21.08.2012 | 10:27

Verbesserung der Mostviertel-Linie ab September

Wilfing: Kommen Kundenwünschen entgegen

Auf der Mostviertel-Linie soll es künftig zu Fahrzeitverkürzungen kommen und es sollen zusätzliche Anschlüsse zwischen Bahn und Bus geschaffen werden, außerdem will man weitere Haltestellen in die Fahrpläne aufnehmen. „Mit den getroffenen Maßnahmen kommen wir Kundenwünschen entgegen und verbessern konsequent die öffentlichen Verkehrsmittel im Sinne der Bevölkerung", sagt Landesrat Mag. Karl Wilfing zu den Änderungen.

Konkret betreffen die Änderungen zunächst die MO3 Waidhofen/Ybbs-Ybbsitz-Gresten-Scheibbs. Hier soll es zu einer Fahrzeitverkürzung zwischen Waidhofen/Ybbs und Scheibbs um sechs Minuten kommen, außerdem werden bessere Anschlüsse an die Erlauftalbahn geschaffen und die Haltestellen Scheibbs Am Heuberg und Scheibbs Güterweg Hartbauer werden in den Fahrplan aufgenommen. Weiters werden zusätzliche Frühverbindungen und die Möglichkeit für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landesklinikums Scheibbs geschaffen, den Bus für ihren Arbeitsweg zu nutzen.

Im Fall der Linie MO31 Gresten-Wieselburg werden die Busse künftig zwischen zwei und vier Minuten früher in Wieselburg abfahren, in Gresten fahren die Busse zwischen einer und vier Minuten später ab.

Bei der Linie MO32 Gresten-Gaming werden die Busse künftig drei Minuten später in Gaming abfahren, in Gresten werden die Busse vier Minuten früher abfahren. Die Ausnahme ist dabei die Verbindung um 14.18 Uhr, bei der sich nichts ändern soll.

Die Linie MO1 Waidhofen/Ybbs-Opponitz-Lunz am See schließlich ist von Veränderungen bzw. Verbesserungen ebenso betroffen. So werden die Haltestelle Opponitz Haselreith in Betrieb und die Haltestelle Landesklinikum/HTL in Waidhofen in den Fahrplan aufgenommen. Die Haltestelle Hötzendorfstraße wird von den MO-Linien in Hinkunft nicht mehr bedient.

Nähere Informationen: Hotline Verkehrsverbund Ostregion 0810 22 23 24, http://www.vor.at/, bzw. Regionalmanagement Niederösterreich, Karin Schildberger, Telefon 07475/533 40 300, e-mail karin.schildberger@n-mobil.at, http://www.regionalverband.at/, http://www.n-mobil.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Manuela Eichinger-Hesch Tel: 0 27 42/90 05 - 12 15 6
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung