28.07.2014 | 15:03

Halbjahresbilanz im Tourismus zeigt erfreuliches Bild

LR Bohuslav: „Perfekte Witterungsverhältnisse für Kurzurlaub in Niederösterreich genutzt"

Die aktuelle Hochrechnung der Statistik Austria bestätigt die positive Entwicklung in Niederösterreichs Tourismus- und Freizeitwirtschaft. Im Juni stiegen die Nächtigungen gegenüber dem Vorjahr auf rund 670.000, das bedeutet einen Zuwachs von 10,5 Prozent. Auch bei den Ankünften konnte man mit einem Plus von 14,4 Prozent (270.100 Ankünfte) kräftig zulegen. Ebenfalls sehr erfreulich ist ein Blick in die Nächtigungs-Zwischenbilanz für die aktuelle Saison. Von Jänner bis Juni 2014 verzeichnete Niederösterreich rund 3.100.000 Übernachtungen, das bedeutet eine Steigerung um 93.800 Nächtigungen (+ 3,2 Prozent) gegenüber dem Vorjahr und ist das drittbeste Bundesländerergebnis in Österreich. Bei den Ankünften wurde im selben Zeitraum ein Plus von 3,9 Prozent (42.000 Ankünfte) erzielt.

„Die Gründe für die positive Nächtigungsentwicklung sind vielfältig", so Tourismus-Landesrätin Dr. Petra Bohuslav. „Speziell in der Sommervorsaison haben viele Gäste die günstig gelegenen Feiertage und die perfekten Witterungsverhältnisse für einen Kurzurlaub in Niederösterreich genutzt. Wenn man den Mai und Juni im Detail betrachtet, konnten wir mit einer Steigerung von 6,5 Prozent im Bundesländervergleich das zweitbeste Ergebnis erzielen". Dabei sind die Nächtigungen im Juni im Vergleich zum Vorjahr aufgrund des Hochwassers von 2013 überdurchschnittlich gestiegen.

Neben den positiven Nächtigungszahlen zeigt sich auch der Ausflugstourismus in Niederösterreich von seiner besten Seite. „Mit der Niederösterreich-Card haben wir das passende Produkt am Markt und decken damit inhaltlich genau die Wünsche der Ausflügler ab. Über 133.000 Cards wurden in der laufenden Saison bereits verkauft, 319 Ausflugsziele kann man bei freiem Eintritt besuchen", so Prof. Christoph Madl, MAS, Geschäftsführer der Niederösterreich-Werbung.

Die kommenden Wochen zeigen ein vorteilhaftes Bild. „Nach Rücksprache mit unseren Destinationen sind unsere Betriebe für die restlichen Sommerferien gut gebucht. Das reichhaltige Wein- und Kulinarikangebot sowie unsere Aktiv- und Naturangebote wie Radfahren, Wandern oder ein Urlaub am Bauernhof werden gut angenommen", so Madl. Ein Trend aus den letzten Jahren scheint sich dabei mit dem kurzfristigen Buchungsverhalten fortzusetzen. Auch im Herbst ist man mit dem „Weinherbst Niederösterreich", der Ende August in die 19. Saison startet und über 800 Veranstaltungen rund um Kulinarik und Brauchtum bietet, sehr gut aufgestellt.

Nähere Informationen: Büro LR Bohuslav, Mag. Lukas Reutterer, Telefon 02742/9005-12026, e-mail lukas.reutterer@noel.gv.at oder Niederösterreich-Werbung, Marian Hiller, Telefon 02742/9000-19844, e-mail marian.hiller@noe.co.at.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Anita Quixtner, BA Tel: 0 27 42/90 05 -12 16 3
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung