25.11.2013 | 11:29

Theater, Tanz, Kabarett, Buchpräsentationen, Lesungen und mehr

Von „Lesen streng verboten" bis „Lebensmittel für acht Milliarden"

Für Kinder ab sechs Jahren präsentiert die Kindertheatergruppe no peanuts am Mittwoch, 27. November, ab 17 Uhr im Arkadensaal in Langenlois den Theaterkrimi „Lesen streng verboten". Nähere Informationen und Karten bei der Stadtbücherei Langenlois unter 02734/2101.

Ebenfalls am Mittwoch, 27. November, gelangt ab 19.30 Uhr im Kurzentrum Bad Vöslau William Shakespeares „Hamlet", erzählt, gespielt und interpretiert in einer kabarettistischen Kleinkunstversion von Marika Reichhold alias Frau Franzi, zur Aufführung (Regie: Christian Suchy). Nähere Informationen und Karten unter 02252/906 00.

Am Donnerstag, 28. November, zappt sich der Kabarettist O. Lendl in der „babü" in Wolkersdorf in einem „Best of" durch seine ersten fünf Programme; Beginn ist um 20.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten in der „babü" unter 02245/83 37 42, e-mail babue.wolkersdorf@gmx.at und http://www.babue.com/.

In der Bühne im Hof in St. Pölten präsentiert Andreas Vitásek am Donnerstag, 28., und Freitag, 29. November, jeweils ab 20 Uhr sein neues Programm „Sekundenschlaf", ehe am Samstag, 30. November, wiederum ab 20 Uhr Alexander Bisenz im Rahmen seiner „Bisenz is letzte! - Best of Tour" Station in der Bühne im Hof macht. Am Sonntag, 1. Dezember, trägt dann das Künstlerehepaar Brigitte Karner und Peter Simonischek ab 16 Uhr unter dem Titel „Warten und Lauschen" Dialoge von Erich Kästner und Heinrich Hoffmann von Fallersleben, Texte von österreichischen Volksdichtern, russische Adventgeschichten u. a. vor. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at und http://www.bih.at/.

Im Weingut Bruno Kirschbaum in Langenlois geht am Freitag, 29. November, ab 20 Uhr unter dem Titel „WinzERlesen" ein Crossover aus Literatur, Musik und Weingenuss über die Bühne. Mit dabei sind Antonio Fian, der österreichische Meister des Dramoletts, sowie Rolf Hermann und Lorenz Langenegger aus der Schweiz; dazu gibt es Couplets und Wienerlieder von Thomas Hojsa und Helmut Emersberger. Nähere Informationen und Karten beim Literaturhaus NÖ unter 02732/728 84 und http://www.ulnoe.at/.

Am Freitag, 29. November, ist auch Rudi Roubinek mit seinem neuen Solokabarett „Die ganze Geschichte in 90 Minuten!" zu Gast in der Kulturwerkstatt Tischlerei Melk; Beginn ist um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 02752/540 60 und http://www.kultur-melk.at/.

Im Dormitorium des Stiftes Lilienfeld wird am Freitag, 29. November, ab 18 Uhr der Doppelband VII / VIII  der Heimatkunde des Bezirkes Lilienfeld „Zur Montangeschichte im Bereich Lilienfeld" präsentiert: Mit Beiträgen von Walter Pusch, Ludwig Heistinger, Ferdinand Kickinger, Heide und Josef Lampl, Harald Schmid und Kurt Bellak geht es dabei um den „Erzbergbau und das Metallhüttenwesen in der Schmelz 1700 - 1821" sowie den „Kohlebergbau im Bezirk Lilienfeld im 19. und 20. Jahrhundert". Nähere Informationen und Bezugsadresse: Bezirksheimatmuseum Lilienfeld, 02762/522 12-19, Heinz Eppensteiner, e-mail tourismus@lilienfeld.at und http://www.zdarsiky-ski-museum.at/.

Im Landestheater Niederösterreich in St. Pölten gastiert am Freitag, 29., und Samstag, 30. November, jeweils ab 19.30 Uhr die Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, Berlin, mit der Österreich-Premiere der Martin-Wuttke-Inszenierung von „Der eingebildete Kranke" nach Jean-Baptiste Molière; es spielen Hendrik Arnst, Maximilian Brauer, Margarita Breitkreiz, Jean Chaize, Brigitte Cuvelier, Lilith Stangenberg, Abdoul Kader Traoré und Martin Wuttke. Nähere Informationen und Karten beim Landestheater Niederösterreich unter 02742/90 80 60-600, e-mail karten@landestheater.net und http://www.landestheater.net/.

Das Europaballett St. Pölten bringt am Samstag, 30. November, Wolfgang Amadeus Mozarts letzte Oper „La Clemenza di Tito" als Ballett-Uraufführung auf die Bühne. In der Inszenierung und Choreographie von Michael Fichtenbaum tanzen in den Solorollen Rainer Krenstetter als Gast vom Staatsballett Berlin, Kristina Chantal, Anastasia Egorova, Tiago Mendes Silva, Hassan Awad und Simon Ryden. Beginn im Theater des Balletts ist um 19 Uhr; nähere Informationen und Karten unter 02742/23 00 00, e-mail info@ballett.cc und http://www.ballett.cc/.

Im Rahmen von „Wachau in Echtzeit" gestalten Michael Ostrowski und die Musiker von Le TamTam am Samstag, 30. November, ab 19.30 Uhr in der Kunsthalle Krems einen Abend zwischen Installation, Performance, Konzert und Lesung von Allen Ginsberg über William S. Burroughs bis Charles Bukowski. Nähere Informationen und Karten bei der Kunsthalle Krems unter 02732/90 80 10, e-mail office@kunsthalle.at und http://www.kunsthalle.at/.

Im Rahmen des „Langenloiser Herbstes" wiederum geht es am Samstag, 30. November, ab 20 Uhr ums „Drahn und Durchdrahn": Oliver Maar und Reiner Tiefenbacher präsentieren dabei im Arkadensaal in Langenlois als Werkelmann und Geschichtenerzähler „Da Wüde auf seiner Maschin, die Moritat vom Hamsterrad. Altes und Neues aus der Folklore der modernen Lebenskünste". Nähere Informationen und Karten beim Ursin Haus Langenlois unter 02734/2000 und http://www.ursinhaus.at/.

Ebenfalls am Samstag, 30. November, erzählt Georg Markus ab 20 Uhr im Lenautheater in Stockerau anhand seines Buches „Die Erben der Tante Jolesch" von Käuzen und anderen Originalen. Nähere Informationen und Karten unter 0699/13 39 00 01, e-mail karten@lenautheater.at und http://www.lenautheater.at/.

„Wer ist die Schönste im ganzen Land?" fragt das TAM, Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya, ab Samstag, 30. November; die Premiere beginnt um 16 Uhr. Weitere Termine der Uraufführung des modernen Märchens von Ewald Polacek über Schönheitskonkurrenzen etc.: 1. Dezember ab 17 Uhr, 7. Dezember ab 16 und 19 Uhr, 13. und 14. Dezember ab 19 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim TAM unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at und http://www.tam.at/.

Am Sonntag, 1. Dezember, lädt die Bühne Baden ab 11 Uhr unter dem Titel „Sternspritzer Reloaded" zu einem literarisch-musikalischen Potpourri mit Michaela Mock, Dagmar Kutzenberger und Martin Niedermair, die Christkind & Co auf amüsante Weise aufs Korn nehmen, in das Max-Reinhardt-Foyer. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne Baden unter 02252/225 22, e-mail ticket@buehnebaden.at und http://www.buehnebaden.at/.

Schließlich veranstaltet der Club Niederösterreich am Montag, 2. Dezember, ab 16 Uhr im Vortragssaal der Landwirtschaftskammer NÖ in St. Pölten einen Diskussionsnachmittag unter dem Titel „Lebensmittel für acht Milliarden - frommer Wunsch oder realistische Perspektive?". Nähere Informationen und Anmeldungen beim Club Niederösterreich unter 02742/285 59, e-mail info@clubnoe.at und http://www.clubnoe.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung