29.10.2013 | 13:48

Naturpark „Ötscher-Tormäuer" erhält ein modernes Gästezentrum

Bohuslav: Wesentlicher Teil der NÖ Landesausstellung im Jahr 2015

Mit der Errichtung eines Naturparkzentrums, einer Parkplatzneugestaltung und dem Aufbau mehrerer Naturparkstationen nimmt die Naturpark Ötscher-Tormäuer GmbH ihre infrastrukturellen Vorbereitungen für die Landesausstellung 2015 im Mostviertel in Angriff. Künftig sollen alljährlich mehr als 50.000 Besucher den modernisierten Naturpark in der Gemeinde Annaberg (Bezirk Lilienfeld) besuchen. Die Projektkosten für die bevorstehenden Investitionen belaufen sich auf insgesamt 4.027.665,89 Euro. Das Land Niederösterreich hat kürzlich die Unterstützung für dieses Vorhaben aus Mitteln der Regionalförderung mit Einbindung von EU-Kofinanzierungsmitteln (ELER) auf Initiative von Landesrätin Dr. Petra Bohuslav beschlossen.

„Der Naturpark ‚Ötscher-Tormäuer‘ zählt mit einer Fläche von rund 170 Quadratkilometern zu den größten unseres Bundeslandes. Im Jahr 2015 wird der Naturpark ein wesentlicher Teil der Niederösterreichischen Landesausstellung ‚Eroberung der Alpen - Natur und Technik‘ sein. Mit dem nunmehr geplanten Naturparkzentrum ähnlich eines Campus wird die Infrastruktur entscheidend verbessert", so Bohuslav.

Neben der Errichtung eines Naturparkzentrums steht auch eine Parkplatzumgestaltung mitsamt neuartiger Zufahrtsbrücke am Projektplan. Außerdem werden Wege saniert, die Sanitäranlagen im Bereich Sulzbichl und im Schutzhaus Vorderötscher modernisiert sowie mehrere Naturparkstationen realisiert. Bereits heute besuchen über 50.000 Gäste den Naturpark Ötscher-Tormäuer. Für das Jahr 2015 rechnen die Projektverantwortlichen aufgrund der Landesausstellung mit einem noch größeren Publikumszuspruch.

„Schon im vergangenen Jahr wurden umfassende Marketing-Maßnahmen gesetzt und ein Bewirtschaftungskonzept angefertigt, die der regionalen Entwicklung im Tourismus dienten. Vor allem der wirtschaftlichen Nachhaltigkeit und der Schaffung von Arbeitsplätzen wurde dabei besondere Aufmerksamkeit entgegengebracht", erinnert dazu Landesrätin Bohuslav.

Als Projektträger fungiert die Naturpark Ötscher-Tormäuer GmbH, die im Oktober 2012 gegründet wurde. Ihre fünf Gesellschafter sind die im Naturpark beheimateten Gemeinden Annaberg, St. Anton an der Jeßnitz, Mitterbach am Erlaufsee, Puchenstuben sowie Gaming. Diese zeichnen sowohl für die bauliche Umsetzung als auch für den anschließenden Betrieb verantwortlich.  

Nähere Informationen: Büro LR Bohuslav, Mag. Lukas Reutterer, Telefon 02742/9005-12026, e-mail lukas.reutterer@noel.gv.at, bzw. Wirtschaftsagentur ecoplus, Mag. Gregor Lohfink, Telefon 02742/9000-19616, e-mail g.lohfink@ecoplus.at, http://www.ecoplus.at/.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 4
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung