13.05.2014 | 11:59

Innovative Projekte aus Niederösterreich ausgezeichnet

LR Bohuslav: „Verdiente Silber-Medaille für Niederösterreich"

Kürzlich wurde in Bad Tatzmannsdorf der zweite „Österreichische Innovationspreis Tourismus" (ÖIT) verliehen. Gewürdigt wurden die neuartigsten Angebote aus der Tourismus- und Freizeitwirtschaft. Zwei niederösterreichische Beiträge erreichten dabei Top-Platzierungen: der „Weinweg Langenlois und Gartenweg Schiltern" sowie das Projekt „Tafeln im Weinviertel".

In der Kategorie „Saisonale, buchbare, kulturtouristische Ganzjahresangebote" rangiert das Ursin Haus mit seinem „Weinweg Langenlois und Gartenweg Schiltern" auf dem zweiten Platz. „Eine verdiente Silber-Medaille für Niederösterreich. Mit dem Weinweg in Langenlois und dem Gartenweg Schiltern wurden Themenwege geschaffen, die durch ihre interaktiven und künstlerischen Stationen einzigartig in dieser Form sind", so Tourismus-Landesrätin Dr. Petra Bohuslav.

Der Gartenweg Schiltern verbindet zwei der attraktivsten Ausflugsziele der Region miteinander. Von den Kittenberger Erlebnisgärten bis zum Arche Noah Schaugarten erfreut er auf einer malerischen Strecke von rund vier Kilometern die Sinne. Insgesamt laden 21 Projektpartner dazu ein, die blühende Vielfalt dieses Landstrichs zu entdecken: Der Themenweg führt eindrucksvoll an der Gartendorfschule und an historischen Gemeinschaftsgärten, an Privatgärten spannender Künstler und an schmackhaften Heurigen entlang. Der Weinweg Langenlois sticht dagegen durch seine ungewöhnliche Gestaltung hervor. Eine Schaukel, die zur Wetterbeobachtung einlädt, eine meterhohe Rebschere oder ein gigantischer Regenwurm sind nur drei der ungewöhnlichen Objekte, die den etwa sechs Kilometer langen Weg pflastern. Vorbei an den bekannten Langenloiser Rieden Dechant, Käferberg, Steinhaus und Schenkenbichl gibt er Einblick in den „Arbeitsplatz Weingarten" und in das Handwerk der 25 am Projekt beteiligten Langenloiser Winzer. „Der Weinweg Langenlois und der Gartenweg Schiltern überzeugten die Fachjury aufgrund der attraktiven Gestaltung und der intensiven Zusammenarbeit mit den lokalen Akteuren in der Planungs- und Umsetzungsphase. Ein schöner Erfolg für alle Beteiligten", so Projektleiterin Mag. (FH) Claudia Brauneis.

Auf Sinnesfreuden setzt auch das Projekt „Tafeln im Weinviertel", welches in der Kategorie „Saisonale, buchbare, kulturtouristische Angebote" zu den Nominierten zählte und niederösterreichweit den ersten  Platz erreichte. „‚Tafeln im Weinviertel‘ bringt die genussvolle Gelassenheit des Weinviertels treffend zum Ausdruck. Die Veranstaltungsserie ist ein Genuss für alle Sinne und lebt vor allem von der wunderbaren Landschaft", so DI Hannes Weitschacher, Geschäftsführer der Weinviertel Tourismus GmbH. Von Juni bis Ende August verwandeln sich 22 Orte in der Region einen Abend lang zum Outdoor-Restaurant. Zwischen Reben und in Schlosshöfen, in Kellergassen oder inmitten blühender Wiesen wird eine lange, weiß gedeckte Tafel aufgebaut. Heimische Star-Köche bereiten aus regionalen und saisonalen Zutaten wie Wild, Kartoffeln oder Kürbis schmackhafte Fünf-Gänge-Menüs zu. Dazu werden von den lokalen Winzern passende Weine kredenzt.

„Genuss - vom kulinarischen Genuss über den Weingenuss bis zum Landschaftsgenuss - ist eines der zentralen Reisemotive unserer Urlaubs- und Ausflugsgäste. Aus diesem Grund haben wir in den letzten Jahren zahlreiche Initiativen ins Leben gerufen, die die Genusskompetenz Niederösterreichs spürbar und erlebbar machen", so Prof. Christoph Madl, MAS, Geschäftsführer der Niederösterreich-Werbung.

Nähere Informationen: Büro LR Bohuslav, Mag. Lukas Reutterer, Telefon 02742/9005-12026, e-mail lukas.reutterer@noel.gv.at, Niederösterreich-Werbung, Marian Hiller Telefon 02742/9000-19844, e-mail marian.hiller@noe.co.at, http://www.niederoesterreich.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Anita Quixtner, BA Tel: 0 27 42/90 05 -12 16 3
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung