27.04.2012 | 00:08

50 Jahre Naturparke in Niederösterreich in Sparbach gefeiert

Pröll: Schöpfung mit dem Fortschrittlichen verbinden

Im Naturpark Sparbach wurden \"50 Jahre Naturparke\" gefeiert.
Im Naturpark Sparbach wurden \"50 Jahre Naturparke\" gefeiert.© NLK Diese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Im heurigen Jahr feiern die Naturparke Niederösterreich ihr 50-Jahr-Jubiläum. Im ältesten Naturpark des Landes, dem Naturpark Sparbach (Bezirk Mödling), fand heute, Freitag, 27. April, eine Jubiläumsfeier statt, an der auch Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll teilnahm.

„Aus diesem Jubiläum sollen wir Kraft schöpfen und Mut fassen, auf diesem Weg auch weiter zu gehen. Denn auch in unserer heutigen technologisierten Zeit bleibt die Gefahr für die Natur eine große. Wir dürfen - bei allem wissenschaftlichen Fortschritt - nicht alles, was wir von der Schöpfung übernommen haben, über Bord werfen. Die Schöpfung ist mit dem Fortschrittlichen zu verbinden, denn das Natürliche ist der wichtigste Lehrmeister am Weg nach vorne", betonte der Landeshauptmann und verwies auch auf die exzellente Zusammenarbeit mit dem Hause Liechtenstein, auf das die Existenz des Naturparks Sparbach maßgeblich zurückgeht.

Im Rahmen der Feierlichkeiten konnten Seine Durchlaucht Fürst Adam II. von und zu Liechtenstein sowie Naturpark Sparbach-Direktor DI Hans Jörg Damm aus den Händen von Landeshauptmann Pröll auch eine Auszeichnung entgegen nehmen. Es handelte sich dabei um das aus Holz gefertigte „Elsbeer-Blatt". Fürst Hans Adam II. erhielt die Auszeichnung, die vom Verband der Naturparke Österreichs vergeben wurde, als Dank und Anerkennung für den damaligen Einsatz zur Errichtung des Naturparks, Damm erhielt die Auszeichnung für die Leistung des Naturparks Sparbach bei der Umsetzung der naturparkeigenen Kriterien.

Fürst Johann von Liechtenstein ließ vor Ort ab 1810 ein Wildreservat errichten, in dem Damwild und Mufflons gehegt und gejagt wurden. Es wurden Wege angelegt und Zierbauten errichtet, 1812 gab es rund um das Sparbacher Schloss einen Tiergarten und eine Wiesenlandschaft. Es entstand damit ein beliebtes Ausflugsziel, Georg Friedrich Waldmüller verewigte die Landschaft in einigen Bildern. Die Weltkriege sorgten für einige Zerstörung, doch 1958 fassten die NÖ Landesregierung und die fürstliche Liechtensteinische Verwaltung den Entschluss, auf dem Gebiet des alten Tiergartens einen Naturpark moderner Prägung zu errichten. 1962 wurde schließlich in Sparbach der erste Naturpark Österreichs eröffnet.

Heute gibt es in ganz Österreich 47 Naturparke, 23 davon liegen allein im Bundesland Niederösterreich. Alle niederösterreichischen Naturparke sind für Besucherinnen und Besucher frei zugänglich, vielerorts informieren Tafeln über naturkundliche Besonderheiten. Zudem bieten die Parke auch regelmäßig unterschiedliche Programme an, wobei besonderes Augenmerk auf Umweltpädagogik gelegt wird. Die Philosophie der Naturparke orientiert sich an den vier Säulen Schutz, Erholung, Bildung und Regionalentwicklung.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Manuela Eichinger-Hesch Tel: 0 27 42/90 05 - 12 15 6
Fax: 0 27 42/90 05-13 55 0
E-Mail: presse@noel.gv.at
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image