01.06.2007 | 11:08

Milch ist eines der wertvollsten Lebensmittel

Schabl: Bei SchülerInnen Image des „Zaubertrankes Milch“ heben

Heute, am 1. Juni, dreht sich wieder alles um die Milch: Der „Internationale Tag der Milch“ wurde von der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen initiiert und soll Milch als natürliches und gesundes Getränk weltweit für alle Nationen und Altersstufen im Bewusstsein halten. Milch ist bekanntlich eines der wertvollsten Lebensmittel, kaum ein anderes Nahrungsmittel liefert dem Menschen in dieser Komplexität so viele lebensnotwendige Stoffe.

„Als Konsumenten- und Pflichtschul-Landesrat ist es mir daher außerordentlich wichtig, das Image des ‚Zaubertrankes Milch’ in der Schule zu heben. Für unsere Kids soll es wieder cool sein, Milch zu trinken“, erläutert dazu Landesrat Emil Schabl.

In Niederösterreich beschäftigten sich 2006 rund 8.700 landwirtschaftliche Betriebe mit der Milcherzeugung, 107.000 Milchkühe gaben 630.700 Tonnen Milch. Davon wurden 520.000 Tonnen an Molkereien abgeliefert. Trotz rücklaufender Tendenz bei der Zahl der Landwirte wird in Niederösterreich ein Fünftel der österreichischen Produktion erzeugt. Die Exporterfolge österreichischer Milchprodukte sprechen für die einwandfreie Qualität der Rohmilch, die nach sehr kurzen Transportwegen den niederösterreichischen KonsumentInnen zur Verfügung steht.

Ein wesentlicher Baustein des Qualitätssicherungssystems bei der Milcherzeugung ist die amtliche Kontrolle. 2006 wurden 1.748 milcherzeugende Betriebe einer strengen Kontrolle unterzogen. Das sind 20 Prozent der milcherzeugenden Betriebe in Niederösterreich. Im Blickwinkel der Kontrolle steht die Gesundheit der Milchkühe: Nur von gesunden Kühen (z. B. ohne Euterentzündungen oder Darmerkrankungen) kann einwandfreie Milch gewonnen werden. Auch Geräte wie Melkmaschinen oder Milchkühler muss hygienisch in einwandfreiem Zustand sein, damit die Qualität der Milch erhalten bleibt.

Rohmilch, unter strengsten Hygienevorkehrungen gewonnen, ist auch der Grundstoff für Trinkmilch, Joghurt oder Käse, alles Nahrungsmittel mit hohem gesundheitlichen Nutzen und Genuss-Wert.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung