24.10.2014 | 10:20

Image-Kampagne „Menschen mit Ideen" der Maschinen & Metallwaren Industrie

Bohuslav: Branche ist wichtiger Faktor für Wirtschaftsstandort NÖ

Veit Schmid-Schmidsfelden, Obmann der Fachgruppe der Maschinen & Metallwaren Industrie Niederösterreich, Landesrätin Dr. Petra Bohuslav und Thomas Salzer, Obmann der Sparte Industrie der NÖ Wirtschaftskammer, eröffneten im NÖ Landhaus in St. Pölten die Ausstellung „Menschen mit Ideen“ (v.l.n.r.)
Veit Schmid-Schmidsfelden, Obmann der Fachgruppe der Maschinen & Metallwaren Industrie Niederösterreich, Landesrätin Dr. Petra Bohuslav und Thomas Salzer, Obmann der Sparte Industrie der NÖ Wirtschaftskammer, eröffneten im NÖ Landhaus in St. Pölten die Ausstellung „Menschen mit Ideen“ (v.l.n.r.)© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Mit „Menschen mit Ideen" wurde am heutigen Freitag im NÖ Landhaus in St. Pölten von Landesrätin Dr. Petra Bohuslav, Thomas Salzer, Obmann der Sparte Industrie der NÖ Wirtschaftskammer, und Veit Schmid-Schmidsfelden, Obmann der Fachgruppe der Maschinen & Metallwaren Industrie Niederösterreich (MMI), eine aus einem Buch und einer Ausstellung bestehende Image-Kampagne der MMI präsentiert.

„Die Branche ist ein ganz wichtiger Faktor für den Wirtschaftsstandort Niederösterreich. Mit 302 Unternehmen, die 23.778 Mitarbeiter beschäftigen bzw. 900 Lehrlinge ausbilden, mit einer Exportquote von 80 Prozent und einem BIP-Anteil von 14 Prozent handelt es sich um einen, von hohem Investitionsgrad und großer Nachhaltigkeit geprägten Top-Arbeitgeber in und für Niederösterreich, der einen wesentlichen Beitrag für Wohlstand und Lebensqualität leistet", betonte dabei Bohuslav.

Salzer führte aus: „Ein Investitionsvolumen von einer Million Euro im Produktionssektor in Niederösterreich steht für rund 14 Arbeitsplätze und bis zu 920.000 Euro Wertschöpfung." Insgesamt schafften die rund 90.000 niederösterreichischen Unternehmer direkt ca. 415.000 Arbeitsplätze, dabei würden jährlich 14,5 Milliarden Euro an Löhnen und Gehältern bezahlt, was einem Drittel des NÖ Bruttoinlandsproduktes entspreche. Zudem trügen die Unternehmer pro Jahr mehr als 5 Milliarden Euro zur Absicherung der sozialen Netze bei.

Schmid-Schmidsfelden stellte Buch und Ausstellung vor: Das von Dr. Charlotte Natmeßnig und Ao.Univ.Prof. MMag. Dr. Andreas Resch vom Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Wirtschaftsuniversität Wien verfasste und von der St. Pöltner New Design University mit metallenen Seiten designte Buch orientiert sich am „Neuen St. Galler Managementmodell". Die von der Berufsschule Neunkirchen gefertigte Ausstellung tourt bis 13. Dezember durch ganz Niederösterreich. Erste Station von insgesamt 14 Präsentationen ist (bis Dienstag, 28. Oktober) das NÖ Landhaus.

Nähere Informationen beim Büro LR Bohuslav unter 02742/9005-12322, Mag. (FH) Doris Mayer, MBA, und e-mail doris.mayer2@noel.gv.at bzw. beid er fachgruppe der MMI NÖ unter 02742/851-19240, Mag. Stefan Gratzl, und e-mail industrie.referat4@wknoe.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image