Seitenbereiche:

Hauptmenü:

Top menü


Geschäftsstelle für EU-Regionalpolitik

Die Geschäftsstelle für EU-Regionalpolitik unterstützt bei der bestmöglichen Nutzung von EU-Regionalförderungsmitteln in Niederösterreich.

Die Geschäftsstelle für EU-Regionalpolitik wurde 1994 eingerichtet und gehört der Abteilung Raumordnung und Regionalpolitik an.

Ihr Ziel ist es, die von der Europäischen Union bereitgehaltenen Regionalförderungsmittel durch fachliche und administrative Kompetenzen in einem möglichst hohen Ausmaß für Niederösterreich zu nutzen. Mit Hilfe spezieller Regionalförderprogramme sollen Niederösterreich und seine Teilregionen wirksame Impulse für eine dynamische, innovationsgeleitete und nachhaltige Entwicklung erhalten.

Durch die aktive Mitarbeit an der strategischen Planung, Erstellung und Abwicklung von EFRE-Programmen - "IWB - Investition in Wachstum und Beschäftigung" und "INTERREG - Europäische Territoriale Zusammenarbeit" trägt die Geschäftsstelle für EU-Regionalpolitik zur Verbesserung der regionalen, grenzübergreifenden und transnationalen Zusammenarbeit bei.

Hierzu hat unter anderem auch der Erfahrungsaustausch zwischen Niederösterreich und anderen österreichischen und europäischen Regionen in wichtigen Themenbereichen hohe Priorität.


Schwerpunkte und Aufgaben der Geschäftsstelle für EU-Regionalpolitik

1. EU-Regionalförderprogramme

  • Erstellung der vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) mitfinanzierten Programme, unter Einbeziehung aller auch für die spätere Umsetzung relevanten Institutionen.
     
  • Management der Umsetzung der Programme in enger Zusammenarbeit mit den für einzelne Themen (Aktionen) verantwortlichen Programm- und Förderstellen auf EU-, Bundes- und Landesebene:
    mit der Europäischen Kommission, dem Bundeskanzleramt, der Österreichischen Raumordnungskonferenz (ÖROK), der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG), der Abteilung Wirtschaft, Tourismus und Technologie (WST3) sowie mit anderen für grenzübergreifenden Themen relevanten Fachabteilungen des Amtes der Niederösterreichischen Landesregierung.

    In der Förder
    periode 2014 bis 2020 beteiligt sich die Geschäftsstelle für EU-Regionalpolitik am Management folgender EU-Förderprogramme:
  • IWB 2014-2020 - Investitionen in Wachstum und Beschäftigung in Niederösterreich:
    Programmschwerpunkte sind die Unterstützung von Aktivitäten im Bereich Forschung, technischer Entwicklung und Innovation (Infrastruktur, Unternehmensförderung), Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit von KMUs und CO2 arme Wirtschaft.
  • INTERREG V - Europäische Territoriale Zusammenarbeit:
    Beteiligung an den drei grenzüberschreitenden Programmen in INTERREG V-A ÖSTERREICH-TSCHECHIEN, SLOWAKEI-ÖSTERREICH und ÖSTERREICH-UNGARN. Das Ziel ist die Intensivierung der Zusammenarbeit mit den Nachbarregionen in Tschechien, der Slowakei und Ungarn in allen maßgeblichen Bereichen: Wirtschaft, Tourismus, Bildung, Humanressourcen, Umwelt, Naturschutz, Verkehr, Raumplanung, institutionelle Zusammenarbeit.

2. Europäische Netzwerke

Unterstützung der aktiven Beteiligung Niederösterreichs und niederösterreichischer Institutionen an Netzwerken im Rahmen der drei transnationalen Programmen ALPINE SPACE, CENTRAL EUROPE und DANUBE TRANSNATIONAL sowie des interregionalen Programms INTERREG EUROPE. 

3. EU-Wettbewerbsrecht - Regionalförderungsgebiete

Wahrnehmung der Interessen Niederösterreichs auf dem Gebiet der Regionalbeihilfenregelung der EU, Abgrenzung von entsprechenden Regionalförderungsgebieten innerhalb Niederösterreichs.

4. Regionalpolitik allgemein

Vertretung des Landes Niederösterreich in den für die Regionalpolitik einschlägigen Gremien; bedarfsorientierte Erstellung von Analysen, Statistiken, Stellungnahmen und Positionspapieren.


Weiterführende Informationen

Publikationen

Publikationen zum gewählten Thema finden Sie hier.

Ihre Kontaktstelle des Landes für EU-Regionalpolitik

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Raumordnung und Regionalpolitik
Mag. Henriette Leuthner; Mag. Hajnalka Triteos Meidlik E-Mail: henriette.leuthner@noel.gv.at; hajnalka.triteos-meidlik@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-14245 oder -14209, Fax: 02742/9005-14170

3109 St. Pölten, Landhausplatz 1, Haus 16

Lageplan, Adressen aller Dienststellen

|

Footer


Letzte Änderung dieser Seite: 17.03.2016

Nö Landkarte Amstetten Baden Bruck a. d. Leitha Gmünd Gänserndorf Hollabrunn Horn Korneuburg Krems Lilienfeld Melk Mistelbach Mödling Neunkirchen Scheibbs St. Pölten Tulln Waidhofen a. d. Thaya Wiener Neustadt Wien Umgebung Zwettl

Detailbereichsmenü und Zusatzinformationen aus dem Bereich Internationales & Europa

> > > > > >
Internationales & Europa