14.03.2014 | 14:42

„Natur im Garten" beteiligt sich an der Pestizid-Aktionswoche

Sobotka: Pestizide sind gesundheitsschädlich

Internationale Pestizid-Aktionswoche: Elisabeth Koppensteiner, LH-Stv. Mag. Wolfgang Sobotka Foto (v.l.n.r)
Internationale Pestizid-Aktionswoche: Elisabeth Koppensteiner, LH-Stv. Mag. Wolfgang Sobotka Foto (v.l.n.r)© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Vom 20. bis 30. März 2014 findet heuer die internationale Pestizid-Aktionswoche statt. Unter der Federführung des Pesticides Action Networks (PAN) und der Health and Environment Alliance beteiligen sich „Natur im Garten" und GARTENleben und bieten Informationen zum pestizidfreien Gärtnern an.

„Wenn alles wieder sprießt und grünt, ist es auch an der Zeit, sich Gedanken über den

Pflanzenschutz zu machen. Der Verzicht auf Pestizide ist eines der Kernkriterien von „Natur im Garten". Die Expertinnen und Experten von „Natur im Garten" zeigen, wie man aktiv zur Erhaltung der Umwelt beitragen und sich selbst mit ungespritztem Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten etwas Gutes tun kann. Pestizide sind sowohl für Menschen als auch für Tiere gesundheitsschädlich", so Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka.

Über Auswaschung in das Grundwasser und Windverfrachtung werden die Gifte auch weit über die Felder hinaus verbreitet. Wer auf Pestizide verzichtet, tut sich selbst und der Natur etwas Gutes. Mit vorbeugenden, pflanzenstärkenden Maßnahmen und dem Einsatz von Nützlingen kann man sich für eine umweltschonende Bewirtschaftung entscheiden, selbst handeln und viel bewirken.

Naturgartenelemente wie Trockensteinmauern und Blumenwiesen locken zahlreiche

Tierarten an, die das Auftreten von Schädlingen im Zaum halten. Selbst hergestellte Jauchen und Brühen halten die Pflanzen gesund und sind einfach und kostengünstig in der Anwendung. Welche Alternativen es zu Pestiziden gibt und wie man Pflanzen vorbeugend stärken kann, darüber informiert „GARTENleben" am 20. März von 12 bis 15 Uhr am Dreifaltigkeitsplatz in Zwettl.

Nähere Informationen: Büro LH-Stv. Sobotka, Mag. (FH) Eberhard Blumenthal, Telefon 02742/9005-12221, e-mail eberhard.blumenthal@noel.gv.at, bzw. NÖ Gartentelefon unter 02742/743 33, http://www.naturimgarten.at/,  oder bei Sandra Pfister von „Natur im Garten", Telefon 0676/848 79 07 13, e-mail sandra.pfister@naturimgarten.at, www.naturimgarten.at/facebook.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 4
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image