07.08.2013 | 09:45

35. Kammermusikfestival „Allegro Vivo"

50 Konzerte unter dem Motto „It\'s magic!" ab 9. August

Mit Ralph Vaughan Williams‘ Concerto grosso für Streicher, Benjamin Brittens „Simple Symphony" op. 4 sowie der „Londoner Symphonie" Nr. 16 und dem Konzert für Klarinette und Orchester A-Dur KV 622 von Wolfgang Amadeus Mozart eröffnet die Academia Allegro Vivo unter Bijan Khadem-Missagh am Freitag, 9. August, im Palmenhaus Gmünd das 35. Kammermusikfestival „Allegro Vivo". Das Auftaktkonzert „Simply magic" beginnt um 19 Uhr; Solist ist der Klarinettist Matthias Schorn.

In Folge stehen bis 15. September im Waldviertel 50 Konzerte unter dem Motto „It\'s magic!" auf dem Programm; Schwerpunkt im Jubiläumsjahr ist die Kulturvielfalt der britischen Inseln. Parallel dazu absolvieren 350 Teilnehmer aus aller Welt die Sommerakademie von „Allegro Vivo". Die jungen Talente werden auch im Rahmen von rund 20 Sommerakademiekonzerten in Horn, Altpölla, Eggenburg, Geras, Brunn am Wald, Stift Altenburg, Waldreichs u. a. zu hören sein.

Einer der ersten Höhepunkte des Festivals ist „Ganz Horn erklingt" von 16. bis 18. August mit „Quo Vahid" (Vahid Khadem-Missagh, Georg Breinschmid und Veronika Trisko) sowie einem Galakonzert im Arkadenhof des Kunsthauses Horn mit Georg Friedrich Händels „Feuerwerksmusik", Franz Schuberts „Zauberharfe" und „Der Zauberlehrling" von Paul Dukas. Bariton Clemens Kölbl singt dazu Arien aus Wolfgang Amadeus Mozarts „Die Zauberflöte", Chris Pichler rezitiert Johann Wolfgang Goethes Ballade „Der Zauberlehrling".

Magie und Musik treffen u. a. auch bei den „Liedern fahrender Gesellen" mit Agnes Palmisano am 15. August in Schönberg am Kamp, beim Konzert „Very british" des englischen Heath Quartet am 21. August in der Gertrudskirche in Gars/Thunau oder bei einer „Zauberberg"-Kombination aus Irish-Folk, Jazz und Klassik in der Interpretation des Beoga-Quintetts am 24. August auf Burg Rappottenstein aufeinander.

Dorothy Khadem-Missagh, Marie Isabel Kropfitsch und Julia Hagen begeben sich am 5. September auf Schloss Breiteneich „Back to the roots"; für das 21. Jahrhundert aufgepeppte Volksmusik aus Mitteleuropa präsentiert das Ensemble Federspiel am 6. September im Konzerthaus Weinviertel in Ziersdorf. Saxophon und Orgel bringt „Under a spell" mit dem Vienna Saxophonic Orchestra und Johannes Bigenzahn am 7. September in der Klosterkirche Pernegg. Monica Theiss-Eröd und Adrian Eröd gestalten tags darauf, am 8. September, auf Schloss Ottenstein eine Matinee mit Liedern von Joseph Haydn, Benjamin Britten und Felix Mendelssohn-Bartholdy; das Quadriga Consort ist am 12. September mit „Songs and tunes from the Isles" in der Stadtpfarrkirche Waidhofen an der Thaya zu Gast.

Abgeschlossen wird das Kammermusikfestival von 13. bis 15. September mit drei Konzerten in der Stiftkirche von Göttweig, im Schlosshof von Schloss Weitra und in der Bibliothek von Stift Altenburg. Für das Finale hat der künstlerische Leiter Bijan Khadem-Missagh ein Programm mit der Symphonie „Le Miracle" und dem Konzert für Trompete und Orchester in Es-Dur von Joseph Haydn sowie der „Schottischen Symphonie" a-moll op. 56 von Felix Mendelssohn-Bartholdy zusammengestellt. Es spielt die Academia Allegro Vivo; Solist ist der Trompeter Fabian Neuhaus.

Nähere Informationen, das detaillierte Programm und Karten bei Allegro Vivo unter 02982/4319, e-mail office@allegro-vivo.at bzw. tickets@allegro-vivo.at und http://www.allegro-vivo.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung