Seitenbereiche:

Hauptmenü:

Top menü



Freiberufliche Ausübung der Gesundheitsberufe

Die beabsichtigte Aufnahme einer freiberuflichen Ausübung des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege und der gehobenen medizinisch-technischen Dienste bedarf einer Meldung an die Bezirksverwaltungsbehörde.



Folgende medizinisch-technische Dienste dürfen freiberuflich ausgeübt werden (MTD-Gesetz):

  •   der physiotherapeutische Dienst
  •   der medizinisch-technische Laboratoriumsdienst
  •   der radiologisch-technische Dienst
  •   der Diätdienst und ernährungsmedizinische Beratungsdienst
  •   der ergotherapeutische Dienst
  •   der logopädisch-phoniatrisch-audiologische Dienst
  •   der orthoptische Dienst

 

Eine Berufsausübung in einem gehobenen medizinisch-technischen Dienst kann

  • im Dienstverhältnis zum Träger einer Krankenanstalt oder
  • im Dienstverhältnis zu sonstigen unter ärztlicher Leitung bzw. ärztlicher Aufsicht stehenden Einrichtungen, die der Vorbeugung, Feststellung oder Heilung von Krankheiten oder der Betreuung pflegebedürftiger Personen dienen, oder
  • im Dienstverhältnis zu freiberuflich tätigen Ärzten/Ärztinnen erfolgen.

 

 


Freiberuflich nach dem Medizinischen Masseur- und Heilmasseurgesetz darf der Heilmasseur ausgeübt werden:

 

Eine Berufsausübung als Heilmasseur kann

  • freiberuflich oder
  • im Rahmen eines Dienstverhältnisses zu einem Rechtsträger einer Krankenanstalt oder Kuranstalt oder
  • im Rahmen eines Dienstverhältnisses zu einem Rechtsträger einer sonstigen unter ärztlicher Leitung oder Aufsicht stehenden Einrichtung, die der Vorbeugung, Feststellung oder Heilung von Krankheiten oder der Betreuung pflegebedürtiger Menschen dienen oder
  • im Rahmen eines Dienstverhältnisses zu einem freiberuflich tätigen Arzt oder einer Gruppenpraxis oder
  • im Rahmen eines Dienstverhältnisses zu einem freiberuflich tätigen diplomierten Physiotherapeuten erfolgen.

 

 

Freiberuflich nach dem Gesundheits- und Krankenpflegegesetz dürfen folgende Dienste ausgeübt werden:

  • Allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege
  • Kinder- und Jugendlichenpflege
  • Psychiatrische Gesundheits- und Krankenpflege



 Eine Berufsausübung im gehobenen Dienst für Gesundheits- und Kranken- pflege kann

  • freiberuflich
  • im Dienstverhältnis zu einer Krankenanstalt
  • im Dienstverhältnis zu sonstigen unter ärztlicher oder pflegerischer Leitung oder Aufsicht stehenden Einrichtungen, die der Vorbeugung, Feststellung oder Heilung von Krankheiten oder der Betreuung pflegebedürftiger Menschen dienen,
  • im Dienstverhältnis zu freiberuflich tätigen Ärzten, im Dienstverhältnis zu Einrichtungen oder Gebietskörperschaften, die Haus-krankenpflege anbieten, und
  • im Dienstverhältnis zu einer physischen Person erfolgen.


Weiterführende Informationen

Zuständig ist Ihre örtliche Bezirkshauptmannschaft. Klicken Sie hier für eine Liste aller Bezirkshauptmannschaften.





|

Footer


Letzte Änderung dieser Seite: 04.05.2012

Nö Landkarte Amstetten Baden Bruck a. d. Leitha Gmünd Gänserndorf Hollabrunn Horn Korneuburg Krems Lilienfeld Melk Mistelbach Mödling Neunkirchen Scheibbs St. Pölten Tulln Waidhofen a. d. Thaya Wiener Neustadt Wien Umgebung Zwettl

Detailbereichsmenü und Zusatzinformationen aus dem Bereich Amtsarzt & Bewilligungen

> > > > > >
Amtsarzt & Bewilligungen