05.07.2012 | 11:10

16. Festival „Wellenklänge" in Lunz am See

Ab 6. Juli im Zeichen der „Wasserkraft!"

Die „Wellenklänge", das Festival für zeitgenössische Kunst auf der Seebühne in Lunz am See, erlebt heuer seine 16. Auflage und bietet unter dem Motto „Wasserkraft!" von morgen, Freitag, 6., bis Sonntag, 29. Juli, ein reichhaltiges Programm mit stimmgewaltigen Chören, internationalen Jazzvirtuosen, rockigen Geigen, klassischen Kostbarkeiten, aktuellem Streetdance, Human Beat Box etc., die inmitten der unberührten Natur auf dem Lunzersee ein mächtiges Klangerlebnis entfalten.

Das Eröffnungskonzert am 6. Juli bestreiten Iva Bittová & Cikori aus Tschechien, der Lunzer Kinderchor und der „Wellenklänge"-Teamchor & friends. Dazu wird eine Lichtinstallation von Krafftmalerei, artists in residence des Jahres 2012, präsentiert. Am 7. Juli ist dann Christian Muthspiel‘s Yodel Group mit gänzlich unalpinem Instrumentarium zu hören, ehe am 11. Juli Anne Bennent und Otto Lechner Christa Wolfs Monolog „Kassandra" in Szene setzen und am 12. Juli James Blood Ulmer unter dem Titel „Odyssey" rockigen schwarzen Blues aus den Südstaaten der USA spielt.

Joseph Haydn mit Volksmusik kombiniert das Konzert „Haydns Weltmusik" mit Otto Lechner und dem Koehne Quartett am 13. Juli, Jazz aus den Niederlanden präsentiert das Trio Reijseger / Fraanje / Sylla am 14. Juli. Am 18. Juli bietet das „Sprungbrett - junge Musik" herausragenden musikalischen Neuentdeckungen eine Bühne, am 19. Juli gastiert dann das St. Pöltner Vokalensemble Bauchklang auf der Seebühne.

Am 20. Juli treffen die Volksmusikanten von Federspiel auf den Chor Cuncordu & Tenores de Orosei aus Sardinien, am 21. Juli bringen die Franui Musicbanda aus Innervillgraten ihre Version der „Mahlerlieder". „Von See zu See" erklingt am 22. Juli wieder das „Jakobisingen" mit traditioneller österreichischer und internationaler Volksmusik, am 25. Juli lädt Scope4 zu einer Jazzreise zwischen Standards, Eigenkompositionen, Improvisation und Interaktion.

Bosnisch-serbische Rock- und Popmusik mit soul*motion, dem Duo Nataša Mirković und Nenad Vasilić, steht am 26. Juli auf dem Programm, Showdance und Breakdance aus der Straßenszene von Madrid bringen die Swingdigentes am 27. Juli nach Lunz am See. Am 28. Juli erklingt noch „Daisy Jopling\'s World on a String" mit Daisy Jopling und den Teilnehmern des „Wellenklänge"-Chorworkshops, ehe sich zum Finale am 29. Juli Krafftmalerei von ihrer musikalischen Seite zeigen.

Ergänzt wird das Programm mit der Eröffnung des Lunzer Skulpturengartens, dem Workshop „Tango Argentino", einem Chor-Workshop und dem Georg-Breinschmid-Porträt „Brein Storm" im Rahmen des Viertelfestivals Niederösterreich - Mostviertel 2012.

Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten bei „Wellenklänge" unter 0664/433 33 30, e-mail karten@wellenklaenge.at, bzw. welcome@wellenklaenge.at und http://www.wellenklaenge.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung