24.09.2013 | 09:38

Großer Erfolg für „RADLrekordTAG"

Pernkopf: In 130 Gemeinden in Niederösterreich fanden Aktionen statt

Unter dem Motto „Radfahren in jedem Alter" ging kürzlich der „RADLrekordTag" in Niederösterreich über die Bühne. „Rund 130 niederösterreichische Gemeinden beteiligten sich an der Initiative, die der Bevölkerung klimaverträgliche Mobilität schmackhaft machen möchte. Vom Radfahrerfrühstück, über Radsternfahrten bis hin zur Eröffnung neuer Radwege, der Phantasie, wie an diesem Tag Rad gefahren wird, waren keine Grenzen gesetzt", meinte Landesrat Dr. Stephan Pernkopf, der auch betonte: „In allen Vierteln des Bundeslandes Niederösterreich traten die Menschen in die Pedale, um Teil eines besonders hohen Radverkehrsanteils am ‚RADLrekordTAG‘ zu sein. Viele Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher haben ihr Auto stehengelassen und sind auf das Fahrrad umgestiegen. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz", zeigte sich Pernkopf beeindruckt.

Im Rahmen des „RADLrekordTAG" lud im Waldviertel zum Beispiel die Gemeinde Furth gemeinsam mit ihren Nachbargemeinden Grafenegg, Mautern und Paudorf zu einer Radwanderung ein. Im Industrieviertel führte eine Sternfahrt viele Radfahrer nach Weissenbach. In Obritzberg im Mostviertel stand die Eröffnung des „Fladnitztal Radwegs" auf dem Programm. In der Werft Korneuburg im Weinviertel trafen sich viele Radfahrerinnen und Radfahrer, um bei Österreichs größtem Radfahrerpicknick dabei zu sein. Bereits im Vorfeld sicherten sich die ersten 100 Teilnehmer eine Picknickdecke von der Initiative „Radland Niederösterreich", für das leibliche Wohl sorgten unter anderem die „So schmeckt NÖ"-Partnerbetriebe. Auch ein Rahmenprogramm mit einem Kinderradparcours, Radclown, einer Testmöglichkeit von E-Bikes und Informationsständen zu allen Themen rund ums Radfahren unterhielt die Besucherinnen und Besucher.

Wer kein eigenes Fahrrad besitzt, konnte sich am „RADlrekordTAG" und während der gesamten Mobilitätswoche kostenlos ein Fahrrad vom Radverleihsystem „nextbike" ausborgen. Das niederösterreichische Fahrradverleihsystem gibt es an über 280 Standorten. Insgesamt standen mehr als 1.350 Fahrräder in Niederösterreich und auch im Burgendland rund um die Uhr zur Verfügung. Die Mobilitätswoche mit dem „Autofreien Tag" fand zwischen 16. und 22. September in vielen europäischen Städten und Gemeinden statt. Mit verschiedenen Aktionen und attraktiven Angeboten machte die Initiative Lust aufs Gehen, Radfahren und auf Öffentliche Verkehrsmittel.   

Nähere Informationen: Büro LR Pernkopf, Telefon 02742/9005-15473, e-mail lr.pernkopf@noel.gv.at, oder Energie- und Umweltagentur Niederösterreich (am Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag zwischen 9 und 15 Uhr bzw. am Mittwoch von 9 bis 17 Uhr), Telefon 02742/219 19 bzw. e-mail energieberatung@enu.at, http://www.radland.at/, http://www.enu.at/.

 

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 4
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung