02.12.2013 | 10:37

Neues Erlebnis- und Kompetenzzentrum MAMUZ

Informationsveranstaltung am 4. Dezember in Mistelbach

Unter dem Namen MAMUZ präsentiert sich ab nächstem Jahr das neue Erlebnis- und Kompetenzzentrum für Urgeschichte, Frühgeschichte und Mittelalterarchäologie des Landes Niederösterreich: Mit MAMUZ werden zwei hochkarätige Museen - das Urgeschichtemuseum Niederösterreich in Asparn an der Zaya und die „Lebenswelt Weinviertel" des MZM Museumszentrums Mistelbach - in einem gemeinsamen Museumszentrum vereint, um 40.000 Jahre Menschheitsgeschichte anhand der umfassenden Landessammlungen erlebnisreich und umfassend präsentieren zu können.

Vorgestellt wird die neue Marke, die auch neue Namen für die beiden Standorte - MAMUZ Schloss Asparn an der Zaya und MAMUZ Museum Mistelbach - mit sich bringen wird, am Mittwoch, 4. Dezember, ab 19 Uhr im MZM Museumszentrum Mistelbach; die Begrüßung wird Landesrat Mag. Karl Wilfing vornehmen. Neben einen Einblick in den umfassenden Arbeitsbereich der beiden Museen wird dabei auch ein Ausblick auf das Jahr 2014 gegeben:

Im Schloss Asparn an der Zaya, wo seit 43 Jahren die Urgeschichte präsentiert wird, kommen nächstes Jahr auch die Frühgeschichte und Objekte zur Mittelalterarchäologie Niederösterreichs hinzu. Somit werden hier nun Geschichten aus der Steinzeit vor 40.000 Jahren bis ins Frühmittelalter erzählt. Als besonderes Highlight wird im Frühjahr ein großer Teil der Ausstellungsfläche dem berühmten Schatzfund aus dem Raum Wiener Neustadt gewidmet („Schatz-Reich" ab 13. April 2014).

In Mistelbach, wo das MZM seit sechs Jahren neben dem Nitsch Museum auch die „Lebenswelt Weinviertel" beherbergt, werden in der neuen Konstellation in der 737 Quadratmeter großen Ausstellungshalle der bisherigen „Lebenswelt Weinviertel" künftig wechselnde Highlight-Ausstellungen als perfekte Ergänzung zur neu aufgestellten Landessammlung am Standort Schloss Asparn an der Zaya gezeigt (das Nitsch Museum bleibt am Standort - als unabhängiges Museum - bestehen). Als Auftakt erwartet die Besucher im MAMUZ Museum Mistelbach ab 13. April 2014 die internationale Ausstellung „Giganten der Eiszeit. Auf den Spuren der Mammutjäger".

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr (an Feiertagen auch montags geöffnet). Nähere Informationen beim MAMUZ Schloss Asparn an der Zaya unter 02577/841 80 bzw. beim MAMUZ Museum Mistelbach unter 02572/207 19 sowie http://www.mamuz.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung