20.02.2012 | 15:03

Theater, Kabarett, Lesungen, Buchpräsentationen und mehr

Vom Schwechater Satirefestival bis zur Bühne Baden

Mit „Der Ring des Nie-Gelungenen", einem Best-of-Programm aus über zehn Jahren Chanson-Kabarett-Jazzabende von Irmgard Knef, biegt das diesjährige Schwechater Satirefestival von Mittwoch, 22., bis Freitag, 24. Februar, in seine Zielgerade. Danach stehen noch „Die großen Kränkungen der Menschheit" von Gunkl am Sonntag, 26., und Montag, 27. Februar, sowie „Out of the Dark. Ein Blick zurück" von und mit Thomas Maurer am Mittwoch, 29. Februar, und Donnerstag, 1. März, auf dem Programm. Das Finale am Samstag, 3. März, wird von Jörg Martin Willnauer mit seinem musikalischem Solo „Was ess‘ ich, wenn ich satt bin!?" über den Mangel im Überfluss und das Zuwenig im Zuviel bestritten. Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Theater Forum Schwechat unter 01/707 82 72, e-mail karten@forumschwechat.com und http://www.forumschwechat.com/ bzw. http://www.satirefestival.at/.

Anlässlich des 90. Geburtstages von Ilse Aichinger im November des Vorjahres liest Erika Pluhar am Donnerstag, 23. Februar, ab 19.30 Uhr im Landestheater Niederösterreich in St. Pölten zum ersten Mal aus der Anthologie „Kleist, Moos, Fasane", den Erzählungen „Der Gefesselte" und „Eliza Eliza", dem Gedichtband „Verschenkter Rat" sowie dem Prosaband „Schlechte Wörter" von Ilse Aichinger. Am Samstag, 3. März, feiert dann um 19.30 Uhr Georges Feydeaus „Einer ist der Dumme", die Abschiedsinszenierung von Isabella Suppanz nach sieben erfolgreichen Jahren am Landestheater Niederösterreich, Premiere; es spielen Chris Pichler, Katharina von Harsdorf, Rainer Doppler, Valentin Schreyer u. a. Folgetermine: 8., 14., 15., 30. und 31. März sowie 14. April, jeweils ab 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Landestheater Niederösterreich unter 02742/90 80 60-600, e-mail karten@landestheater.net, http://www.landestheater.net/.

Am Donnerstag, 23. Februar, feiert auch die 1992 gegründete Literaturzeitschrift „DUM - Das Ultimative Magazin" im Unabhängigen Literaturhaus NÖ (ULNOE) in Krems/Stein 20. Geburtstag. Ab 20 Uhr lesen dabei die Hiphopperin Mieze Medusa, der Poetry Slammer Markus Köhle, Nina Bußmann, 3-sat-Preisträgerin des letzten Ingeborg-Bachmann-Preises, sowie Olja Savičević aus Kroatien, Februar-Ateliergast in Krems. Nähere Informationen und Karten beim ULNOE unter 02732/728 84 und 664/432 79 73, e-mail ulnoe@ulnoe.at, http://www.ulnoe.at/ bzw. http://www.dum.at/.

Ebenfalls am Donnerstag, 23. Februar, wird ab 19 Uhr in der Stadtbücherei Wiener Neustadt das Buch „Von Freiheit träumen. Das Flüchtlingsleben der Westsaharauis" vorgestellt. Nähere Informationen bei der Stadtbücherei Wiener Neustadt unter 02622/373-939.

Im Stadttheater Mödling gelangt von Donnerstag, 23., bis Samstag, 25. Februar, jeweils ab 19.30 Uhr in einem „Stadttheaterspecial" Georg Kreislers „Adam Schaf hat Angst" mit Jörg Stelling zur Aufführung. Von Donnerstag, 1., bis Samstag, 3. März, folgt in einem weiteren „Stadttheaterspecial" der Liederabend „Am Absurdeon: Bernie Feit"; Beginn ist wiederum jeweils um 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Stadttheater Mödling unter 02236/429 99, e-mail tzf@gmx.net, http://www.stadttheatermoedling.at/, http://www.theaterzumfuerchten.at/.

In der Bühne Mayer in Mödling präsentiert Nadja Maleh am Donnerstag, 23. Februar, ab 20 Uhr ihr Kabarettprogramm „Radio - Aktiv". Nähere Informationen und Karten bei der Bühne Mayer in Mödling unter 02236/244 81, e-mail office@mautwirtshaus.at und http://www.mautwirtshaus.at/.

Kabarett steht in den nächsten Tagen auch in der Bühne im Hof in St. Pölten auf dem Spielplan: Nach Bernhard Ludwigs Seminarkabarett „Lustvoll Leben - Version 10in2" (Donnerstag, 23., und Freitag, 24. Februar) folgen am Donnerstag, 1. März, Andrea Händler mit „Händler naturtrüb" sowie am Freitag, 2. März, Heilbutt & Rosen mit ihrem „Erntedankfest", einem musikalischen Rückblick auf 20 Jahre kabarettistisches Schaffen. Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at und http://www.bih.at/.

Im VAZ St. Pölten ist am Freitag, 24. Februar, Mike Supancic mit seinem 12. Kabarettprogramm zu Gast; sein „Traumschiff Supancic" legt um 20 Uhr ab. Nähere Informationen und Karten beim VAZ unter 02742/714 00, e-mail ticket@vaz.at und http://www.vaz.at/.

Die Mödlinger Puppenbühne zeigt demnächst für Kinder ab drei Jahren „Der Erbserich" inklusive Prinzessinnencasting in Räucherstäbchenstimmung. Spielbeginn ist am Freitag, 24. Februar, um 16 Uhr, am Samstag, 25. Februar, um 15.30 Uhr und am Sonntag, 26. Februar, um 15.30 und 16 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 0664/513 93 66 und http://www.puppentheater.co.at/.

Kinder-Puppentheater wird am Freitag, 24. Februar, auch in St. Pölten geboten, wenn ab 14 Uhr im Cinema Paradiso Minimus Maximus mit „2 Freunde" nach einem Stück von Oscar Wilde gastiert. Am Sonntag, 26. Februar, liest Konstanze Breitebner ab 11 Uhr aus Martin Lammerhubers im Kral Verlag erschienenem Buch „ZeitT!raum ... die Zeit am roten Faden". Am Mittwoch, 29. Februar, folgt ab 20 Uhr Franzobel mit einer Lesung aus seinem neuesten, bei Zsolnay erschienenen Werk „Was Männer so treiben, wenn die Frauen im Badezimmer sind". Schließlich laden noch die Jumpers [Re]Loaded am Dienstag, 6. März, zu einem Improvisationstheaterabend inklusive Oscar-Special; Beginn ist um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Cinema Paradiso unter 02742/214 00, e-mail office@cinema-paradiso.at und http://www.cinema-paradiso.at/.

Im Kellertheater Wilheringerhof in Klosterneuburg gastieren am Freitag, 24., und Samstag, 25. Februar, Heilbutt & Rosen mit ihrem „Erntedankfest" sowie am Freitag, 2., und Samstag, 3. März, Gregor Seberg mit „Oh, du mein Österreich?!". Beginn ist jeweils um 20 Uhr; nähere Informationen und Karten unter 02243/444-351, e-mail kulturamt@klosterneuburg.at und http://www.klosterneuburg.at/.

Im Bühnenwirtshaus Juster in Gutenbrunn präsentiert Andrea Händler ihr neues Programm „Händler Naturtrüb" am Freitag, 24., und Samstag, 25. Februar, jeweils ab 20 Uhr sowie am Sonntag, 26. Februar, ab 14 Uhr. Am Freitag, 2. März, folgt ab 20 Uhr eine Lesung aus Barbara Pachl-Eberharts Bestseller „Vier minus Drei", ergänzt durch „LebensLiebesLieder" von Hannes Urdl. Nähere Informationen und Karten beim Bühnenwirtshaus Juster unter 02874/6253, e-mail tickets@buehnenwirtshaus.at und http://www.buehnenwirtshaus.at/.

Im TAM, dem Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya, feiert am Freitag, 24. Februar, um 20 Uhr die Komödie „Beobachter-Stories" Premiere, in der Angestellte eines Marktforschungsinstituts Bewohner einer kleinen Gemeinde in ihren Häusern und Wohnungen beobachten (Regie: Ewald Polacek). Folgetermine: 26. Februar und 4. März jeweils ab 17 Uhr, 27. Februar und 2. März jeweils ab 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim TAM unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at.

Im Theaterkeller Haag wird noch bis 31. März sowie vom 13. bis 21. April jeweils Freitag und Samstag ab 20 Uhr Anton Hamiks Volkskomödie „Der verkaufte Großvater" gespielt. Nähere Informationen und Karten unter 07434/446 00, e-mail reservierung@theaterkeller.at und http://www.theaterkeller.at/.

Am Sonntag, 26. Februar, liest Eleonore Rodler ab 16 Uhr im Café Grande in Mödling aus ihrem Buch „Mussolini in Pfaffstätten". Nähere Informationen bei der Kulturhotline Mödling unter 0664/152 52 10, e-mail kultur@moedling.at und http://www.moedling.at/.

Am Mittwoch, 29. Februar, startet um 18 Uhr im Haus der Regionen in Krems/Stein die neue Reihe „Vortrag am Kamin". Den ersten dieser Vorträge hält Univ.Prof. Dr. Dr. Willibald Posch zum Thema „Wenn es das allgemeine Beste erheischt... 200 Jahre Allgemeines Bürgerliches Gesetzbuch". Der Eintritt ist frei; nähere Informationen und Anmeldungen beim Haus der Regionen unter 02732/850 15-23, e-mail ticket@volkskultureuropa.org und http://www.volkskultureuropa.org/.

Am Donnerstag, 1. März, wird im Schloss Tribuswinkel eine Jazz-Lesung mit Anita Kreisler, Albert Reifert und Roswitha Schmit veranstaltet; „So Many Stars" beginnt um 19.30 Uhr. Eintritt: freie Spende; nähere Informationen beim Kulturamt Traiskirchen unter 02252/50 85 21-10, Walter Skoda.

Ebenfalls am Donnerstag, 1. März, führen Schneck + Co in der Kulturwerkstatt Tischlerei Melk „In 80 Tagen um die Welt"; das für Kinder ab sechs Jahren geeignete Stück nach Jules Verne beginnt um 16 Uhr. Nähere Informationen und Karten unter 02752/540 60 und http://www.kultur-melk.at/.

Am Freitag, 2. März, wird auf Einladung der Waldviertel Akademie ab 17 Uhr im Gasthof Klang in Echsenbach das Thema „Abwanderung - (K)ein Schicksal?" diskutiert. In einer Podiumsdiskussion werden dabei Betroffene und Experten über Strategien und Überlegungen sprechen, die der drohenden und faktischen Abwanderung entgegenwirken sollen. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen bei der Waldviertel Akademie unter 02842/537 37, e-mail waldviertel.akademie@wvnet.at und http://www.waldviertelakademie.at/.

Im Lenautheater in Stockerau spielt Gerhard Dorfer am Samstag, 3. März, ab 20 Uhr „Scharfrichter Lang", ein Stück über den letzten k.k. Scharfrichter. Nähere Informationen und Karten unter 0699/13 39 00 01, e-mail karten@lenautheater.at und http://www.lenautheater.at/.

In der Seegrotte Hinterbrühl ist noch bis Samstag, 3. März, das Musical „Der Mann von La Mancha" von Dale Wasserman, Mitch Leigh und Joe Darion zu sehen (Regie: Tamás Ferkay, musikalische Leitung: Gabor Rivo). Gespielt wird jeweils Donnerstag, Freitag und Samstag ab 19.30 Uhr sowie zusätzlich am Sonntag, 26. Februar, ab 16 Uhr. Karten unter 01/960 96; nähere Informationen unter http://www.buehne-im-berg.at/.

Im Festsaal des BORG Wiener Neustadt steht am Montag, 5. März, ab 19.30 Uhr „Heiteres aus der Politik" aus dem Programm. Eintritt: freie Spende zugunsten des Vereins Lichtblick. Nähere Informationen beim Magistrat Wiener Neustadt unter 02622/373-0 und e-mail magistrat@wiener-neustadt.at.

Schließlich ist am Dienstag, 6., und Mittwoch, 7. März, das Landestheater Niederösterreich mit Gerhart Hauptmanns Drama „Einsame Menschen" zu Gast in der Bühne Baden (Regie: Janusz Kica). Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr; nähere Informationen und Karten bei der Bühne Baden unter 02252/225 22, e-mail ticket@buehnebaden.at und http://www.buehnebaden.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung