17.12.2008 | 13:49

Neue Ausgabe des Magazins „upgrade" der Donau-Universität

Beiträge zu Bauen und Wohnen als Schwerpunkt

Neue Konzepte über Bauen, Sanieren und Wohnen stehen in der Politik, in der Wirtschaft und Wissenschaft, aber auch für die Bürger gleichermaßen auf der Tagesordnung. Wie die praktische Umsetzung des energieeffizienten Neubaus, der Sanierung alter Bausubstanz oder die Revitalisierung ganzer Stadtteile in der Realität aussieht und welche ökologischen, technischen und sozialen Aspekte dabei noch nicht erforscht sind, erfährt man in der aktuellen Ausgabe von „upgrade", dem Magazin für Wissen und Weiterbildung der Donau-Universität Krems. 

Robert Hastings, Leiter des Departments für Bauen und Umwelt an der Donau Universität Krems, geht in dem Artikel „Stadt, Land - alles ist im Fluss" dem Phänomen der Verstädterung auf den Grund und präsentiert neue Wege für Ballungsräume. Bereits jetzt wohnt weltweit die Hälfte der Bevölkerung in Städten, bis zum Jahr 2050 wird die Zahl auf über 70 Prozent ansteigen. Die Anthropologin Jelena Tosic beschäftigt sich in dem Beitrag „Das Lokale in einer globalisierten Welt" mit dem Lebensraum Heimat in Zeiten des rasanten globalen Wandels.

Weiters gibt es im aktuellen „upgrade" Magazin neben Reportagen wie „Linz: Von der Stahlstadt zur Kulturhauptstadt 2009" von Martin Heller und „Befreites Wohnen - Gesunde Lebensräume" von Franziska Brettschneider auch spezielle Fachbeiträge: Architektin Martina Konrad schreibt zum Thema „Dubai: Die größte Baustelle der Welt", Ulrich Baron zum Thema „Mit der Sonne kühlen: Haustechnik" sowie Daniel Scharnagl zum Thema „Die Gebäude der Zukunft: Sanierung und Facility Management".

Mit der neuen Ausgabe des Magazins „upgrade" möchte die Donau-Universität Krems als Pioniereinrichtung der universitären Weiterbildung mehr Bewusstsein für die Aufgaben der Raum- und Städteplaner schaffen. Die Studiengänge „Architektur und Ingenieurwissenschaften", „Facility Management und Sicherheit" sowie „Immobilienwirtschaft" berücksichtigen neben wichtigen Fragen zur Energieeffizienz, des Lebenszyklus oder der Bauphysik von Gebäuden vor allem auch das Wohlbefinden der Bewohner.

Weitere Informationen: www.donau-uni.ac.at/upgrade.

 

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung