15.10.2013 | 11:58

Ausbau der Infrastruktur entlang der Weinkeller im „Bründlgraben"

Bohuslav: Projekt bringt zusätzliche Ausflugsgäste nach Krems

Wirtschaftsagentur ecoplus unterstützt verkehrssichernde Maßnahmen entlang historischer Weinkeller im Bründlgraben: ecoplus Geschäftsführer Mag. Helmut Miernicki, Wirtschafts- und Technologie-Landesrätin Dr. Petra Bohuslav und Winzer Krems-Geschäftsführer Franz Ehrenleitner (v.l.n.r.)
Wirtschaftsagentur ecoplus unterstützt verkehrssichernde Maßnahmen entlang historischer Weinkeller im Bründlgraben: ecoplus Geschäftsführer Mag. Helmut Miernicki, Wirtschafts- und Technologie-Landesrätin Dr. Petra Bohuslav und Winzer Krems-Geschäftsführer Franz Ehrenleitner (v.l.n.r.)© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Die Verkehrsinfrastruktur entlang des „Bründlgrabens" in Krems wird erneuert. Bis  Frühjahr 2014 sollen ein neuer Gehsteig sowie eine Fahrbahnabsenkung entlang der östlichen Grenze des „Bründlgrabens" realisiert sein, um die Sicherheit für die Besucher der historischen Weinkeller zu erhöhen. Unterstützt wird das Projekt auf Initiative von Landesrätin Dr. Petra Bohuslav vom Land Niederösterreich aus Mitteln der Regionalförderung. Die Projektkosten für Straßenverlegung und Beleuchtung belaufen sich auf insgesamt 144.735,10 Euro. Die Stadt Krems übernimmt die Abwicklung und die Vorfinanzierung der geplanten Bauarbeiten. In diesem Zusammenhang wird auch der Vorplatz des Vinothekenkellers „Bründlgraben" von der Winzer Krems umgestaltet.

„Das von der Winzer Krems initiierte Projekt zur Sanierung der sieben historischen Weinkeller im Bereich des ‚Bründlgrabens‘ dient hunderten Kunden zur Einlagerung von Weinen bei optimalen Lagerbedingungen. Die so entstehenden Lagerboxen im touristischen Vinothekenkeller Bründlgraben werden ein repräsentatives Ambiente bieten und zusätzlich zahlreiche Weinliebhaber in die Stadt Krems locken", so Landesrätin Bohuslav, die auch betont: „Dieses Projekt bringt zusätzliche Ausflugsgäste, die einen wesentlichen Beitrag zur Erhöhung der Wertschöpfung der Stadt Krems leisten."

Zusätzlich zur Absenkung der Fahrbahn und einer teilweisen Verlegung wird entlang des östlichen Fahrbahnrandes im Bereich des ‚Bründlgrabens‘ ein 1,5 Meter breiter Gehsteig errichtet. Dieser verbessert nicht nur die Zutrittsmöglichkeiten zu den bestehenden Kellereingängen, sondern dient auch zum Schutz für die Besucher. „Die Errichtung eines durchgehenden Gehsteigs vor den Kellern ist eine Voraussetzung für die optimale Nutzung der Degustations-Räumlichkeiten für bis zu 50 Personen. Durch die zusätzliche Straßenverlegung wird eine geschützte Aufenthaltsfläche vor den Kellern für die Gäste geschaffen", erklärt Winzer Krems-Geschäftsführer Franz Ehrenleitner.

Nähere Informationen: Büro LR Bohuslav, Mag. Lukas Reutterer, Telefon 02742/9005-12026, e-mail lukas.reutterer@noel.gv.at, bzw. Wirtschaftsagentur ecoplus, Mag. Gregor Lohfink, Telefon 02742/9000-19616, e-mail g.lohfink@ecoplus.at, http://www.ecoplus.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 4
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image