25.09.2014 | 11:25

Theater, Oper, Kabarett, Buchpräsentationen, Lesungen und mehr

Von „Dantons Tod" in Schwechat bis „Das Glück liegt so nah" in Krems

Im Theater Forum Schwechat feiert heute, Donnerstag, 25. September, ab 20 Uhr Georg Büchners Drama „Dantons Tod" in einer Inszenierung des jungen Schweizer Regisseurs Laurent Gröflin Premiere. Die Stückfassung der Lumpenbrüder Productions, welche die schicksalhafte Geschichte um die Protagonisten der Französischen Revolution auf ihre Kerninhalte kondensiert, ist weiters am 26. September sowie 1., 2., 3., 9., 10. und 11. Oktober, jeweils ab 20 Uhr, zu sehen. Nähere Informationen und Karten beim Theater Forum Schwechat unter 01/707 82 72, e-mail karten@forumschwechat.com und http://www.forumschwechat.com/.

Ebenfalls ab heute, Donnerstag, 25. September, wird im Stadtsaal Zwettl die französische Komödie „Man(n) trägt rosa" von Francis Veber gespielt; die Premiere beginnt um 20 Uhr. Regie bei dieser Produktion des TheaterHerbstes Grenzenlos führt Marius Schiener. Folgetermine: 26. und 27. September sowie 2., 3. und 4. Oktober, jeweils ab 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten u. a. unter 0664/963 95 28 und http://www.theaterherbst.at/.

Ab heute, Donnerstag, 25. September, geht auch das 24. Internationale „Szene Bunte Wähne" Theaterfestival über die Bühne. Bis 4. Oktober entführen dabei internationale Produktionen im nördlichen Niederösterreich und in St. Pölten unter dem Leitmotiv „Das Mee(h)r in mir" junges Publikum aller Altersstufen und ihre Familien an den Sehnsuchtsort Meer, beschäftigen sich mit den Themen Wasser und Umweltschutz, aber auch mit den Potenzialen und Stärken, die in den Menschen stecken. Nähere Informationen und Karten unter 02982/202 02 und http://www.sbw.at/.

Im Dietmayrsaal von Stift Melk wird heute, Donnerstag, 25. September, ab 19.30 Uhr das Buch „Points of Passage" (ISBN: 978-3-9502328-9-9) vorgestellt. Aus den neuen literarischen Texten zum Kolomanijahr lesen Josef Kleindienst, Erwin Uhrmann und Magda Woitzuck. Nähere Informationen beim Stift Melk unter 02752/555-230, e-mail kultur@stiftmelk.at und http://www.stiftmelk.at/ bzw. http://www.pointsofpassage.com/.

Zu einer Buchpräsentation lädt heute, Donnerstag, 25. September, auch das Literaturhaus NÖ in Krems/Stein, wo ab 20 Uhr der neueste Groll-Krimi von Erwin Riess, „Herr Groll und das Ende der Wachau", zum ersten Mal in Niederösterreich vorgestellt wird. Nähere Informationen und Karten beim Literaturhaus NÖ unter 02732/728 84 und 0664/432 79 73, e-mail ulnoe@ulnoe.at und http://www.ulnoe.at/.

Morgen, Freitag, 26. September, wird dann die im Salzburger Otto Müller Verlag erschienene Wachaureise des streitbaren Rollstuhlfahrers ab 19 Uhr in der Galerie Kultur Mitte in Krems vorgestellt. Nähere Informationen bei der Galerie Kultur Mitte unter 02732/824 13 bzw. 0676/924 96 86.

Mit „Vorletzte Worte" steht morgen, Freitag, 26. September, im Bühnenwirtshaus Juster in Gutenbrunn Kabarett auf dem Programm. Die Vorpremiere des neuen Programmes von Joesi Prokopetz beginnt um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Bühnenwirtshaus Juster unter 02874/6253, e-mail tickets@buehnenwirtshaus.at und http://www.buehnenwirtshaus.at/.

Kabarett gibt es morgen, Freitag, 26. September, auch in der Bühne im Hof in St. Pölten, wo Gabriela Benesch sich ab 20 Uhr als „Cavewoman" und dem Publikum damit einen Schnellkurs in Sachen Mann-Frau-Beziehung präsentiert. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at und http://www.bih.at/.

Im Wald4tler Hoftheater in Pürbach wird morgen, Freitag, 26., und am Samstag, 27. September, jeweils ab 20.15 Uhr die zweite Auflage des „Wald4tler Theatercups" ausgetragen. Das im Vorjahr im Rahmen des Festivals „Szene Bunte Wähne" gestartete Projekt soll 2015 auf ganz Österreich ausgeweitet werden. Nähere Informationen und Karten beim Wald4tler Hoftheater in Pürbach unter 02853/784 69, e-mail wki@w4hoftheater.co.at und http://www.w4hoftheater.co.at/ bzw. 02982/202 02 und http://www.sbw.at/.

Das Festspielhaus St. Pölten eröffnet seine Saison am Samstag, 27. September, mit der Österreich-Premiere von Wolfgang Amadeus Mozarts Oper „Die Zauberflöte" in einer multimedialen Inszenierung des Intendanten der Komischen Oper Berlin, Barrie Kosky, und des britischen Künstlerduos 1927 (Suzanne Andrade und Paul Barritt); Beginn ist um 19.30 Uhr. Dabei interagieren die Sänger mit Trickfilmanimationen; es spielen die NÖ Tonkünstlern unter Kristiina Poska. Am Sonntag, 28. September, gibt es ab 16 Uhr eine weitere Vorstellung; nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-222, e-mail karten@festspielhaus.at und http://www.festspielhaus.at/.

Die „Kabarettschiene Mistelbach" bringt am Samstag, 27. September, ab 19.30 Uhr Gery Seidl mit „Bitte.Danke" auf die Bühne des Mistelbacher Stadtsaals. Nähere Informationen und Karten unter 02572/2515-5262, e-mail kabarett@mistelbach.at und http://www.mistelbach.at/.

Die diesjährige „Septemberlese" am Samstag, 27. September, in Langenlois steht literarisch ganz im Zeichen starker Frauen: Ab 18 Uhr liest Barbara Coudenhove-Kalergi auf Schloss Gobelsburg aus ihrem Roman „Zuhause ist überall", ab 20 Uhr geht es im Weingut Fred Loimer mit dem Debütroman „Das Fell der Tante Meri" der jungen österreichischen Autorin Theodora Bauer weiter, für den literarischen Abschluss sorgt ab 22 Uhr im Ursin Haus die in Wien lebende ukrainische Schriftstellerin Tanja Maljartschuk mit „Biografie eines zufälligen Wunders". Musikalisch begleitet wird der Abend vom Duo Krzysztof Dobrek und Aliosha Biz. Nähere Informationen und Karten unter 02734/2000 und 02734/3450 bzw. http://www.langenloiskultur.at/.

Gelesen wird am Samstag, 27., und Sonntag, 28. September, auch in Heidenreichstein, wo heuer der britische Bestsellerautor Ian McEwan Ehrengast von „Literatur im Nebel" ist. Nähere Informationen und das detaillierte Programm bei der Stadtgemeinde Heidenreichstein unter 02862/523 36, e-mail info@heidenreichstein.gv.at und http://www.literaturimnebel.at/.

Am Montag, 29. September, wird ab 12 Uhr in der Römischen Therme im Freilichtmuseum Petronell des Archäologischen Parks Carnuntum das in der Reihe „Zaberns Bildbände zur Archäologie - Sonderbände der Antiken Welt" erschienene Buch „Carnuntum - Wiedergeborene Stadt der Kaiser" vorgestellt; die Festrede hält Landeshauptmannstellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka. Nähere Informationen und Anmeldungen beim Archäologischen Park Carnuntum unter 02163/3377-799, e-mail anmeldung@carnuntum.co.at und http://www.carnuntum.co.at/.

Schließlich laden die Volkskultur Niederösterreich und der Christian Brandstätter Verlag am Dienstag, 30. September, ab 18.30 Uhr zur Buchpräsentation von Sepp Forchers „Das Glück liegt so nah - Warum wir auf Österreich stolz sein können" in das Haus der Regionen in Krems/Stein. Nähere Informationen und Anmeldungen unter 02275/4660, e-mail office@volkskulturnoe.at und http://www.volkskulturnoe.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung