25.01.2013 | 11:20

Finale Nächtigungszahlen für 2012 liegen vor - neuer Rekord in NÖ

Bohuslav: Blicken positiv in die Zukunft

Im Dezember 2012 wurde mit 394.300 Nächtigungen ein Nächtigungsplus von 1,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr verbucht. Mit insgesamt 6,73 Millionen Nächtigungen im Land - das entspricht einem Plus von 0,6 Prozent bzw. von 42.300 Nächtigungen gegenüber dem Vorjahr - konnte somit ein neues Rekordergebnis erzielt werden.

„Aufgrund der erfreulichen Auswertung im Dezember wurde unsere Hochrechnung nochmals leicht übertroffen. Das Ergebnis: 6,73 Millionen Nächtigungen bedeuten abermals ein Rekordjahr - Niederösterreichs Tourismuswirtschaft kann positiv in die Zukunft blicken", hält dazu Tourismus-Landesrätin Dr. Petra Bohuslav fest.

Diese positive Nächtigungsentwicklung in Niederösterreich soll sich auch bereits in den nahenden Semesterferien fortsetzen: Die Tourismusdestinationen Waldviertel, Mostviertel und die Wiener Alpen in Niederösterreich liegen zurzeit leicht über dem Vorjahresniveau, erwartet werden größtenteils Gäste aus Österreich, Tschechien und Ungarn. Es ist dabei ein Trend zum Kurzurlaub erkennbar, die Hälfte der eingegangen Buchungen scheinen für drei bzw. vier Tage auf. Im Mostviertel sowie in den Wiener Alpen in Niederösterreich sind vorwiegend Familien und Stammgäste zu Gast, im Waldviertel buchen neben Familien auch vermehrt Pärchen einen Winterurlaub. Die Nachfrage zu Angeboten abseits der Pisten, wie etwa Langlaufen und Schneeschuhwandern, nimmt weiter zu.

Die niederösterreichischen Skipisten bieten derzeit auch Top-Bedingungen. Die Skigebiete Zauberberg Semmering, Mönichkirchen-Mariensee und St. Corona in den Wiener Alpen in Niederösterreich punkten mit sehr guten Pistenverhältnissen bzw. Schneehöhen von bis zu 100 Zentimetern. Ein erlebnisreiches Kinderland, Genussplätze im gesamten Skigebiet, und die breite Steilhangumfahrung für Familien sind etwa die Highlights der Schischaukel Mönichkirchen-Mariensee. Im Mostviertel sind u. a. die Skigebiete Annaberg, Hochkar und Lackenhof in Betrieb, wobei am Annaberg 110 Zentimeter Schnee gemessen werden, im Tal immerhin noch 50 Zentimeter. In Göstling/Hochkar sind es am Berg 150, im Tal 120 Zentimeter, in Lackenhof am Ötscher 90 bzw. 70 Zentimeter. Etwa in Annaberg gibt es auch zahlreiche Neuerungen; das Teichstüberl und der Skiverleih wurden erweitert, im Kinderland wurde eine neue Pausenhütte mit eigenem Aufenthaltsraum für Kinder geschaffen.

Besonders für Kinder bzw. für das Erlernen des Skifahrens geeignet sind beispielsweise die Waldviertler Hänge von Kirchbach, Ottenschlag, Harmanschlag oder auch die Schiregion Karlstift-Bad Großpertholz-Reichenau; von hier werden Schneehöhen bis zu 50 Zentimeter gemeldet. Abseits der Pisten punktet das Waldviertel mit Winterwanderwegen und setzt einen Schwerpunkt auf den Langlaufsport. Im schneesicheren Waldviertel gibt es 350 Kilometer gepflegte Loipen.

Nähere Informationen: Büro LR Bohuslav, Mag. Lukas Reutterer, Telefon 02742/9005-12026, e-mail lukas.reutterer@noel.gv.at bzw. Niederösterreich-Werbung, Marian Hiller, Telefon 02742/9000-19844, e-mail marian.hiller@noe.co.at.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Manuela Eichinger-Hesch Tel: 0 27 42/90 05 - 12 15 6
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung