Advent" der Philharmonie Marchfeld unter Bettina Schmitt am Sonntag, 7. Dezember, ab 17 Uhr in der Stadthalle Gänserndorf; Solist ist Emanuel Tjeknavorian an der Violine. Nähere Informationen und Karten bei der Philharmonie Marchfeld unter 02282/3519, e-mail info@philharmonie-marchfeld.at und http://www.philharmonie-marchfeld.at/.

Unter dem Motto „Von T wie Tradition bis E wie Erneuerung" gestalten Beoga, The Murphy Beds sowie das Trio Ciara Ryan, Joe McKenna und Alisha McMahon am Sonntag, 7. Dezember, ab 19 Uhr in der Bühne im Hof in St. Pölten das „19th Guinness Irish Christmas Festival". Nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at und http://www.bih.at/.

In der Kirche von Michelhausen beschließt ein Adventkonzert der KK-Strings unter Mitwirkung der Big Band der Musikschule am Sonntag, 7. Dezember, ab 17 Uhr den 8. „Tullnerfelder Advent" und somit das Jahresprogramm des Tullnerfelder Kulturvereins. Nähere Informationen und Karten unter 0699/11723248, e-mail ticketshop@mvmfm.at, http://www.mvmfm.at/ und http://www.tullnerfelder-kulturverein.at/.

Im Stift Melk stehen am Sonntag, 7. Dezember, ab 14 Uhr in der Stiftskirche bei freiem Eintritt ein Internationales Adventsingen mit Chören aus den USA und Europa sowie am Montag, 8. Dezember, ab 18 Uhr im Kolomanisaal ein Adventkonzert der Stadtkapelle Melk auf dem Programm; Eintritt: freie Spende. Nähere Informationen beim Stift Melk unter 02752/555-230, e-mail kultur@stiftmelk.at und http://www.stiftmelk.at/.

Im Dom zu St. Pölten erklingen am Sonntag, 7. Dezember, ab 10.30 Uhr als Musik im Gottesdienst unter dem Motto „Orgel plus Cello" Improvisationen von Taner Türker (Cello) und Ludwig Lusser (Orgel). Am Montag, 8. Dezember, bringen zunächst Domchor und -orchester ab 10.30 Uhr Michael Haydns „Messa delle Benedicenza" zur Aufführung (das Concerto bestreitet Ludwig Lusser auf der Orgel mit der „Toccata sur Ave maris stella" von Flor Peeters), ehe ab 18 Uhr ein Solisten- und Originalinstrumente-Ensemble die Vesper mit den Werken „Alma redemptoris mater" und „Benedicta quae lilium" von Johann Joseph Fux sowie „O quam tu pulchra es" von Alessandro Grandi begleiten. Beim Concerto spielt Ludwig Lusser „Fugue et Hymnus sur Ave maris stella" von Flor Peeters. Nähere Informationen unter 02742/324-331, e-mail dommusik.stpoelten@kirche.at und http://www.dommusik.com/.

In der Pfarrkirche von Paasdorf wiederum findet am Montag, 8. Dezember, ab 15 Uhr ein Adventkonzert der Weinviertler Philharmoniker unter der Leitung von Roland Bentz statt. Nähere Informationen und Karten unter 02572/4867 und 0664/2801021.

Schließlich lassen die tschechischen Melody Makers im Rahmen der „Meisterkonzerte St. Pölten" am Montag, 8. Dezember, ab 19.30 Uhr im Stadtsaal des Cityhotels St. Pölten in Originalkostümen die „Pearls of Swing" der 1920-er- und -30-Jahre wieder aufleben. Karten an der Abendkasse und in der Buchhandlung Schubert unter 02742/35 31 89; nähere Informationen beim Magistrat St. Pölten unter 02742/333-2601, e-mail meisterkonzerte@st-poelten.gv.at und www.musique.at/meisterkonzerte.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung