24.11.2014 | 13:48

Theater, Tanz, Kabarett, Buchpräsentationen und mehr

Von der Literaturzeitschrift in St. Pölten bis zum Koran in Baden

Morgen, Dienstag, 25. November, lädt die Literarische Gesellschaft St. Pölten zur Präsentation der Nummer 58 der Literaturzeitschrift „etcetera" in das Stadtmuseum St. Pölten. Ab 19 Uhr lesen dabei Michaela Davin und die Autoren des unter dem Motto „Niemand" stehenden Heftes. Nähere Informationen bei der Literarischen Gesellschaft St. Pölten unter 02742/422 10, e-mail info@litges.at und http://www.litges.at/.

Am Mittwoch, 26. November, spricht in St. Pölten Andreas Schulz über „Der parlamentarische Raum - Forum und Monument der Demokratie". Der Vortrag in der New Design University befasst sich mit den Voraussetzungen und Perspektiven partizipatorischer Politik in den parlamentarischen Mediendemokratien und beginnt um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen bei der New Design University unter 02742/890-2411, e-mail office@ndu.ac.at und http://www.ndu.ac.at/.

Ebenfalls am Mittwoch, 26. November, findet ab 19 Uhr im FeRRUM Ybbsitz ein weiterer „Töpper-Abend" mit Vorträgen und szenischen Lesungen über den Eisenstraße-Hammerherren von und mit Hans Schagerl, Berthold Panzenböck und Marianne Schragl statt. Nähere Informationen beim Kulturpark Eisenstraße-Ötscherland unter 07443/866 00, e-mail presse@eisenstrasse.info und http://www.eisenstrasse.info/ bzw. beim FeRRUM unter 07443/853 00, e-mail info@ferrum-ybbsitz.at und http://www.ferrum-ybbsitz.at/.

Die Reihe „Literatur im Kino" bietet am Mittwoch, 26. November, ab 19 Uhr im Vierzigerhof in Langenlois im Rahmen des „Langenloiser Herbstes" ein Gespräch mit Regisseur Kurt Brazda zu seinem Film „Erschlagt mich, ich verrate nichts!" über die österreichische Widerstandskämpferin Käthe Sasso. Nähere Informationen unter 0664/432 79 73, http://www.dum.at/ und http://www.vierzigerhof.at/.

Mit einer „Zeitreise in die Zukunft" setzt das Bildungs- und Heimatwerk Niederösterreich am Mittwoch, 26. November, ab 18 Uhr in der Landwirtschaftlichen Fachschule Hollabrunn den Schlusspunkt seiner Reihe „Zeitreisen", die in den vergangenen Wochen und Monaten in ganz Niederösterreich gezeigt hat, wie spannend, unterhaltsam und lustvoll die Auseinandersetzung mit Geschichte sein kann. Nähere Informationen und Anmeldungen unter 02742/311337-150, e-mail bildung@bhw-n.eu und http://www.bhw-n.eu/.

Am Mittwoch, 26. November, gibt es auch in der NÖ Landesbibliothek in St. Pölten die Erstpräsentation des neuen Buches von Hannes Etzlstorfer, der unter dem Titel „Der Wiener Kongress. Redouten, Karoussel & Köllnerwasser" Einblicke in die Ereignisse vor 200 Jahren gibt. Am Montag, 1. Dezember, folgt mit „Vögeltreff" die Vorstellung eines Buches von Peter Rauch mit amüsanten Tier- und Pilzgedichten für Erwachsene (ISBN: 978-3-99024-307-7), am Dienstag, 2. Dezember, mit „Ferry Radax, Vision, Utopie, Experiment" die Präsentation einer von Otto Mörth, Georg Vogt und Isabella Hirt herausgegebenen Monografie. Beginn ist jeweils um 18 Uhr; nähere Informationen bei der NÖ Landesbibliothek unter 02742/9005-12080, Andreas Moser, e-mail andreas.moser@noel.gv.at und www.noe.gv.at/landesbibliothek bzw. http://www.noelb.at/.

Alle, die Zeit, Lust und Laune haben, einmal nicht als Zuschauer ins Theater zu gehen, sondern aktiv auf oder hinter der Bühne teilzunehmen, lädt das Landestheater Niederösterreich in St. Pölten am Mittwoch, 26. November, zum Auftakt der Bürgerproduktion „3.0 Glanzstoff" von Felix Mitterer in die Theaterwerkstatt des Landestheaters. Die Produktion selbst wird unter der Regie von Renate Aichinger am Originalschauplatz, der ehemaligen Fabrik der Firma Glanzstoff, über die Bühne gehen. Am Samstag, 29. November, liest dann Gregor Bloéb ab 19.30 Uhr unter dem Titel „In alter und neuer Herzlichkeit!" aus dem Briefwechsel von Joseph Roth und Stefan Zweig. Nähere Informationen und Karten beim Landestheater Niederösterreich unter 02742/908080-600, e-mail karten@landestheater.net und http://www.landestheater.net/; Anmeldungen zur Bürgertheaterproduktion auch unter e-mail buergertheater@landestheater.net.

Die Volksbühne Waidhofen an der Ybbs setzt am Mittwoch, 26. November, ab 20 Uhr im Plenkersaal von Waidhofen an der Ybbs ihre Aufführungsserie von Claude Magniers Komödie „Oscar" in der Regie von Paul Konecny fort. Gespielt wird auch noch am Freitag, 28., und Samstag, 29. November, jeweils ab 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten u. a. unter 0676/3606522 bzw. beim Tourismusbüro Waidhofen an der Ybbs unter 07442/511-255.

Am Donnerstag, 27. November, wird ab 18 Uhr im Kunstraum NOE im Palais Niederösterreich in Wien das Buch „Elseworlds" von Sonia Leimer und Christian Mayer (ISBN: 978-3-200-03759-5) vorgestellt. Martin Fritz spricht dabei über „Kunst im öffentlichen Raum als Hoffnung (in Stadt- und Regionalentwicklung)", im Anschluss diskutiert eine Expertenrunde das Projekt in Laa an der Thaya. Nähere Informationen beim Kunstraum NOE unter 01/904 21 11, e-mail office@kunstraum.net und http://www.kunstraum.net/ bzw. http://www.publicart.at/.

Der „Wiener Neustädter Kulturherbst" präsentiert am Donnerstag, 27. November, Gernot Kulis mit seinem Comedy-Soloprogramm „Kulisionen" und am Samstag, 29. November, Tricky Niki mit seinem neuen Bühnen-Programm „PartnerTausch"; Beginn im Stadttheater Wiener Neustadt ist jeweils um 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten u. a. beim Stadttheater Wiener Neustadt unter 02622/29521 und http://www.kulturherbst.com/.

Am Freitag, 28. November, tanzt das Europaballett St. Pölten ab 19 Uhr im Theater des Balletts in St. Pölten/Wagram unter dem Titel „Palais de la danse" zu Musik von Gioachino Rossini. Nähere Informationen und Karten beim Verein Ballett St. Pölten unter 02742/23 00 00, e-mail st.poelten@ballett.cc und http://www.ballett.cc/.

Den Operneinakter „Das Bildnis der Manon" von Jules Massenet bringt die Initiative Kultur.Theater.Musik unter der Regie von Ulla Pilz am Freitag, 28. November, ab 19.30 Uhr im Stadttheater von Bruck an der Leitha auf die Bühne. Nähere Informationen und Karten unter 0650/9834022 und e-mail kulturtheatermusik@gmx.at.

„Jung.Kreativ.Talentiert" nennt sich ein Abend im Rahmen des „Langenloiser Herbstes", bei dem am Freitag, 28. November, ab 19 Uhr in der Sparkasse Langenlois Anna Hagmann aus Straß aus ihrem Roman „Jesmarula" lesen, die Zöbinger Schülerin Iris Zögl ihr Manuskript „Jagd des ersten Sonnenstrahls" vorstellen und der Langenloiser Student Joachim Doujak sein neues Comic-Heft präsentieren wird. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen und Karten bei Kultur Langenlois unter 02734/3450, e-mail office@kulturlangenlois.at und http://www.kulturlangenlois.at/.

Ebenfalls am Freitag, 28. November, bietet die herbstliche „Kabarett & Comedy" Schiene des Congress Casinos Baden ab 19.30 Uhr Weihnachtscomedy von und mit den Kernölamazonen unter dem Titel „Kugel & Keks". Nähere Informationen und Karten beim Congress Casino Baden unter 02252/444 96-444 und e-mail tickets.ccb@casinos.at.

Kabarett gibt es am Freitag, 28. November, auch in der Bühne im Hof in St. Pölten, wo Lukas Resetarits ab 20 Uhr über seinen „Un Ruhe Stand" räsoniert. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at und http://www.bih.at/.

Ein weiterer Kabarettabend geht am Samstag, 29. November, im Danubium, dem neuen Tullner Stadtsaal, über die Bühne, wo Gernot Kulis ab 19.30 Uhr mit seinen „Kulisionen" Station macht. Nähere Informationen und Karten u. a. unter 02272/626 93 und http://www.tullnkultur.at/.

„Das (perfekte) Desaster Dinner" bietet die Landwirtschaftliche Fachschule Poysdorf am Samstag, 29. November. Serviert wird die Komödie von Marc Camoletti in der von Michael Niavarani für das Stadttheater Berndorf erstellten Bearbeitung ab 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten unter 0676/9624262, Rudi Weiß.

Der Frage „Wer ist die Schönste im ganzen Land?" widmet sich ab Samstag, 29. November, das TAM, Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya, wenn Ewald Polacek seine Version von Schneewittchen, dem Prinzen und den Zwergen als modernes Märchen für Jung und Alt zur Aufführung bringt; Beginn ist um 16 Uhr. Folgetermine: 30. November sowie 7. und 13. Dezember jeweils ab 17 Uhr bzw. 5. und 12. Dezember jeweils ab 19 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim TAM unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at und http://www.tam.at/.

Mit „Die Geschichte eines Fremden" beschließen Udo Samel und Martin Ptak am Sonntag, 30. November, ab 17 Uhr im Klangraum Krems Minoritenkirche die diesjährige Ausgabe von „Wachau in Echtzeit": Der Burgschauspieler wird dabei aus Johann Wolfgang von Goethes „Wilhelm Meisters Wanderjahre" rezitieren, Ptak spielt dazu Klavier, Posaune und Harmonium. Nähere Informationen und Karten unter 02752/54060, e-mail office@wachaukulturmelk.at und http://www.wachauinechtzeit.at/.

Schließlich lädt die 51. NÖ Landesbuchausstellung in Baden am Dienstag, 2. Dezember, zu einer - unkommentierten - Lesung von Otto Brusatti aus dem Koran, der Heiligen Schrift des Islam, in das Haus der Kunst in Baden. Beginn ist um 19 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Haus der Kunst unter 02252/868 00-522.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung