25.02.2014 | 14:52

1,11 Millionen Euro für Hochwasserschutz an Wildbächen

Pernkopf: Instandhaltung für Schutz der Menschen unerlässlich

Die NÖ Landesregierung beschloss in ihrer Sitzung vom 25. Februar, die Instandhaltung und Betreuung von Wildbachverbauungen auch in Zukunft durch Landesmittel zu unterstützen. Das Land Niederösterreich stellt 370.000 Euro als finanzielle Unterstützung für die niederösterreichischen Gemeinden zur Verfügung, die so wie der Bund ein Drittel der Kosten von rund 1.110.000 Euro aufbringen werden. „Die Instandhaltung und regelmäßige Betreuung von Wildbachverbauungen ist unerlässlich, um bei Hochwasser die Sicherheit und den Schutz der Menschen bestmöglich gewährleisten zu können. Außerdem wird eine wesentliche Voraussetzung für eine nachhaltige Gewässerpflege geschaffen", meint dazu Landesrat Dr. Stephan Pernkopf.

Seit dem Jahr 2002 wurden in Niederösterreich 628 Millionen Euro in den Hochwasserschutz investiert und 360 Hochwasserschutzprojekte fertiggestellt, an weiteren 110 Projekten wird derzeit gebaut. „Sämtliche Hochwasserschutzprojekte haben sich während des letzten Hochwasserereignisses im Juni 2013 bestens bewährt und größere Schäden verhindert", betonte Pernkopf, der weiters erklärte, dass auch in den nächsten Jahren die Mittel für den Hochwasserschutz nochmals aufgestockt werden. Bis zum Jahr 2023 werden so insgesamt rund 860 Millionen Euro in Hochwasserschutzprojekte investiert.

Nähere Informationen: Büro LR Pernkopf, DI Jürgen Maier: Telefon 02742/9005-13324, e-mail lr.pernkopf@noel.gv.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung