29.11.2012 | 10:43

2013 erstmals Eisenstraße-Langlaufcup

Rennserie für Hobbysportler jeden Alters

Im Haubiversum in Petzenkirchen wurde gestern, 28. November, der Eisenstraße-Langlaufcup vorgestellt, der 2013 erstmals ausgetragen wird, Läufe in Ybbsitz, Göstling an der Ybbs und Lackenhof umfasst und sich an Hobbysportler jeden Alters wendet. Mitmachen kann jeder: vom Langlauf-Mini (Jahrgang 2006 und jünger) bis zum Langlauf-Senior; bei allen drei Veranstaltungen stehen zudem Leih-Langlaufskier parat.

Analog zum seit Jahren etablierten Eisenstraße-Laufcup soll der Eisenstraße-Langlaufcup zum Fixpunkt für den Breitensport in der Region werden und den Kulturpark Eisenstraße-Ötscherland im Winter um eine Attraktion reicher machen. Getragen wird die Organisation, unterstützt vom Landesskiverband Niederösterreich, von der Sportunion Ybbsitz, dem Schiclub Göstling-Hochkar und dem Skiklub Lackenhof, die gemeinsam die IG Eisenstraße-Langlaufcup gegründet haben.

Um auch absolute Langlauf-Neulinge anzusprechen, gibt es vor dem ersten Rennen am Samstag, 19. Jänner 2013, in Ybbsitz einen Testtag. „Auf die Loipe, fertig los" heißt es dann am Sonntag, 20. Jänner, ab 11 Uhr im Langlauftreff Prolling in Ybbsitz (Ersatztermin: Samstag, 26. Jänner). Weitere Termine sind Sonntag, der 24. Februar 2013, ab 11 Uhr im Langlaufzentrum Hochreit in Göstling an der Ybbs sowie Sonntag, der 17. März 2013, ab 11 Uhr in der Langlaufregion Lackenhof am Ötscher. Danach warten im Rahmen einer großen Schlussverlosung tolle Preise und Trophäen auf jene Sportler, die an allen drei Läufen teilgenommen haben.

Nähere Informationen sowie Details zu Anmeldung, Teilnahmebedingungen und Cupwertung beim Kulturpark Eisenstraße-Ötscherland unter 07443/866 00, e-mail presse@eisenstrasse.info und www.eisenstrasse.info/langlaufcup.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung