Gemüsebau

Gemüse- und Gartenbau

Das Zentrum des Gemüsebaus in Niederösterreich ist das Marchfeld, wo ca. 80 % der Anbauflächen liegen. Zentrale Punkte, die zu dieser Anbaukonzentration führen, sind ein gut ausgebautes Bewässerungsnetz, das technische Know-how der Anbauer und die Marktnähe zum großen Absatzmarkt Wien.

Die wichtigste Feldgemüsekultur in NÖ ist die Zwiebel. Der Anbau bleibt seit Jahren auf einem stabilen Niveau bei ca. 3.500 Hektar. Die Erträge sind in den einzelnen Jahren unterschiedlich, bedingt durch Hitze und Niederschläge.

Spargel wird in Niederösterreich auf ca. 600 ha mit dem Schwerpunkt Marchfeld Spargel angebaut. Der Anbau von Biospargel gewinnt weiter an Bedeutung.

Karotte ist von der Anbaufläche her die zweit-wichtigste Frischgemüsekultur in NÖ. Bei Waschkarotten konnte übers Jahr der österreichische Bedarf gedeckt werden. Circa ein Viertel der österreichischen Karotten wurde bereits biologisch produziert.

Die Anbaufläche von Tiefkühlgemüse hat im Marchfeld eine große Bedeutung. Die Grünerbse ist das wichtigste Standbein für den TK-Anbau. Weitere wichtige TK-Gemüsearten im NÖ Anbau sind Spinat, Bohnen, Karotten, Zuckermais und Kürbis. Der Bioanteil der TK-Produktion legte stark zu und macht mittlerweile ca. ein Drittel der Gesamtproduktion aus

Der Anbau nach Richtlinien des AMA-Gütesiegels ist mittlerweile Standard in den heimischen Gemüsebaubetrieben. Circa 95 % des NÖ Gemüses werden nach Grundsätzen der Integrierten Produktion oder nach Biorichtlinien angebaut.

Paradeiser, Paprika und Gurke sind nach wie vor die Hauptkulturen im geschützten Anbau.

Informationen zu diesem Thema  finden Sie im Grünen Bericht des Landes Niederösterreich, das ist der Bericht über die wirtschaftliche und soziale Lage der Land- und Forstwirtschaft in Niederösterreich. Dieser Bericht wird aufgrund des NÖ Landwirtschaftsgesetzes, LGBl. Nr. 6100 jährlich für das abgelaufene Kalenderjahr erstellt.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie auf der Website der LKNÖ.

weiterführende Links

Ihre Kontaktstelle des Landes für Gemüsebau

Amt der NÖ Landesregierung
Abteilung Landwirtschaftsförderung, LF3
Landhausplatz 1, Haus 12
3109 St. Pölten
E-Mail: post.lf3@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-13604
Fax: 02742/9005-13535   
Letzte Änderung dieser Seite: 4.11.2019
© 2020 Amt der NÖ Landesregierung