TOPMELDUNG
06.11.2013 | 09:32

LH Pröll: Josef Pleil ist „ein ganz Großer der österreichischen Weinwirtschaft"

Bundesweintaufe mit Verabschiedung des langjährigen Weinbaupräsidenten

Ehrenring des österreichischen Weinbauverbandes für Josef Pleil (2. v. l.), überreicht durch Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll (3. v. l.), NR Johannes Schmuckenschlager (1. v. l.) und dem Direktor des Weinbauverbandes DI Josef Glatt (4. v. l.).
Ehrenring des österreichischen Weinbauverbandes für Josef Pleil (2. v. l.), überreicht durch Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll (3. v. l.), NR Johannes Schmuckenschlager (1. v. l.) und dem Direktor des Weinbauverbandes DI Josef Glatt (4. v. l.).© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Die Bundesweintaufe im Wiener Rathaus gab gestern, Dienstag, den feierlichen Rahmen für die Verabschiedung des langjährigen Präsidenten des österreichischen Weinbauverbandes, ÖkR Dipl.-HLFL-Ing. Josef Pleil. Seit dem Jahr 1990 stand der Niederösterreicher Pleil an der Spitze des Bundesweinbauverbandes, mit dem gestrigen Tag trat nun NR Johannes Schmuckenschlager seine Nachfolge an. Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll überreichte im Zuge des Festaktes gemeinsam mit Schmuckenschlager den „Ehrenring des österreichischen Weinbauverbandes" an Josef Pleil.

Josef Pleil sei ein „ganz Großer der österreichischen Weinwirtschaft", sagte Landeshauptmann Pröll, der die Laudatio auf den scheidenden Weinbaupräsidenten hielt. „Wir haben großen Respekt vor all dem, was du geleistet hast, du gibst der nächsten Generation eine tolle Grundlage mit", so Pröll. „Verantwortung zu verspüren, Respekt vor der Schöpfung zu haben, die Bodenhaftung zu halten und offen für Neues zu sein" - dadurch habe sich Josef Pleil stets ausgezeichnet, betonte der Landeshauptmann: „Neues kann nur dort wachsen, wo die Qualität stimmt, und wo man auf festen Werten baut - und das ist, was die Persönlichkeit von Sepp Pleil ausmacht."

„Stolz und gerührt" zeigte sich der Geehrte in seinen Dankesworten. Er bedanke sich „bei allen Mitstreitern und Mitkämpfern und bei jedem einzelnen Winzer" für die vergangenen Jahre und Jahrzehnte, so Pleil, der schließlich mit „standing ovations" verabschiedet wurde.

Unter den vielzähligen prominenten Gästen der Bundesweintaufe befanden sich u. a. auch der Wiener Bürgermeister Dr. Michael Häupl, der betonte: „Ich bedanke mich für die großartige Arbeit, die von den Winzern geleistet wird", sowie Landwirtschaftsminister DI Nikolaus Berlakovich: „Ohne Josef Pleil wäre der Weinbau nicht dort, wo er heute steht". Auch der Nachfolger Pleils, Johannes Schmuckenschlager, bedankte sich bei seinem Vorgänger: „Josef Pleil hat die Weinwirtschaft in Österreich geprägt wie kein anderer vor ihm".

Im Zuge der Bundesweintaufe, bei der von Dompfarrer Toni Faber ein „Junger Wiener 2013" mit dem Namen „Augustin" gesegnet wurde, fand auch die Verleihung des Bacchuspreises statt. Diese Auszeichnung wird jedes Jahr an bekannte Persönlichkeiten aus Kultur, Politik oder Wirtschaft verliehen. So erhielt heuer der Weinmessepionier, „Vinova" und „VieVinum"-Gründer Gerd Hoffmann den nationalen Bacchuspreis, international wurden die beiden in Hamburg tätigen Gastronomen Yvonne und Alexander Tschebull prämiert.

Nähere Informationen: Mag. Susanne Staggl, Österreich Wein Marketing, Telefon 01/503 92 67, e-mail: info@oesterreichwein.at.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Christian Salzmann Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 2
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image