29.04.2013 | 00:03

Theater, Tanz, Kabarett, Performances und mehr

Von der „Queen von Questepoppen" bis „Große Liebesgeschichten"

Im TAM, dem Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya, feiert am Mittwoch, 1. Mai, ab 20 Uhr „Die Queen von Questepoppen" Premiere. Die Komödie von Konrad Hansen (im Original „Die Queen von Quekenbüttel") um eine resolute, streitbare und steinreiche Witwe ist weiters am 3. und 8. Mai jeweils ab 20 Uhr sowie am 5. und 12. Mai jeweils ab 18 Uhr zu sehen. Nähere Informationen und Karten beim TAM unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at und http://www.tam.at/.

Am Donnerstag, 2. Mai, stehen im Kunstraum NOE im Palais Niederösterreich in Wien die zwei letzten Performances der Reihe „Where is my place" auf dem Programm: On Grammel schreibt sich in „Formular" in den Ausstellungsraum ein, während Bernadette Anzengruber mit „Gravity Lightly A Moment In Love And Tears" diesen okkupiert. Abgerundet wird der Abend mit einer Podiumsdiskussion über die derzeitige Situation der künstlerischen Performance. Beginn ist um 19 Uhr; nähere Informationen beim Kunstraum NOE unter 01/904 21 11, e-mail office@kunstraum.net und http://www.kunstraum.net/.

Ebenfalls am Donnerstag, 2. Mai, beschäftigt sich Nadja Maleh ab 20 Uhr im Theater Forum Schwechat in ihrem neuen Kabarett-Programm „Jackpot" mit den Spielregeln für das Leben. Nähere Informationen und Karten beim Theater Forum Schwechat unter 01/707 82 72, e-mail karten@forumschwechat.com und http://www.forumschwechat.com/.

Am Donnerstag, 2., und Freitag, 3. Mai, gastiert Joesi Prokopetz mit „So weit. So komisch" in der „babü" in Wolkersdorf; Beginn ist jeweils um 20.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten in der „babü" unter 02245/83 37 42, e-mail babue.wolkersdorf@gmx.at und http://www.babue.com/.

In der Bühne im Hof in St. Pölten entführen Thomas Stipsits und Manuel Rubey am Donnerstag, 2. Mai, ab 20 Uhr nach „Triest", ehe der Ironman-Rekordhalter Joey Kelly am Samstag, 4. Mai, ab 19.30 Uhr in einem Multimedia-Vortrag über „... No Limits - Wie schaffe ich mein Ziel" erzählt. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at und http://www.bih.at/.

Am Samstag, 4. Mai, kommt der britische Choreograf Michael Clark mit „come, been and gone" ins Festspielhaus St. Pölten. Die Österreich-Premiere des Stücks, in dem revolutionärer zeitgenössischer Tanz auf klassisches Ballett, Modern Dance und Rock-Musik trifft, beginnt um 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-222, e-mail karten@festspielhaus.at und http://www.festspielhaus.at/.

Im Rahmen der „Kabarettschiene Mistelbach" präsentieren die Comedy Hirten am Samstag, 4. Mai, ab 19.30 Uhr im Stadtsaal Mistelbach ein „Best of". Nähere Informationen und Karten unter 02572/2515-5262, e-mail kabarett@mistelbach.at und http://www.mistelbach.at/.

Am Samstag, 4. Mai, machen auch Johannes Glück und Dieter Hörmann, als Zwa Voitrottln Gewinner der ORF-Show „Die große Comedy Chance", Station im VAZ St. Pölten. Beginn ist um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten beim VAZ unter 02742/714 00, e-mail ticket@vaz.at und http://www.vaz.at/.

Die Burgspiele Hainburg bringen nach dem Erfolg des Vorjahres auch heuer „Das Geheimnis der drei Frauen" von Erna Frank zur Aufführung: Gespielt wird das Stück um eine Wanderbühne, die im Jahr 1664 durch Hainburg zieht, als Stationentheater, bei dem das Publikum die Schauspieler auf ihrem Weg durch die Stadt begleitet. Premiere ist am Samstag, 4. Mai; Folgetermine: 5., 9., 11., 12., 25., 26. und 30. Mai (Samstag ab 19 Uhr, Sonn- und Feiertag ab 16 Uhr). Nähere Informationen und Karten unter 0699/12 18 68 23 und http://www.burgspiele-hainburg.at/.

Am Dienstag, 7. Mai, liest Dirk Stermann ab 19 Uhr im Cinema Paradiso in St. Pölten aus seiner absurden deutsch-österreichisch-französischamerikanischen Familiengeschichte „Stoß im Himmel". Nähere Informationen und Karten beim Cinema Paradiso unter 02742/214 00, e-mail office@cinema-paradiso.at und http://www.cinema-paradiso.at/.

Schließlich liest Corinna Harfouch am Dienstag, 7. Mai, ab 19.30 Uhr im Landestheater Niederösterreich in St. Pölten unter dem Titel „Große Liebesgeschichten" Texte von Etel Adnan („Die Macht des Todes"), Swetlana Alexijewitsch („Eine einsame menschliche Stimme" aus dem Band „Tschernobyl. Eine Chronik der Zukunft") u. a. Nähere Informationen und Karten beim Landestheater Niederösterreich unter 02742/90 80 60-600, e-mail karten@landestheater.net und http://www.landestheater.net/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung