03.07.2013 | 09:34

Juli-Programm beim Viertelfestival NÖ - Weinviertel 2013

Von „Crash. Welle Brandung" bis „Kunst Brandung Kellergasse"

Mit der Vernissage der Video- und Sound-Installation „Crash. Welle Brandung" des Künstlerkollektivs Ingrid Biberschick, Renate Korinek, Dagmar Stelzer, Christine Todt und Egbert Zedtwitz im Alten Schlachthof in Hollabrunn, das die Auswirkungen äußerer Einflüsse und Zwänge auf den Menschen thematisiert, beginnt am Freitag, 5. Juli, um 18 Uhr das Programm dieses Monats beim Viertelfestival NÖ - Weinviertel 2013 der Kulturvernetzung NÖ, das bis 11. August im Weinviertel insgesamt 69 Kunst- und Kulturprojekte unter dem Motto „Brandungszone" umsetzt.

„Welcome to Niedersulz" heißt es dann am Samstag, 6., und Sonntag, 7. Juli, wenn jeweils um 18 Uhr in Niedersulz ein fiktiver Museumsrundgang durch das Dorf des Jahres 2063 startet, bei dem Erinnerungsstücke und Schauplätze des Jahres 2013 besichtigt werden. „Am Ende der Ölspur" am Montag, 8. Juli, ab 20 Uhr im Filmhof Wein4tel in Asparn an der Zaya ist ein Videoblog im Rahmen von „Literatur an anderen Orten", der eine durch die Suche nach neuen Erdölquellen motivierte Weinviertel-Reise dokumentiert.

„Windmühlen in der Brandungszone" ist der Titel eines Festes rund um die Kraft des Windes, das am Samstag, 20. Juli, ab 16 Uhr auf dem Schlichtenberg, einem windigen Hügel vis-à-vis des Staatzer Berges stattfindet. „Kontra*Punkt. Symphonien der Gegensätze?" bietet am Samstag, 27. Juli, ab 20.30 Uhr im Schloss Kirchstetten ein Konzert, bei dem zwei von der Technik des Kontrapunkt inspirierte Auftragskompositionen von Zbynek Mateju und Daniel Muck durch das Brno Philharmonic Orchestra aufgeführt werden.

Mit dem Projekt „Kleinhäusler - Lebenswelten im Weinviertel" werden am Sonntag, 28. Juli, ab 11 Uhr im Museumsdorf Niedersulz die Lebenswelten der unteren dörflichen Schichten im Weinviertel des 19. Jahrhunderts in Form einer authentischen Rekonstruktion der Einrichtung der Wohn- und Wirtschaftsräume eines Wetzelsdorfer Kleinhäusler-Hauses erforscht und präsentiert. Auf dem Programm des „Kirtags im Pulkautal 1910" am Sonntag, 28. Juli, ab 15 Uhr in Seefeld-Kadolz steht ein Kirtagskonzert mit 100 Jahre alter Musik von Weinviertler Komponisten sowie Geschichten und Geschichtlichem zum Brauchtum im Pulkautal.

Schließlich befassen sich internationale Kunstschaffende ab Montag, 29. Juli, in der Kellergasse von Untermarkersdorf unter dem Titel „Kunst Brandung Kellergasse" mit dem Gegensatz zwischen Tradition und moderner Technologie, innerer Einkehr und brausender Aktivität, unterirdisch Dunklem und oberirdisch bewegtem Buntem.

Nähere Informationen und das detaillierte Programm beim Viertelfestival NÖ unter 02572/342 34-0, e-mail viertelfestival@kulturvernetzung.at und http://www.viertelfestival-noe.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung