17.09.2012 | 00:18

Österreichische Kürbismeisterschaft am 6. Oktober auf der „Garten Tulln"

Bundesweite Meisterschaft erstmals in Niederösterreich

Im heurigen Jahr ist erstmals nicht die Steiermark, sondern das Bundesland Niederösterreich Austragungsort der Österreichischen Kürbismeisterschaft, als Austragungsort fungiert dabei „Die Garten Tulln". Am 6. Oktober werden hier Riesenkürbisse aus dem gesamten Bundesgebiet gewogen, bewertet und in der Folge ausgezeichnet.

Auf der „Garten Tulln" wurden in der Vergangenheit bereits zweimal die Niederösterreichischen Kürbismeisterschaften abgehalten. Im Jahr 2009 hat sich „Die Garten Tulln" dabei mit einem 309-Kilo-Kürbis den ersten Platz geholt, 2010 erreichte die Gartenschau des Landes Platz 3 beim Landesbewerb. Im Vorjahr wurde die Staatsmeisterschaft im oststeirischen Eichberg abgehalten, der Staatsmeister-Kürbis wog damals 509 Kilogramm, seit damals amtierender Staatsmeister ist Thomas Puchner aus dem niederösterreichischen Dörfles. Für dieses Jahr erwarten die Veranstalter über 20 „Riesenplutzer" aus dem gesamten Bundesgebiet sowie aus dem benachbarten Ausland. Neben Kürbissen werden im Rahmen der Meisterschaft in Tulln aber auch andere Riesengemüsearten gewogen - jede und jeder, in deren bzw. dessen Garten rekordverdächtiges Gemüse wächst, sollte am 6. Oktober daher den Weg auf die „Garten Tulln" nicht scheuen. Ein buntes Rahmenprogramm wird bei der Österreichischen Riesenkürbis Staatsmeisterschaft ebenso geboten, auf dem Programm stehen z. B. ein Frühschoppen des Blasmusikvereines Großweikersdorf, ein Kürbisschätzspiel, Kürbissschnitzen und -bemalen oder auch ein „So schmeckt Niederösterreich"-Markt regionaler Aussteller und Produzenten. Die Siegerehrung wird Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka vornehmen.

Schon im Vorfeld der großen Meisterschaft - konkret ab 20. September - wird das Thema Kürbis auf der „Garten Tulln" groß geschrieben: Eine Kürbisausstellung, bei der knapp 100 verschiedene Sorten gezeigt werden, informiert über die Herkunft und die besondere Verwendung des jeweiligen Kürbisses. Auch auf skurrile Anekdoten zu den verschieden Kürbissen und einen Kürbis-Skulpturenpark darf man gespannt sein.

„Die Garten Tulln" hat im heurigen Jahr noch bis 7. Oktober von 9 bis 18 Uhr ihre Pforten geöffnet.

Nähere Informationen: Garten Tulln, Telefon 02272/681 88-11, e-mail bettina.blumenthal@diegartentulln.at, http://www.diegartentulln.at/.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Manuela Eichinger-Hesch Tel: 0 27 42/90 05 - 12 15 6
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung