19.10.2012 | 13:29

„144 Notruf NÖ" als „Center of Excellence" reakkreditiert

Sobotka: Sicherheitspolster für die Landsleute

Die beiden Geschäftsführer von \"144 Notruf Niederösterreich\", Mag.(FH) Thomas Pöchacker (li.), und Ing. Christof Constantin Chwojka (re.) freuen sich gemeinsam mit LHStv. Mag. Wolfgang Sobotka (Mitte) über die Reakkreditierung der Rettungsleitstelle als \"Center of Excellence\".
Die beiden Geschäftsführer von \"144 Notruf Niederösterreich\", Mag.(FH) Thomas Pöchacker (li.), und Ing. Christof Constantin Chwojka (re.) freuen sich gemeinsam mit LHStv. Mag. Wolfgang Sobotka (Mitte) über die Reakkreditierung der Rettungsleitstelle als \"Center of Excellence\".© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Bei einer Pressekonferenz in St. Pölten informierte Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka heute, Freitag, 19. Oktober, über die Reakkreditierung von „144 Notruf Niederösterreich" als „Center of Excellence". Die heimische Rettungsleitstelle erhielt diese Auszeichnung erstmals bereits vor drei Jahren als eine von nur 80 Leitstellen weltweit und als einzige Leitstelle in Kontinentaleuropa, jetzt konnte man sich bei „144 Notruf Niederösterreich" neuerlich über diese von der in Salt Lake City (USA) angesiedelten „International Academy of Emergency Dispatch" alle drei Jahre verliehene Auszeichnung freuen.

„Dieser Award wird für die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher in Empfang genommen und zeigt, dass es seinerzeit die richtige Entscheidung war, den Notruf zu bündeln. Wir bemühen uns, ein größtmögliches Sicherheitsnetz zu spannen und sind stolz darauf, hierzulande ein solch effizientes System zu haben. ‚144 Notruf Niederösterreich‘ arbeitet sehr präzise und ist ein Sicherheitspolster für die Landsleute", betonte Sobotka im Rahmen der Pressekonferenz und brachte auch einige Zahlen zur Kenntnis. So würden über „144 Notruf Niederösterreich" jährlich 670.000 Krankentransporte bzw. von den so genannten Call-Takern zuletzt 181.471 Notfalleinsätze disponiert, weiters seien voriges Jahr 582 Geburten und 1.551 Wiederbelebungen mit Hilfe von „144 Notruf Niederösterreich" durchgeführt worden, am Tag würden 18.000 Telefonate angenommen bzw. abgearbeitet.

Der Geschäftsführer von „144 Notruf Niederösterreich", Christof Constantin Chwojka, hielt bei der Pressekonferenz fest: „‘Center of Excellence‘ zu werden und zu bleiben ist ein harter Job, es gibt hier 20 Punkte zu erfüllen."

Nähere Informationen: Büro LH-Stv. Sobotka, Mag. (FH) Eberhard Blumenthal, Telefon 02742/9005-12221, e-mail eberhard.blumenthal@noel.gv.at, bzw. 144 Notruf Niederösterreich, Stefan Spielbichler, Telefon 01/206 60-25144, e-mail stefan.spielbichler@144.at, http://www.144.at/.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Manuela Eichinger-Hesch Tel: 0 27 42/90 05 - 12 15 6
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image