18.03.2014 | 11:37

Konzertveranstaltungen in Niederösterreich

Von „Musik einer Liebe" bis „Kunst in der Mariengasse"

Im Max-Reinhardt-Foyer der Bühne Baden schildert der szenische Klavierabend „Musik einer Liebe" morgen, Mittwoch, 19. März, ab 19.30 Uhr die dramatische Liebesgeschichte zwischen Robert Schumann und Clara Wieck (Klavier und Rezitation: Elisabeth Eschwé). „Nur der Mann im Mond schaut zu ..." heißt es dann am Samstag, 22. März, wenn das Orchester der Bühne Baden und Katja Reichert ab 15 Uhr zu einem Kinderkonzert für junges Publikum ab sechs Jahren laden. Dazu kommt noch für Liebhaber klassischer Musik am Samstag, 5. April, ab 19.30 Uhr ein Symphoniekonzert des Orchesters der Bühne Baden mit „Die Moldau" von Bedřich Smetana u. a. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne Baden unter 02252/485 47, e-mail ticket@buehnebaden.at und http://www.buehnebaden.at/.

Gemeinsam mit ihrer Band wandelt Gina Schwarz bei der Präsentation ihres neuen Albums „Jazzista" am Donnerstag, 20. März, ab 20.30 Uhr in der „babü" in Wolkersdorf durch die verschiedenen Spielformen des Jazz. Nähere Informationen und Karten in der „babü" Wolkersdorf unter 02245/83 37 42, e-mail babue.wolkersdorf@gmx.at und http://www.babue.com/.

Die Gruppe Scherzinfarkt bringt am Donnerstag, 20. März, ab 20 Uhr im Leo-Fuhrmann-Saal in Traiskirchen-Tribuswinkel musikalisches Kabarett unter dem Titel „...aber so etwas noch nicht" auf die Bühne (Regie: Doris Happl). Karten unter 0680/311 45 40 und e-mail karten@scherzinfarkt.at; nähere Informationen beim Kulturamt Traiskirchen unter 02252/50 85 21-10 und e-mail office@traiskirchen.gv.at.

Ebenfalls am Donnerstag, 20. März, wird im Stift Klosterneuburg die diesjährige Konzertreihe „Junge Talente der Klassik" mit Dalibor Karvay (Violine) und Daniel Buranovský (Klavier) aus der Slowakei eröffnet, die Werke von Henryk Wieniawski, Maurice Ravel und Niccolò Paganini spielen. Am Donnerstag, 3. April, folgen Liu Le (Klavier), Ni Xuan (Violine) und Vincent Jiang Gatke (Klavier) aus China mit Kompositionen von Joseph Haydn, Frédéric Chopin, Sergei Rachmaninow und Edvard Grieg. Beginn ist jeweils um 19 Uhr; nähere Informationen und Karten unter 02243/411-212, e-mail tickets@stift-klosterneuburg.at und http://www.stift-klosterneuburg.at/.

Im Kristallsaal des Rothschildschlosses in Waidhofen an der Ybbs treten am Donnerstag, 20. März, ab 20 Uhr Michaela Rabitsch und das Robert Pawlik Quartett auf, deren Programm „Voyagers" von zahlreichen Tournee-Eindrücken in Europa, Asien und Afrika geprägt ist. Am Samstag, 29. März, serviert dann die Sopranistin Mojca Erdmann, begleitet von Gerold Huber am Klavier, im Rahmen des „Klangraums Waidhofen" ein „Lieder Soufflé" von Wolfgang Amadeus Mozart über Franz Schubert und Robert Schumann bis zu Richard Strauss. Nähere Informationen und Karten beim Tourismusbüro Waidhofen an der Ybbs unter 07442/511-255, e-mail tourismus@waidhofen.at bzw. http://www.klangraum.waidhofen.at/.

Im Cinema Paradiso in St. Pölten tritt am Donnerstag, 20. März, die Bluesband Raphael Wressnigs Rhythm & Blues Summit auf. Am Donnerstag, 27. März, präsentieren dann die fünf Musiker von Garish ihr neues Album „Trumpf". Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Cinema Paradiso St. Pölten unter 02742/214 00, e-mail office@cinema-paradiso.at und http://www.cinema-paradiso.at/.

Die Stadtgemeinde Bad Vöslau lädt am Donnerstag, 20. März, ab 16 Uhr zu einem Konzert in die Residenz am Kurpark. Am Samstag, 22. März, gibt es dann in der Musikschule Bad Vöslau ab 10.30 Uhr eine „Matinée für Fagott, Oboe und Horn". Nähere Informationen bei der Tourist-Info der Stadtgemeinde Bad Vöslau unter 02252/761 61-45, e-mail gertraud.lepimpec@badvoeslau.at und http://www.badvoeslau.at/.

Am Freitag, 21. März, spielt das Mödlinger Symphonische Orchester ab 19.30 Uhr in der Südstadtkirche in Maria Enzersdorf Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy u. a. Nähere Informationen und Karten beim Mödlinger Info-Service unter 02236/267 27.

Am Freitag, 21. März, erklingen auch ab 21 Uhr im Alten Depot in Mistelbach unter dem Titel „yodel, dudel & more" groovige Jodler der Schweizer Ethnopopperin Christina Zurbrügg samt Band. Nähere Informationen und Karten beim Alten Depot Mistelbach / Verein Erste Geige unter 02572/3955, e-mail office@erste-geige.at und http://www.erste-geige.at/.

Die Mostviertler Blechmusikanten laden am Freitag, 21. März, ab 20 Uhr im Gasthaus Riedl in Mank zu einem Volksmusikabend. Mit dabei sind auch D‘Schlofhaum Baum, die Stifta Geigenmusi und der Scheibbser Dreier. Nähere Informationen und Karten unter 02755/2289.

Im Bühnenwirtshaus Juster in Gutenbrunn wird am Freitag, 21. März, die Beatles-Show „All you need is ..." serviert, ehe am Freitag, 4. April, das Dreiergespann Kollegium Kalksburg „Weid sama kuma" meint. Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Bühnenwirtshaus Juster unter 02874/6253, e-mail tickets@buehnenwirtshaus.at und http://www.buehnenwirtshaus.at/.

Im Haus der Regionen in Krems/Stein, wo derzeit Griechenland zu Gast ist, widmen Lakis Jordanopoulos, Loukia Agapiou und ihr Ensemble Sterne des Südens das Konzert „Der Sohn von Athen" am Freitag, 21. März, dem Komponisten Manos Hatsidakis. Im Zeichen des Rembetiko, des griechischen Blues, steht dann das Konzert des Ensembles Kompania am Samstag, 29. März. Am Samstag, 5. April, orientiert sich dann ein „AufhOHRchen" mit alten und neuen Melodien und Liedern, Jodlern aus dem Alpenraum und flotten Tänzen am Mühlviertel; mit dabei sind das Mühlviertler Quintett und das Dumfart Trio. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Haus der Regionen unter 02732/850 15-23, e-mail ticket@volkskultureuropa.org und http://www.volkskultureuropa.org/.

Am Samstag, 22. März, gehen im Stadtsaal St. Pölten die diesjährigen „Meisterkonzerte" mit einem Orchesterkonzert des Vienna International Orchestra unter Amaury du Closel zu Ende. Zur Aufführung gelangen dabei Georg Friedrich Händels Trompetenkonzert, Joseph Haydns Cello-Konzert Nr. 1 C-Dur und Wolfgang Amadeus Mozarts Konzertrondo D-Dur für Klavier und Orchester; zudem wird Katharina Stemberger aus Sergeij Prokofievs musikalischem Märchen „Peter und der Wolf" vortragen. Karten bei der Buchhandlung Schubert unter 02742/35 31 89; nähere Informationen unter 02742/333-2601, e-mail office@klangweile.at und http://www.klangweile.at/.

Im Historischen Festsaal der Sparkasse Hollabrunn geben Thomas Künne und Eugenie Haidowatz, begleitet von Petra Greiner am Klavier, am Samstag, 22. März, ab 19 Uhr einen Liederabend mit Robert Schumanns „Liederkreis" op. 39 sowie ausgewählten Liedern von Edvard Grieg. Nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Hollabrunn unter 02952/2102 bzw. e-mail elisabeth.neuteufel@a1.net.

Lieder von Georg Kreisler, Roland Neuwirth und Janis Joplin sowie Texte von Heli Deinboek und H. C. Artmann umfasst hingegen der „Feier.Abend" mit Erwin Steinhauer am Samstag, 22. März, ab 19.30 Uhr in der Arbeiterkammer Mödling. Nähere Informationen und Karten beim Kulturreferat Mödling unter 02236/400-103.

„Komm ein bisschen mit nach Italien" meint die Zuckerwatte Combo am Samstag, 22. März, im Kammgarnsaal in Traiskirchen-Möllersdorf, wo ab 19.30 Uhr eine Revue mit deutschen Schlagern wie „Nur der Bossa Nova", „Tipi-tipi-tipso", „Teeny-Weeny-Strandbikini", „Zwei kleine Italiener" etc. auf dem Programm steht. Nähere Informationen und Karten beim Kulturamt Traiskirchen unter 02252/50 85 21-10.

„Junge Musikanten - spielt‘s auf!" heißt es am Samstag, 22. März, ab 19 Uhr im Plenkersaal in Waidhofen an der Ybbs, wo junge Musikanten des Musikschulverbandes Waidhofen/Ybbstal bei einem Volksmusikkonzert als Tanzl-, Stubn-, Geigenmusi oder Harmonikaduo zu hören sind. Eintritt: freiwillige Spende; nähere Informationen beim Musikschulverband Waidhofen/Ybbstal unter 07442/554 55.

In der Bühne Mayer in Mödling gibt es am Samstag, 22. März, ab 20.30 Uhr ein weiteres „Jazzista"-Konzert der Komponistin und Jazz-Bassistin Gina Schwarz. Am Freitag, 28. März, spielt dann ab 20 Uhr BB4, die Babenberger Bigband, unter dem Motto „soul meets latin" Swing mit südamerikanischen Rhythmen. Jazz, Swing und Funk wiederum steht am Samstag, 29. März, auf dem Programm, wenn Apophenic, verstärkt durch den Tubisten Jon Sass, ab 20 Uhr mit „apophenic tubakolös" aufspielt. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne Mayer in Mödling unter 02236/244 81, e-mail office@mautwirtshaus.at und http://www.mautwirtshaus.at/.

Zugunsten der Dachrenovierung des Benediktinerstiftes Göttweig findet am Sonntag, 23. März, ab 15.30 Uhr in der Stiftskirche von Göttweig ein Meditationskonzert statt. Karin Klein (Orgel) und Michaela Cutka (Violine) spielen dabei Joseph Haydns „Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze". Dazwischen liest Abt Columban Luser meditative Texte zur Fastenzeit. Nähere Informationen und Karten beim Stift Göttweig unter 02732/855 81-231 und 332, e-mail tourismus@stiftgoettweig.at und http://www.stiftgoettweig.at/.

Beginnend mit Sonntag, 23. März, spielt das Symphonische Bezirksblasorchester der BAG Baden - Mödling - Wiener Neustadt auch heuer wieder vier Konzerte mit Werken von Richard Strauss, Pjotr Iljitsch Tschaikowsky, Johann Strauß, Leonard Bernstein u. a.; das erste Konzert geht ab 18 Uhr im Festsaal des Freizeitzentrums Wiener Neudorf über die Bühne. Darauf folgen am Samstag, 29. März, ab 19.30 Uhr das Casino Baden, am Sonntag, 30. März, ab 18 Uhr der Pfarrsaal Pernitz sowie am Samstag, 5. April, ab 19 Uhr die Stadtsäle Traiskirchen. Eintritt: freie Spende mit Ausnahme von Baden (02252/444 96-444, e-mail tickets.ccb@casinos.at und http://www.ccb.at/). Nähere Informationen beim Kulturamt Traiskirchen unter 02252/50 85 21-10, Walter Skoda.

Im Dom zu St. Pölten singt das Jugendensemble der Dommusik am Sonntag, 23. März, ab 10.30 Uhr als Musik im Gottesdienst neue geistliche Lieder und Spirituals; das Concerto von Ludwig Lusser widmet sich Johann Sebastian Bachs „Jesus Christus unser Heyland". Am Sonntag, 30. März, interpretiert dann ein Solistenensemble „Der Herr ist mein Hirte" von Heinrich Schütz und „Wir glauben all an einen Gott" von Johann Hermann Schein; den selben Titel trägt auch das Bach-Concerto von Ludwig Lusser. Am Sonntag, 6. April, gestaltet Gerlinde Bachinger ab 11.45 Uhr die Orgelmesse mit Werken von Marcel Dupré; ab 19.30 Uhr folgt am selben Tag ein Passionskonzert der Domkantorei und eines Originalinstrumente-Ensembles der Dommusik mit Dieterich Buxtehudes Kantatenzyklus „Membra Jesu nostri". Nähere Informationen unter 02742/324-331, e-mail office@dommusik.com und http://www.dommusik.com/.

Am Montag, 24. März, geben das Orchester und der Chor der Argyle Secondary School aus North Vancouver (Kanada) ab 18 Uhr in den Stadtsälen Traiskirchen ein Benefizkonzert für die Sozialintegrative Förderschule Traiskirchen. Eintritt: freie Spende; Platzreservierungen unter aso.traiskirchen@noeschule.at. Nähere Informationen beim Kulturamt Traiskirchen unter 02252/50 85 21-10.

Am Dienstag, 25. März, geben die Jungen Musikfreunde Baden im Haus der Kunst in Baden ein „Frühjahrskonzert" mit Werken von Edvard Grieg, Ludwig van Beethoven, Wolfgang Amadeus Mozart und Dmitri Schostakowitsch. Am Donnerstag, 3. April, präsentieren dann Tom McDermott und Meschiya Lake Blue Notes und New-Orleans-Groove. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Haus der Kunst in Baden unter 02252/868 00-550.

Ebenfalls am Dienstag, 25. März, ist im Cinema Paradiso Baden das Künstlerehepaar Tuck & Patti, der Gitarrist Tuck Andress und die Sängerin Patti Cathcart, zu hören. Am Freitag, 4. April, begleiten dann Otto Lechner und Peter Rosmanith live den Stummfilm „Die Abenteuer des Prinzen Achmed", den ersten animierten Langfilm der Filmgeschichte. Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten unter 02252/25 62 25 und www.cinema-paradiso.at/baden.

Am Mittwoch, 26. März, präsentieren Barbara Moser (Klavier) und Franz Bartolomey (Violoncello) bei einem Duoabend im Stadtmuseum Wiener Neustadt Werke von Ludwig van Beethoven, Robert Schumann und Edvard Grieg. Am Donnerstag, 3. April, ist dann das Ensemble Caleidoscope mit der Etüde op. 95 Nr. 9 „Mondnacht am Seegestade" von Ignaz Moscheles, dem Trio für Viola, Violoncello und Kontrabass op. 1 Nr. 3 von Leopold Hoffmann, dem Quintett e-moll op. 3 von Josef Labor und dem Quintett c-moll op. 13 von Jacques Herz zu Gast im Stadtmuseum. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Stadtmuseum Wiener Neustadt unter 02622/373-951 und http://www.stadtmuseum.wiener-neustadt.at/.

Wolfgang Amadeus Mozarts Symphonie C-Dur KV 441 „Jupiter" und die Ouvertüre zu „Lucio Silla", Luigi Boccherinis Cellokonzert D-Dur Nr. 6 sowie Joseph Haydns Symphonie Nr. 92 G-Dur „Oxford" umfasst ein Abo-Konzert der Sinfonietta Baden unter dem Titel „So gut wie neu!" am Donnerstag, 27. März, ab 19.30 Uhr im Congress Casino Baden. Karten im Casino Baden unter 02252/444 96-444 und e-mail tickets.ccb@casinos.at; nähere Informationen unter 0676/350 25 63, e-mail astrid.braunsperger@sinfoniettabaden.at und http://www.sinfoniettabaden.at/.

Im Salzstadl in Krems/Stein präsentiert die Reihe „That´s Jazz" am Donnerstag, 27. März, in Kooperation mit der Donau-Universität Krems The Nu Band aus den USA. Am Montag, 7. April, wartet dann noch ein Auftritt von Christoph Gigacher und Christian Wendt. Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Salzstadl unter 02732/703 12, e-mail office@salzstadl.at und http://www.salzstadl.at/.

Am Freitag, 28. März, gastiert Austropop-Legende Wilfried mit neuer Band ab 20 Uhr in der Stadtgalerie Mödling. Nähere Informationen und Karten unter 0660/823 40 10, e-mail karten@diestadtgalerie.at und http://www.diestadtgalerie.at/.

Joseph Haydns Divertimento Nr. 3 D-Dur Hob.III:3, Felix Mendelssohn Bartholdys Konzert für Violine, Klavier und Streichorchester d-moll, Antonín Dvořáks Serenade für Streicher E-Dur op. 22 und „ÉTEMEN.AN.KI" der 1980 geborenen Südtiroler Komponistin Manuela Kerer beinhaltet das Konzert „Haydn bis heute" des aus Mitgliedern der Wiener Symphoniker gebildeten Wiener Concert-Vereins am Samstag, 29. März, ab 18 Uhr in der Kulturfabrik Hainburg. Am Pult steht der junge Schweizer Dirigent Lorenzo Viotti, die Soloparts übernehmen Jacqueline Roscheck (Violine) und Pierre-Fabien Roubaty (Klavier). Nähere Informationen und Karten unter 0664/73 61 63 93, e-mail hainburger@haydngesellschaft.at und http://www.haydngesellschaft.at/.

Das Haus der Musik in Grafenwörth wird am Samstag, 29. März, zum „Treffpunkt Streicher": Neun Ensembles aus Musikschulen der Regionen Waldviertel und NÖ Mitte präsentieren dabei ab 9.30 Uhr in einer öffentlichen Konzertrunde ihre Stücke. Ergänzt wird das Programm durch die Kontrabasspräsentation „Bass macht Spaß" mit Bernhard Ziegler. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen beim Musikschulmanagement NÖ unter 02742/906 66-6112, Mag. Elisabeth Kriechbaumer.

Im Rahmen des Osterfestivals „Imago Dei" intonieren der Estnische Philharmonische Kammerchor und das Kammerorchester Tallinn am Samstag, 29. März, ab 20 Uhr im Klangraum Krems Minoritenkirche Vertonungen von liturgischen Worten zum Osterfest sowie von Texten des orthodoxen Mönches Siluan vom Berg Athos. Am Samstag, 5. April, folgt ab 19 Uhr im Kolomanisaal von Stift Melk eine Lesung von Peter Simonischek aus Jean Gionos Erzählung „Der Mann, der Bäume pflanzte" samt Konzert von Solisten des Klangforums Wien und der Camerata Salzburg. Nähere Informationen und Karten bei „Imago Dei" unter 02732/90 80 33, e-mail tickets@klangraum.at und http://www.klangraum.at/, bzw. beim Stift Melk unter 02752/555-230, e-mail kultur@stiftmelk.at und http://www.stiftmelk.at/.

Am Samstag, 29. März, sind auch ab 20 Uhr im Wiazhaus Hörersdorf The Untouchables live zu hören. Nähere Informationen und Karten unter 0650/964 66 57.

In der Bühne im Hof in St. Pölten steht am Samstag, 29. März, ab 19.30 Uhr und Sonntag, 30. März, ab 18 Uhr Musikkabarett auf dem Spielplan, wenn sich die Dornrosen, die drei Schwestern Katharina, Christine und Veronika Schicho aus der Steiermark, „unverblümt" präsentieren. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at und http://www.bih.at/.

„Passionsmusik" von Jacobus Gallus („Duo Seraphim clamabant"), Giovanni Battista Pergolesi („Stabat Mater"), Johann Sebastian Bach (Choralvorspiele und Choräle zur Passion) sowie Dieterich Buxtehude („Fürwahr, er trug unsre Krankheit") bringen der Stiftschor Neukloster Wiener Neustadt und Solisten der Wiener Neustädter Instrumentalisten unter der Leitung von Walter Sengstschmid am Sonntag, 30. März, ab 19.30 Uhr im Neukloster Wiener Neustadt zur Aufführung. Nähere Informationen und Karten beim Neukloster Wiener Neustadt unter 02622/231 02.

„AufhOHRchen" heißt es am Freitag, 4. April, wieder im Festspielhaus St. Pölten, wo unter dem Titel „Ach wenn doch endlich Frieden wär!" ab 19.30 Uhr der Grenzlandchor Arnoldstein, die Steirische Blas, der Familiengesang Wolf, die Florianer Tanzlgeiga und die Windhager Jagdhornbläser Lieder und Weisen aus der Zeit vor 100 Jahren zu Gehör bringen. Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-222, e-mail karten@festspielhaus.at und http://www.festspielhaus.at/.

Mit Werken von Joachim Stutschewsky, Israel Brandmann und Victor Urbancic stellt das Ensemble TRIS am Freitag, 4. April, ab 19.30 Uhr im Konzertsaal des Bildungszentrums Purkersdorf „Island & Israel - Weite Wege in die Emigration" vor. Nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Purkersdorf unter 02231/636 01-282, Ursula Burg, e-mail u.burg@purkersdorf.at und http://www.purkersdorf.at/.

Ebenfalls am Freitag, 4. April, sind ab 19.30 Uhr im Konzerthaus Weinviertel in Ziersdorf Viktor Gernot & His Best Friends mit dem Jubiläumskonzert „In Full Swing!" zu hören. Nähere Informationen und Karten beim Konzerthaus Weinviertel unter 02956/2204-16, e-mail tickets@konzerthaus-weinviertel.at und http://www.konzerthaus-weinviertel.at/.

Am Freitag, 4. April, gastiert auch das Akustik-Pop-Duo Papermoon mit seinem neuen Programm „Lovebird" ab 20 Uhr im VAZ St. Pölten. Nähere Informationen und Karten beim VAZ unter 02742/714 00, e-mail ticket@vaz.at und http://www.vaz.at/.

In Ertl, wo heuer 100 Jahre Pfarrkirche gefeiert wird, wird am Samstag, 5. April, die Trachtenmusikkapelle Ertl ab 20 Uhr den Kirchenraum mit Filmmusik und symphonischen Werken zum Klingen bringen. Der Reinerlös kommt der Innenrenovierung der Pfarrkirche Ertl zu Gute. Nähere Informationen und Karten u. a. beim Gemeindeamt Ertl unter 07477/7201, e-mail gemeinde@ertl.gv.at und http://www.3355.at/.

Schließlich wartet am Montag, 7. April, wieder „Kunst in der Mariengasse", wenn Studierende der Wiener Musikuniversität ab 19 Uhr im Haus Brusatti in Baden Werke vom Barock bis zur Gegenwart intonieren. Nähere Informationen und Karten beim Haus der Kunst in Baden unter 02252/868 00-550.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung