19.09.2014 | 08:36

Eröffnung des Wirtshauses „Leopold" in Marktl/Lilienfeld

LH Pröll: „Gepflegte Wirtshauskultur ist ein guter Wegweiser in die Zukunft"

Das Wirtshaus „Leopold“ in Marktl/Lilienfeld eröffneten offiziell Dr. Cornelius Grupp, Küchenchefin Marianne Gnedt und Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll. (v.l.n.r.)
Das Wirtshaus „Leopold“ in Marktl/Lilienfeld eröffneten offiziell Dr. Cornelius Grupp, Küchenchefin Marianne Gnedt und Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll. (v.l.n.r.)© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich an presse@noel.gv.at.

Da das alte Wirtshaus in Marktl/Lilienfeld bereits baufällig war, wurde im Jahr 2012 entschieden, dieses abzureißen und ein gänzlich neues Gebäude im Stil eines traditionellen Wirtshauses neu zu bauen. Gestern, Donnerstag, wurde der „Leopold - Unser Wirtshaus" nun offiziell von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll eröffnet. Hausherr Dr. Cornelius Grupp und seine Gattin Leopoldine freuten sich, in der neuen Lokalität, einem Ort der Gastlichkeit, der Begegnungen und der Pflege von Tradition, über 200 Gäste begrüßen zu können.

Er habe „großen Respekt vor Leopoldine und Cornelius Grupp", so Landeshauptmann Pröll. „Cornelius und seine Familie sind nicht nur tüchtige Unternehmer, sie haben auch eine unglaublich sensible soziale Seite. Das spricht aus diesem Haus", so der Landeshauptmann. Der „Leopold" solle zu einem „Kommunikationszentrum, wo die Menschen sich ausreden können" werden. „Dieser Ort kann einer sein, wo man spürt, welche Verantwortung man gegenüber dem Anderen hat", so Pröll. Er betonte weiters: „Eine gepflegte Wirtshauskultur ist mit Sicherheit ein guter Wegweiser in die Zukunft."

Der Landeshauptmann betonte, dass es wichtig sei, die „wahren, tragfähigen Werte der Gesellschaft in den Vordergrund zu stellen". Er sei der festen Überzeugung, dass das, was vor über 2.000 Jahren Bestand hatte, mit Sicherheit auch in den nächsten 2.000 Jahren Bestand haben wird. Pröll bedankte sich bei Leopoldine und Cornelius Grupp und wünschte ihnen für die Zukunft alles Gute sowie „viel Sensibilität im Sozialen". „Das zeichnet euch aus", so Pröll zu dem erfolgreichen Unternehmerpaar.

Grupp führte aus, dass mit dem „Leopold - Unser Wirtshaus" ein hoher Anspruch und auch eine Verantwortung verbunden seien. „Mit ‚unser\' sind alle in die Verantwortung genommen", so der Unternehmer. Durch Kommunikation sollten die Menschen hier miteinander und zueinander finden. „Leopold" sei deshalb als Name für das Wirtshaus gewählt worden, weil „der Heilige Schutzpatron von Niederösterreich über uns wachen soll", so Grupp. Er bedankte sich bei „Otto Rau, der als Architekt gewirkt hat und allen helfenden Köpfen und Händen, dass dieses Wirtshaus so geworden ist".

Bürgermeister Herbert Schrittwieser sagte, dass Cornelius Grupp „nicht nur an die wirtschaftliche Seite seines Unternehmens denkt, sondern auch eine sehr gute Entwicklung in dieses Tal geführt hat". In den vergangenen fünf Monaten, in denen der „Leopold - Unser Wirtshaus" bereits geöffnet habe, konnte man die Wirkung bereits erproben und feststellen, dass das Wirtshaus „weit über die Gemeinde hinausstrahlt", denn es liege nahe der Via Sacra und am Radweg nach Mariazell. Das Wirtshaus sei ein Ort, der sich anbiete zum Musizieren und für Begegnungen, so Schrittwieser.

Die Segnung des „Leopold" und des Marterls vor dem Wirtshaus erfolgte durch Abt Mag. Matthäus Nimmervoll. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung von der Lilienfelder Blasmusik.

Nähere Informationen: Wirtshaus „Leopold", Marktler Straße 27, Telefon 02762/202 00, e-mail wirtshaus@leopold-marktl.at, http://www.wirtshaus-leopold.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Anita Quixtner, BA Tel: 0 27 42/90 05 -12 16 3
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image