28.11.2017 | 17:21

Landhaus-Christbaum kommt heuer aus Lilienfeld

LH Mikl-Leitner: Enge Partnerschaft mit den Gemeinden und klarer Auftrag für friedliches Miteinander

LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf, Vizebürgermeister Manuel Aichberger, Diözesanbischof DDr. Klaus Küng, Abt Matthäus Nimmervoll, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Superintendent Lars Müller-Marienburg, LH-Stellvertreterin Karin Renner und Bürgermeister Wolfgang Labenbacher bei der Illuminierung des Christbaums im Niederösterreichischen Landhaus in St. Pölten (v.l.n.r.)
LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf, Vizebürgermeister Manuel Aichberger, Diözesanbischof DDr. Klaus Küng, Abt Matthäus Nimmervoll, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Superintendent Lars Müller-Marienburg, LH-Stellvertreterin Karin Renner und Bürgermeister Wolfgang Labenbacher bei der Illuminierung des Christbaums im Niederösterreichischen Landhaus in St. Pölten (v.l.n.r.)© NLK ReinbergerDiese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Von einem wunderbaren Brauch sprach Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner am heutigen Dienstag bei der Illuminierung des Christbaums im Niederösterreichischen Landhaus in St. Pölten. Der Baum, eine Spende der Gemeinde Lilienfeld und aus dem Besitz des Stiftes Lilienfeld, ist eine 27 Meter hohe, 80 Jahre alte und einen Stammdurchmesser von rund 50 Zentimetern aufweisende Fichte. Die Illuminierung erfolgte mittels energiesparender LED-Technologie.

„Tradition ist heute wichtiger denn je, sie steht für Heimat, die allen wichtig ist“, betonte dabei die Landeshauptfrau: „In einer unsicher gewordenen Welt, in der wir mit Terrorismus und internationalen Konflikten, mit Klimawandel und zunehmender Globalisierung konfrontiert sind, sehnen sich die Menschen nach Identität und Orientierung.“ Daher wäre es gerade in der Adventzeit „eine falsch verstandene Toleranz, auf diese Traditionen und Feste zu verzichten, die nach außen jene Werte zeigen, die wir nach innen leben“.

Die Christbaumübergabe – jedes Jahr spendet eine andere Gemeinde den Baum für das Landhaus – bezeichnete die Landeshauptfrau zum einen als Symbol für die enge Partnerschaft zwischen dem Land und den Gemeinden: „Nur durch diese hervorragende Zusammenarbeit ist Niederösterreich zu einem wunderbar prosperierenden Bundesland gediehen.“

Zum anderen sei der Christbaum ein „klarer Auftrag für ein friedliches Miteinander, für ein Zusammenstehen und Zusammenhalten in schwierigen und herausfordernden Zeiten, für ein Aufeinander-Zugehen und das Akzeptieren anderer Kulturen und Religionen. Gerade im Advent sollten wir das Miteinander in den Mittelpunkt stellen und uns mehr Zeit füreinander nehmen. Wir in Niederösterreich bekennen uns zu unseren Werten, stehen zu unseren Traditionen und wissen, dass wir im Miteinander mehr zustande bringen“, meinte die Landeshauptfrau abschließend.

Weitere Bilder

Vizebürgermeister Manuel Aichberger, Abt Matthäus Nimmervoll, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Bürgermeister Wolfgang Labenbacher bei der Illuminierung des Christbaums im Niederösterreichischen Landhaus in St. Pölten (v.l.n.r.). Der Baum, eine Spende der Gemeinde Lilienfeld und aus dem Besitz des Stiftes Lilienfeld, ist eine 27 Meter hohe, 80 Jahre alte und einen Stammdurchmesser von rund 50 Zentimetern aufweisende Fichte.
Vizebürgermeister Manuel Aichberger, Abt Matthäus Nimmervoll, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Bürgermeister Wolfgang Labenbacher bei der Illuminierung des Christbaums im Niederösterreichischen Landhaus in St. Pölten (v.l.n.r.). Der Baum, eine Spende der Gemeinde Lilienfeld und aus dem Besitz des Stiftes Lilienfeld, ist eine 27 Meter hohe, 80 Jahre alte und einen Stammdurchmesser von rund 50 Zentimetern aufweisende Fichte.© NLK ReinbergerDiese Datei steht nicht mehr zum Download zur Verfügung. Bild anfordern

Vizebürgermeister Manuel Aichberger, Abt Matthäus Nimmervoll, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Bürgermeister Wolfgang Labenbacher bei der Illuminierung des Christbaums im Niederösterreichischen Landhaus in St. Pölten (v.l.n.r.). Der Baum, eine Spende der Gemeinde Lilienfeld und aus dem Besitz des Stiftes Lilienfeld, ist eine 27 Meter hohe, 80 Jahre alte und einen Stammdurchmesser von rund 50 Zentimetern aufweisende Fichte.

Rückfragen & Information

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Rainer Hirschkorn Tel.: 02742/9005-12175
Email: presse@noel.gv.at

Landhausplatz 1
3109 St. Pölten

© 2017 Amt der NÖ Landesregierung
noe_image