30.08.2012 | 00:10

„Herbstwandern Wachau" findet heuer Fortsetzung

Programmfolder ist bereits erhältlich

Nach dem Erfolg des Vorjahres ertönen am Welterbesteig Wachau auch heuer - konkret am 22. und 23. September - im Rahmen von „Herbstwandern Wachau" wieder Klänge unterschiedlicher Musikformationen. An beiden Tagen werden Wanderer unter anderem mit Brass, Akkordeon und typischer Heurigenmusik unterhalten, für das leibliche Wohl sorgen entlang des Weges Labestationen, an denen es regionale Weine und Speisen gibt. Ab 24. September werden am Welterbesteig Wachau dann spezielle Themenwanderungen angeboten, am 30. September beginnt die musikalische Wachau-Reise der „Nomaden des Seins". Der dazugehörige Folder mit dem Titel „Herbstwandern Welterbesteig Wachau" kann im Büro der Donau Niederösterreich unter 02713/300 60-60 bereits angefordert werden bzw. steht unter http://www.wachau.at/ zum Download bereit.

Am 22. September steht beim zweiten „Herbstwandern Wachau" in der Zeit von 10 bis 18 Uhr die Etappe Weißenkirchen-St. Michael auf dem Programm. Ausgangspunkt dieser Wanderung ist der Teisenhoferhof im Herzen von Weißenkirchen. Die Strecke führt durch Weingärten und Wälder des Michaelabergs bis nach St. Michael, am Weg sorgen insgesamt vier Labe- und musikalische Stationen für Unterhaltung. Am Start im Teisenhoferhof spielt das Wachau Brass Ensemble zu einem Frühschoppen auf und Musiker der Formation „Nomaden des Seins" bespielen die bekannten Rieden Kollmitz und Hochrain. Die reine Gehzeit beträgt am Welterbesteig ca. 2,5 Stunden. Erstmals gibt es hier auch eine barrierefreie Wanderstrecke: Diese Route führt durch Joching und Wösendorf entlang der Ortsstraßen und endet in der Weinschenke St. Michael. Für alle barrierefreien Wanderer steht von 14 bis 18 Uhr im 30-Minutentakt ein rollstuhlgerechter Shuttle von St. Michael nach Weißenkirchen zur Verfügung.

Am zweiten Tag des diesjährigen „Herbstwanderns Wachau", dem 23. September, steht von 10 bis 19 Uhr die Etappe Krems-Dürnstein auf dem Programm. Diese Wanderung, die von Biopionier Werner Lampert begleitet wird, startet in Krems-Stein. Über die Steiner Altstadt geht es entlang des Welterbesteiges Wachau über die bekannten Weinrieden Pfaffen- und Loibenberg bis zum Kellerschlössel der Domäne Wachau, wo die Band „Die Steinbach" und Gregor Glanz für einen stimmungsvollen musikalischen Abschluss sorgen. Entlang der Strecke spielen Norbert Hauer sowie neuerlich die „Nomaden des Seins", während die Bäckerei Schmidl an den Labestationen für Schmankerl und das leibliche Wohl sorgt. Um 16 Uhr gibt es außerdem die Möglichkeit, die historische Altstadt von Dürnstein mit einem eigenen Fremdenführer zu erkunden.

Vom 24. bis 29. September kann dann an Themenwanderungen teilgenommen werden, die - in Begleitung von Kennern der Region - zu den schönsten Plätzen der Wachau führen. Dabei wird nicht von einem Ort zum anderen gewandert, sondern kann mehr über die regionale Vielfalt der Natur, den Weinbau und die Lebenskultur in der Wachau erfahren werden. Es gibt beispielsweise Kräuterwanderungen oder Wanderungen mit Winzern.

Den Abschluss des Wanderreigens bilden die musikalischen Darbietungen der „Nomaden des Seins", bei denen sieben begnadete Musiker vom 30. September bis 7. Oktober zu einer musikalischen Entdeckungsreise aufbrechen. Diese Reise startet in Rossatz, von dort aus wird die Wachau musizierend durchwandert. Dabei werden den Besucherinnen und Besuchern Konzerte in Kirchen und Klöstern, auf Fähren und Dorfplätzen, auf der Ruine Aggstein oder in der Tischlerei Melk Kulturwerkstatt geboten. Es finden auch musikalische Wanderungen entlang des Welterbesteiges und des Jakobsweges statt.

Nähere Informationen: Donau Niederösterreich Tourismus GmbH, Mag. Jutta Mucha-Zachar, Telefon 02713/300 60 24, e-mail jutta.mucha-zachar@donau.com, http://www.donau.com/.

 

 

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Manuela Eichinger-Hesch Tel: 0 27 42/90 05 - 12 15 6
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung