28.06.2012 | 00:53

Förderung von Nachhaltigkeit in Unternehmen

Bohuslav: Wollen Bewusstsein schaffen und Projekte begleiten

Mag. Georg Bartmann, Leiter der Abteilung Wirtschaft, Tourismus, Technologie beim Amt der NÖ landesregierung, und Landesrätin Dr. Petra Bohuslav (v.l.n.r.) präsentierten heute, 28. Juni, eine neue Förderaktion des Landes.
Mag. Georg Bartmann, Leiter der Abteilung Wirtschaft, Tourismus, Technologie beim Amt der NÖ landesregierung, und Landesrätin Dr. Petra Bohuslav (v.l.n.r.) präsentierten heute, 28. Juni, eine neue Förderaktion des Landes.© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

In St. Pölten gab Landesrätin Dr. Petra Bohuslav heute, Donnerstag, 28. Juni, den Start einer neuen Förderaktion bekannt, die den Titel „Nachhaltigkeit als unternehmerischer Erfolgsfaktor" trägt und in deren Zentrum somit das Thema Nachhaltigkeit steht. „Wir wollen in den Unternehmen Bewusstsein für Nachhaltigkeit schaffen, sie unterstützen, das Thema anzugehen, und wir wollen die Unternehmen auch in der entsprechenden Projektentwicklung begleiten. Diese Förderaktion ist ein guter Impuls für die Betriebe sowie für die Umwelt", so Bohuslav zu Sinn und Zweck der Aktion. Einreichungen von Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft sowie von Tourismusbetrieben - die Einreichenden müssen den Kriterien der Klein- und Mittelbetriebe entsprechen - können vom 2. Juli bis 16. November dieses Jahres erfolgen, die besten Projekte werden von einer Jury ermittelt. Insgesamt steht für die ausgewählten Projekte ein Volumen von 220.000 Euro zur Verfügung, der Fördersatz beträgt 50 Prozent der anerkennbaren Projektkosten, die maximale Fördersumme liegt bei 30.000 Euro. Die Mittel hierfür stammen aus dem NÖ Wirtschafts- und Tourismusfonds und von der Abteilung Umwelt- und Energiewirtschaft, die Abwicklung der Förderung erfolgt durch die Abteilung Wirtschaft, Tourismus, Technologie beim Amt der NÖ Landesregierung.

Der Förderaktion liegt das in der Wirtschaftsstrategie 2015 formulierte Ziel zugrunde, sozial verantwortungsvolle und ressourcenschonende Wirtschaftsweisen in Niederösterreich zu forcieren; Unternehmen sollen unterstützt werden, ihr Kerngeschäft nachhaltig - und damit ökologisch, regional und sozial - auszurichten. Eingereicht werden können somit Projekte, die den Ansatz der nachhaltigen Entwicklung im Kerngeschäft ihres Unternehmens verankern möchten, etwa durch die Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen, die nachhaltiger sind als die bisherigen Angebote des Unternehmens. Weiters gehören Anpassungen von Leistungen hierher, die beim Kunden ein Umdenken in Richtung nachhaltiger Verhaltensweisen bewirken. Das gleiche gilt für Konzepte zur Ökologisierung, Humanisierung und Regionalisierung der Produktion. Ein Schwerpunkt des Calls liegt auf Ecodesign, der Verringerung der Ressourcenintensität durch bessere Materialausnutzung, durch die Verwendung wenig ressourcenintensiver Materialien, durch den Einsatz von Alt- oder Reststoffen oder auch durch die Bereitstellung qualitätsgesicherter Rohstoffe.

Nähere Informationen: Büro LR Bohuslav, Mag. Lukas Reutterer, Telefon 02742/9005-12026, e-mail lukas.reutterer@noel.gv.at bzw. www.noel.gv.at/Wirtschaft-Arbeit/Wirtschaft-Tourismus-Technologie.html.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Manuela Eichinger-Hesch Tel: 0 27 42/90 05 - 12 15 6
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image