28.11.2012 | 10:38

EU-Agrarkommissar Dacian Ciolos in Niederösterreich

Pernkopf gegen Stilllegung von Flächen

EU-Agrarkommissar Dacian Ciolos war diese Woche zu Gast bei der Veranstaltung „50 Jahre GAP“ auf der Burg Perchtoldsdorf. Gertrude Bayer, Katrin Bayer, EU-Agrarkommissar Dacian Ciolos und  Agrar-Landesrat Dr. Stephan Pernkopf (v.l.n.r.
EU-Agrarkommissar Dacian Ciolos war diese Woche zu Gast bei der Veranstaltung „50 Jahre GAP“ auf der Burg Perchtoldsdorf. Gertrude Bayer, Katrin Bayer, EU-Agrarkommissar Dacian Ciolos und Agrar-Landesrat Dr. Stephan Pernkopf (v.l.n.r.© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Angesichts der Budgetverhandlungen auf europäischer Ebene über die Höhe der Förderungen für den ländlichen Raum besuchte EU-Agrarkommissar Dacian Ciolos kürzlich die Veranstaltung „50 Jahre Gemeinsame Agrarpolitik (GAP)" auf der Burg zu Perchtoldsdorf (Bezirk Mödling). Im Bundesland Niederösterreich gibt es insgesamt 41.500 landwirtschaftliche Betriebe, die jährlich eine Wertschöpfung von 2,2 Milliarden Euro erwirtschaften.  

Kommissar Ciolos ging in seiner Rede auf die Positionen Niederösterreichs ein, lobte das Engagement des Landes für den ländlichen Raum und sicherte zu, die Anliegen der Bäuerinnen und Bauern auf europäischer Ebene sehr ernst zu nehmen. Hinsichtlich „Greening" und der 7-prozentigen Flächenstilllegung wird es noch Änderungen geben, sicherte der Kommissar zu.

„Die Europäische Union will eine Flächenstilllegung von sieben Prozent erreichen. Angesichts des steigenden Lebensmittelbedarfs lehnen wir eine Flächenstilllegung entschieden ab. Eine Flächenstilllegung darf keine Engpässe in der Lebensmittelversorgung zur Folge haben", so Pernkopf.

„Das österreichische Programm für Umwelt und Landwirtschaft (ÖPUL) ist seit Jahren erfolgreich", führte der Landesrat weiter aus. Ziel dieses Programms sei eine Ökologisierung der Landwirtschaft. „Das erste Umwelt-Programm trat mit EU-Beitritt Österreichs im Jahr 1995 in Kraft. Das derzeit aktive Programm läuft noch bis 2013. Allein in Niederösterreich nehmen daran rund 35.000 Betriebe mit einer Fläche von 880.000 Hektar teil", sagte Pernkopf.

Nähere Informationen: Büro LR Pernkopf, Mag. Markus Habermann, Telefon 02742/9005-15473, e-mail markus.habermann@noel.gv.at.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Johannes Seiter Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 4
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image