13.05.2009 | 09:51

Initiative GLOBArt plant Studentenaustausch mit dem Kosovo

Ernesto Cardenal erhält „GLOBArt Award 2009"

GLOBArt, die niederösterreichische Kulturinitiative zur Förderung der Begegnung von Kunst und Wissenschaft, stellt alljährlich ein aktuelles Thema in den Mittelpunkt und veranstaltet dazu Vorlesungen, Kongresse und Schulprojekte. Für das Jahr 2009 wurde das Generalthema „Demokratie - eine lebendige Herausforderung" gewählt. Gemäß dem Motto „Demokratie lernen" ermöglicht GLOBArt österreichischen Studentinnen und Studenten die Teilnahme an der Student-Academy an der Universität in Prishtina mit anschließendem Praktikum. Im Gegenzug werden von einer Jury ausgewählte kosovarische Studentinnen und Studenten zur Teilnahme und Ausrichtung eines Workshops und zu einem Praktikum an der GLOBArt Academy in Pernegg eingeladen.

„Die Initiative GLOBArt teilt die Grundphilosophie des Landes Niederösterreich, über die Grenzen zu blicken und sich mit den aktuellen Problemfeldern unserer Gesellschaft auseinander zu setzen", meint dazu Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll. Niederösterreich unterstütze gerne die Bemühungen von GLOBArt zum interdisziplinären Dialog und zur Aufrechterhaltung der Humanität, wenn diese von Fehlentwicklungen in Politik, Wissenschaft oder Wirtschaft bedroht werde. 

Den „GLOBArt Award" für das Jahr 2009 erhält der nicaraguanische Priester und Dichter Ernesto Cardenal. Cardenal erhält den Preis für sein „engagiertes politisches Eintreten als Befreiungstheologe" und sein „künstlerisches Schaffen als einer der bedeutendsten Schriftsteller Lateinamerikas". GLOBArt zeichnet seit dem Jahr 1997 Persönlichkeiten für ihr zivilgesellschaftliches Engagement mit dem „GLOBArt Award" aus. Zu den Preisträgern zählen Yehudi Menuhin, Bischof Erwin Kräutler, Vaclav Havel und Riccardo Muti.

Weitere Informationen: GLOBArt, Mag. Pippa Breuss, Telefon 0676/943 34 82, http://www.globart.at/.

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung