15.06.2012 | 10:24

„Carbon Detectives" bei NÖ Klimaaktionswoche ausgezeichnet

Volksschule Mauerbach holte sich Sonderpreis

Das EU-Projekt „Carbon Detectives" unterstützt Klimaschutz im Schulalltag und belohnt innovative Ideen mit wertvollen Preisen. Beim österreichweiten Schulwettbewerb gleichen Namens konnten alle Schülerinnen und Schüler im heurigen Schuljahr in die Rolle von „Carbon Detectives" schlüpfen und in der Schule „ermitteln", was in Sachen Energie wirklich los ist. Aber auch kreative Klimaschutz-Projekte zu den Themen Ernährung und Mobilität waren gefragt. Die besten „Carbon Detectives" wurden nun im Zuge der NÖ Klimaaktionswoche kürzlich in St. Pölten ausgezeichnet.

In der Kategorie Unterstufe ging dabei das BRG Reithmannstraße aus Innsbruck als Sieger hervor, die Tiroler Schulklasse gewann einen Action-Tag im „Energy Camp" im Pielachtal. In der Kategorie Volksschule konnte sich die VS Eggersdorf aus der Steiermark über den ersten Platz und damit einen Solarkocher freuen. Zusätzlich gab es auch einen Sonderpreis in Form von 200 Quadratmetern Dämmmaterial für die Dämmung der obersten Geschossdecke eines Schulgebäudes: Diesen Preis konnte sich die Volksschule Mauerbach mit ihrem eingereichten Dämmkonzept für ihr Schulgebäude sichern.

Europaweit wurden im Rahmen des Projekts „Carbon Detectives" seit 2010 an über 7.400 Schulen Klimaschutz-Aktivitäten gesetzt. Alleine in Österreich waren es rund 400 Schulen, die in vielfältiger Weise bei ihren Klimaschutz-Aktivitäten unterstützt wurden. So wurden auf der Plattform http://www.carbondetectives.at/ Unterrichtsmaterialien, Anregungen für Experimente und ein Online-Tool mit CO2-Rechner zur Verfügung gestellt. Außerdem gab es Fortbildungen und Workshops für Pädagogen und Schüler. Ziel des Projekts war es, die Prinzipien und Werte der nachhaltigen Entwicklung in den Unterricht zu integrieren und CO2 einzusparen.

Auch nach erfolgreichem Abschluss des Projekts, das Lehrer und Schüler motivieren sollte, ihren ökologischen Fußabdruck im (Schul-)Alltag zu reduzieren, sind alle Schulen aufgefordert, ihre Klimaschutz-Aktivitäten weiterzuführen und auszubauen. Die Homepage steht den Schulen auch weiterhin zur Verfügung.

Nähere Informationen Amt der NÖ Landesregierung/Abteilung Umwelt- und Energiewirtschaft unter 02742/9005-15289, Birgit Morbitzer, bzw. e-mail manuel.janits@umweltbildung.at, http://www.umweltbildung.at/ und http://www.carbondetectives.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel: 0 27 42/90 05 - 12 17 5
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung