TOPMELDUNG
20.01.2014 | 00:07

Weine der Winzer Krems zum 13. Mal am Wiener Opernball

LH Pröll: „Breite und Qualität des NÖ Kulturprodukts darstellen"

Mag. Erwin Hameseder, Obmann der Raiffeisen-Holding NÖ-Wien, Opernball-Organisatorin Desirée Treichl-Stürgkh, Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll,NÖ Weinkönigin Tanja Dworzak und Winzer Krems-Geschäftsführer Direktor Franz Ehrenleitner (v.l.n.r.).
Mag. Erwin Hameseder, Obmann der Raiffeisen-Holding NÖ-Wien, Opernball-Organisatorin Desirée Treichl-Stürgkh, Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll,NÖ Weinkönigin Tanja Dworzak und Winzer Krems-Geschäftsführer Direktor Franz Ehrenleitner (v.l.n.r.).© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Bereits zum 13. Mal sorgen die Weine der Winzer Krems am 27. Februar für besondere Genüsse am Wiener Opernball. Am heutigen Montag wurden die fünf edlen Tropfen im Raiffeisen-Forum in Wien der Öffentlichkeit präsentiert. Das prominent besetzte Podium bildeten Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, Präsident Mag. Erwin Hameseder, Obmann der Raiffeisen-Holding NÖ-Wien, Opernball-Organisatorin Desirée Treichl-Stürgkh, Winzer Krems-Geschäftsführer Direktor Franz Ehrenleitner, Christopher Widauer in Vertretung von Staatsoperndirektor Dominique Meyer und die NÖ Weinkönigin Tanja Dworzak.

Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll hob die Bedeutung des Weins, insbesondere für das Land Niederösterreich hervor: „Wein hat nicht nur in der Politik eine besondere Bedeutung. In den letzten Jahren ist es gerade für die niederösterreichischen Winzerinnen und Winzer in Hinblick auf den Export besonders wichtig, mit dem Kulturprodukt Wein präsent zu sein." Der Wiener Opernball sei eine große und viel beachtete Bühne, „um die Breite und Qualität des NÖ Kulturprodukts darzustellen". In Niederösterreich habe man darauf geachtet, das kulturelle Profil, das man dem Land gegeben habe, internationalisieren zu können. „Gerade dort, wo Wein produziert wird, herrscht auch eine besondere Lebensart und Lebensfreude. Diese ist eine wesentliche Grundlage für den Tourismus."

Mag. Erwin Hameseder, Obmann der Raiffeisen-Holding NÖ-Wien, betonte die Einzigartigkeit des Wiener Opernballs in der Welt: „Für mich ist der Opernball eine unverzichtbare Institution für die Gesellschaft und für die Wirtschaft im Land. Der Opernball ist ein Botschafter für Österreich und ein Botschafter für die österreichische Lebenskultur." Zum Opernball gehöre der beste Wein. „Opernball und Winzer Krems verbindet eine langjährig gelebte Partnerschaft. Für Raiffeisen ist es eine große Freude, auch heuer wieder einen Beitrag zum weiteren Gelingen der Partnerschaft mit Winzer Krems leisten zu können."

Opernball-Geschäftsführerin Desirée Treichl-Stürgkh sprach von den Winzern Krems als „fantastischen, verlässlichen und qualitativ-hochwertigen Partner". „Der Opernball-Heurige der Winzer Krems und insbesondere die dort ausgeschenkten Weine sind seit vielen Jahren eine beliebte und bereits zur Tradition gewordene Institution am Opernball.

Direktor Franz Ehrenleitner, Geschäftsführer der Winzer Krems bezeichnete den Opernball-Heurigen als Treffpunkt: „Der Opernball-Heurigen schafft Kontakt und bindet." Der Auftritt der niederösterreichischen Qualitätsweine am Wiener Opernball sei ein großes Potenzial, die edlen Tropfen auf internationalem Parkett erfolgreich zu präsentieren: „Der Opernball ist unbestritten das kulturelle Aushängeschild Österreichs. Kontinuierlich schließt auch der österreichische Wein, speziell unsere Leitsorte Grüner Veltliner, in diese Höhen auf. Die Winzer Krems trägt mit stetig steigendem Weinexport das ihre dazu bei."

Die Weine der Winzer Krems am Wiener Opernball sind heuer der Grüne Veltliner vom Kremser Goldberg (Kremstal DAC, trocken, Jahrgang 2013), der Kremser Kremsleiten Riesling (Kremstal DAC, trocken, Jahrgang 2012), der Gelbe Muskateller (Qualitätswein, trocken, Jahrgang 2013), der vollmundige Sankt Laurent (Qualitätswein, trocken, Jahrgang 2012) und der rubinrote Blaue Zweigelt „Kellermeister Reserve" (Qualitätswein, trocken, Jahrgang 2011).

Vorgestellt wurden die edlen Tropfen heuer von Falstaff-Chefredakteur Peter Moser. „Die Winzer Krems präsentieren über 1.000 Winzer-Familien. Der Stil, den die Weine zeigen, entspricht der Heimat.

Weitere Informationen: Winzer Krems, Geschäftsführer Direktor Franz Ehrenleitner, Telefon 02732/85511, e-mail office@winzerkrems.at, http://www.winzerkrems.at/ oder Raiffeisen-Holding NÖ-Wien, Mag. Katharina Fuchs, Telefon 01/21136-2404, e-mail katharina.fuchs@rh.raiffeisen.at oder AMI Werbeagentur, Therese Oberschmidleitner, BA, Telefon 01/5331335-29, e-mail therese.oberschmidleitner@ami-werbeagentur.at.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Anita Quixtner, BA Tel: 0 27 42/90 05 -12 16 3
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image