24.10.2014 | 11:09

Schneebergland - Modellregion für aktives Altern im ländlichen Raum

Präsentation am 27. Oktober im Schloss Bad Fischau - Brunn

Das Schneebergland war die erste Region in Niederösterreich, die das Thema demografischer Wandel aufgegriffen hat und im Rahmen von LEADER einen Demografie-Check erstellen ließ. Weil die zunehmende Abwanderung aus der Peripherie, die steigende Lebenserwartung und das Aufbrechen alter Familienstrukturen neue Strategien für die Regionsentwicklung erfordern, wurden dabei gemeinsam mit Gemeinden, Wohlfahrtseinrichtungen, Wirtschaft und Bürgern beispielhafte Initiativen und Handlungsvorschläge erarbeitet und in Pilotversuchen erprobt.

Diese Maßnahmen für einen konstruktiven Umgang mit den Herausforderungen des demografischen Wandels setzen umfassend an allen Belangen der Daseinsvorsorge an, wodurch das Schneebergland und seine ungarische Partnerregion Keszthely im Rahmen des EU-Projektes „Active Ageing" als Modellregionen eine Vorreiterrolle einnehmen.

Präsentiert werden die Ergebnisse der zweijährigen Entwicklungsarbeit in Form neuer Arten der Nahversorgung, eines generationengerechten Bauens und organisierter Nachbarschaftshilfe für Ältere im Alltag am Montag, 27. Oktober, ab 13 Uhr im Schloss Bad Fischau - Brunn.

Nähere Informationen beim Projektmanagement Regionalverband Industrieviertel unter 0676/812-20339, Mag. Dr. Ingeborg Derkits, und e-mail i.derkits@industrieviertel.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung