28.10.2014 | 14:23

Förderung für institutionelle Kinderbetreuung in NÖ verbessert

Schwarz, Riedl: Angebot an Betriebe, Gemeinden und Träger zum Ausbau

Die verbesserte Förderung für Träger von institutionellen Kinderbetreuungseinrichtungen in Niederösterreich wird ab Jänner 2015 in Kraft treten. Die neuen Richtlinien wurden in der heutigen Sitzung der NÖ Landesregierung beschlossen. Der bisher gewährte Zuschuss zum Personalaufwand pro Kind wird durch eine Gruppenförderung abgelöst. Die Mehrkosten für das Land Niederösterreich betragen rund vier Millionen Euro.

Familien-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz meint dazu: „Bereits zu Beginn des Jahres 2013 haben wir in Niederösterreich eine umfassende Reform der Förderlandschaft für die Kinderbetreuung eingeleitet und in einem ersten Schritt verbesserte Förderungen für unsere Eltern geschaffen. In einem zweiten Schritt haben wir die Unterstützung für Tagesmütter und Tagesväter neu aufgestellt und für das aktuelle Jahr schließlich eine Übergangsförderung für bestehende Kinderbetreuungseinrichtungen während der 15a-Verhandlungen zum Ausbau der Kinderbetreuung eingeführt, die dem nun beschlossenen Prinzip der Gruppenförderung bereits sehr ähnlich war. Nun haben wir mit der neuen Trägerförderung ein attraktives und verbessertes Angebot für die verschiedenen Betreiber der Betreuungseinrichtungen geschnürt, das die Finanzierung der Einrichtung deutlich planbarer und nachhaltiger werden lässt. Es freut mich, dass mit dem heutigen Beschluss dieser Weg kontinuierlich fortgesetzt wird. Dieser steht für transparente, einfache und nachvollziehbare Unterstützung, damit Angebote in ganz Niederösterreich entstehen können, die den Wünschen und Bedürfnissen unserer Familien entsprechen."

Mag. Alfred Riedl, Präsident des NÖ Gemeindevertreterverbandes, sagt: „Die Reform der Trägerförderung bringt den Gemeinden Planungssicherheit für die kommenden Jahre. In Zeiten knapper Budgets und steigender Aufgaben können die Gemeinden jeden Cent gut brauchen. Mit dem neuen Förderangebot können wir die Familien und Kinder bei uns vor Ort in den Kinderbetreuungseinrichtungen noch besser unterstützen. Wir haben hier wieder durch die Partnerschaft von Land und Gemeinden gemeinsam eine Lösung für die Bürgerinnen und Bürger in unseren Gemeinden gefunden."

Künftig erhalten Betreiber einer Kinderbetreuungseinrichtung vom Land Niederösterreich und der Standortgemeinde eine pauschale Personalkostenförderung pro in Betrieb befindlicher Gruppe, deren Höhe an die konkreten Wochen- und Jahresöffnungszeiten gebunden ist. Für Integrationsgruppen in den Horten stehen zusätzliche Fördermittel zur Verfügung. Zusätzlich zur Personalkostenförderung gewährt die Standortgemeinde unter bestimmten Voraussetzungen eine Infrastrukturpauschale pro Gruppe.  

Nähere Informationen: Büro LR Schwarz, Mag. (FH) Dieter Kraus, Telefon 02742/9005-12655, e-mail dieter.kraus@noel.gv.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 4
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung