03.11.2014 | 13:27

Start der Aufbauarbeiten für die NÖ Landesausstellung in Frankenfels-Laubenbachmühle

LR Wilfing: „Nachhaltige Tourismus-Effekte für die gesamte Region"

Verkehrs-Landesrat Mag. Karl Wilfing und NÖVOG-Geschäftsführer Dr. Gerhard Stindl übergaben vergangene Woche symbolisch den Schlüssel der Remise des neuen Betriebszentrums der Mariazellerbahn an Kurt Farasin, Geschäftsführer der Niederösterreichischen Landesausstellungen, und Guido Wirth, Projektleiter der Niederösterreichischen Landesausstellungen. Mit dieser Übergabe fiel zugleich der Startschuss für die Aufbauarbeiten der Landesschau 2015 unter dem Titel „Ötscher:Reich - Die Alpen und wir" am Standort Frankenfels-Laubenbachmühle.

„Die Niederösterreichische Landesausstellung 2015 wird für die gesamte Region nachhaltige Tourismus-Effekte bringen. Unser Betriebszentrum Laubenbachmühle spielt hier eine zentrale Rolle, da sie das Einstiegsportal zur Landesausstellung sein wird. Mit der Schlüsselübergabe an die Landesausstellung beginnen nun die Umbauarbeiten in der Remise, die bald auf zwei Ebenen sozusagen ein begehbares Modell der Ötscher-Region beheimaten wird. Auch die Himmelstreppe bereitet sich für den Gästeansturm vor: Für 2015 haben wir kurzfristig eine Taktverstärkung für die Gäste der Landesschau veranlasst", so Landesrat Wilfing.

„Das neue Betriebszentrum der Mariazellerbahn von Architekt Johannes Zieser steht für technologische Innovation auf Basis einer langen Tradition. Wir übergeben dieses mit dem Niederösterreichischen Holzbaupreis 2014 ausgezeichnete Gebäude daher gerne an die Niederösterreichische Landesausstellung 2015", so NÖVOG-Geschäftsführer Stindl.

„Die Niederösterreichische Landesausstellung 2015 ist ein Aufbruchsort zur Entdeckung des Ötscher-Reichs", so Farasin. Er sagte weiters: „Der Dialog des Gebäudes mit der Landschaft scheint uns ideal, um in der Remise die Geschichte des Lebens der Menschen im alpinen Mostviertel, im gesamten Alpenraum zu erzählen. Die Fahrt von Laubenbachmühle nach Wienerbruck mit der Mariazellerbahn ist zentraler Teil des Ausstellungserlebnisses." Projektleiter Wirth bedankte sich für die gute Zusammenarbeit: „Die Vorbereitungsarbeiten der NÖVOG zur Übergabe des Gebäudes laufen optimal. Nun krempelt unser Team die Ärmel auf, damit bis zum 25. April 2015 hier alles steht." Zunächst werde eine zweistöckige Architektur in der Architektur hergestellt, danach folgen die Einbauten für die Ausstellung. „Zeitnah vor der Ausstellung werden die Objekte angeliefert, die Spannendes über die Geschichte und die Zukunft der Region erzählen werden", so Wirth.

Für Besucherinnen und Besucher der Niederösterreichischen Landesausstellung 2015 wird es auch spezielle Angebote mit der Mariazellerbahn geben. So ist die Fahrt mit der Mariazellerbahn von Laubenbachmühle zum Naturparkzentrum Ötscher-Basis in Wienerbruck sowie der Shuttlebus von Wienerbruck nach Neubruck im Ticketpreis der Niederösterreichischen Landesausstellung 2015 (Normalpreis 12 Euro) enthalten. Zusätzlich gibt es das „Ötscher:Reich"-Tagesticket um nur 24,90 Euro. Es inkludiert den Eintritt zur Niederösterreichischen Landesausstellung 2015 sowie die Fahrt auf der gesamten Strecke der Mariazellerbahn für einen vollen Tag. Acht der insgesamt 15 „Ötscher:Reich"-Stationen in der Region sind mit der Mariazellerbahn erreichbar.

Nähere Informationen: Büro LR Wilfing, Florian Liehr, Telefon 02742/9005-12324, e-mail florian.liehr@noel.gv.at, Niederösterreichische Landesausstellung, Mag. Florian Müller, Telefon 0664/604 99-652, e-mail florian.mueller@noe-landesausstellung.at, http://www.noe-landesausstellung.at/, NÖVOG, Mag. Brigitta Pongratz, Telefon 0676/566-24 13, e-mail brigitta.pongratz@noevog.at, http://www.noevog.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Anita Quixtner, BA Tel: 0 27 42/90 05 -12 16 3
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung