11.11.2013 | 13:32

Ein Jahr Energiebewegung NÖ

Pernkopf: Tausende Menschen sagen „Ja" zu Erneuerbarer Energie

Vor einem Jahr wurde die Energiebewegung NÖ mit Peter Rapp als erstem Energiebotschafter gestartet. Mittlerweile gibt es rund 4.000 Unterstützerinnen und Unterstützer und rund 8.000 Facebook-Freunde. „Während zurzeit tausende Klima-Unterhändler zur Weltklimakonferenz nach Polen fliegen, ist die Energiewende in Niederösterreich längst zur Energiebewegung geworden. Der gleichnamigen Initiative haben sich schon tausende Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher angeschlossen. Sie alle sagen ein entschlossenes ‚Nein‘ zur Atomkraft und ‚Ja‘ zum Ausbau der Erneuerbaren Energie", so Energie-Landesrat Dr. Stephan Pernkopf. Ziel sei es, bis 2015 100 Prozent Strom und bis 2020 50 Prozent des Gesamtenergiebedarfs aus Erneuerbarer Energie zu gewinnen. Davon profitiere auch die Wirtschaft: „Energiesparmaßnahmen wie zum Beispiel Wärmedämmung schaffen Arbeitsplätze, und erneuerbare Energien erhalten die Wertschöpfung im Land", so Pernkopf.

Auf der Website http://www.energiebewegung.at/ gibt es die Möglichkeit, sein Energieprojekt vorzustellen. Mittlerweile sind rund 400 Projekte online, die Themen reichen von Erneuerbaren Energien, Wärmedämmung und Stromsparen bis zu Mobilität und Ernährung. „Am besten lernen wir von Vorbildern. Die Energieprojekte zeigen, wie ein verantwortungsvoller Umgang mit Energie funktionieren kann und vor allem auch, dass Energiesparen in den meisten Fällen ganz leicht geht", so Dr. Herbert Greisberger, Geschäftsführer der Energie- und Umweltagentur NÖ.

Die Energiebewegung NÖ hat ein neues Gewinnspiel gestartet. Bis 30. November können auf www.energiebewegung.at/winterfit drei Fragen zum energiesparenden Heizen beantwortet werden. Als Hauptpreis winkt ein Wochenende Probewohnen in einem Passivhaus am Sonnenplatz Großschönau im Wert von 399 Euro. Weiters gibt es Eintrittskarten für die Sonnenwelt und den Adventmarkt in Grafenegg zu gewinnen.

Nähere Informationen: Energie- und Umweltagentur NÖ, Pressereferentin Mag. (FH) Christine Penz, Telefon 02742/219 19-137, e-mail christine.penz@enu.at, http://www.enu.at/

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Anita Quixtner, BA Tel: 0 27 42/90 05 -12 16 3
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung