12.11.2012 | 09:53

Seminar „Faire Steine" am 14. November in Wiener Neustadt

Südwind NÖ Süd setzt sich für faire Beschaffung ein

Südwind NÖ Süd hat sich zum Ziel gesetzt, das Bewusstsein für den fairen Handel von Natur- und Grabsteinen in Österreich zu fördern. Am Mittwoch, 14. November, findet dazu in den Räumlichkeiten der NÖ Wirtschaftskammer in Wiener Neustadt ein Seminar „Faire Steine" statt. Eingeladen sind Vertreter von niederösterreichischen Steinmetz- und steinverarbeitenden Betrieben, Steinimporteuren und Gartenbaubetrieben sowie politische Entscheidungsträger, Gemeindevertreter und Bildungsbeauftragte. Hauptanliegen ist es, einen Dialog über die Berücksichtigung von sozialen Kriterien in der Natursteinwirtschaft und in der Beschaffung zu eröffnen.

Hintergrund der Initiative ist der Umstand, dass ein Großteil der nach Österreich importierten Natursteine aus Asien, vor allem Indien und China, kommt. Laut Südwind NÖ Süd wird die Natursteinproduktion in diesen Ländern von ausbeuterischer Kinderarbeit, unfairer Entlohnung und Schuldknechtschaft begleitet. Schätzungen zufolge arbeiten in Indien über 100.000 Kinder in der Natursteinindustrie. Die niedrigen Löhne und der Mangel an Arbeitsplätzen führen dabei nicht nur die Eltern dazu, selbst Arbeiten unter schlimmsten Bedingungen aufzunehmen, sondern auch ihre Kinder zur Arbeit zu schicken.

In den Steinbrüchen liegt die Lebenserwartung der Menschen demnach bei nur 40 Jahren. Die schwere körperliche Arbeit, häufige Unfälle, Staub und Lärm, das Fehlen von Schutzkleidung, unzureichendes Trinkwasser, fehlende medizinische Versorgung und mangelhafte Unterbringung führen zu einer hohen gesundheitlichen Belastung.

In diesem Zusammenhang verweist Südwind NÖ Süd darauf, dass auch Endverbraucher die Möglichkeit haben, die Herkunft und Produktionsbedingungen des Natursteines zu hinterfragen bzw. zu heimischen Produkten zu greifen. In manchen Ländern wie z. B. in Deutschland, in den Niederlanden und in der Schweiz bieten bereits vorhandene Qualitätsgütesiegel eine Garantie auf einen fair hergestellten Stein.

Nähere Informationen bei Südwind NÖ Süd unter 02622/248 32, e-mail andrea.cepissak@oneworld.at und http://www.suedwind-noesued.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung