14.10.2005 | 09:27

Oktober-Programm des Nationalparks Thayatal

Von nachtaktiven Tieren bis zum „Eisernen Vorhang“

Auch im Oktober 2005 finden im Nationalpark Thayatal wieder Termine für NaturliebhaberInnen statt: Morgen, Samstag, 15. Oktober, sorgen die Laute nachtaktiver Tiere „für Spannung im dunklen Laubwald“. Treffpunkt ist um 19 Uhr am Parkplatz bei der Ruine Kaja in Merkersdorf. Die nächtliche Wanderung dauert rund 3,5 Stunden.

Am Sonntag, 23. Oktober, kann man die tschechischen Grenzverteidigungsanlagen der Zwischenkriegszeit besichtigten. Unter der Anleitung französischer Militärberater errichtete die Tschechoslowakei 1936 eine Bunkerlinie entlang der Staatsgrenze. Im Národní park Podyjí sind diese Bunker noch heute zu sehen. Gemeinsam mit den Verteidigungsanlagen der Zollhäuser und dem „Eisernen Vorhang“ stehen sie im Mittelpunkt einer 3,5 Stunden dauernden Exkursion, die um 14 Uhr bei der Grenzbrücke in Hardegg beginnt.

Am Nationalfeiertag, Mittwoch, 26. Oktober, findet ein Seniorenwandertag statt. Start und Ziel sind beim Nationalparkhaus in Hardegg. Um 9 Uhr beginnt die größere Tour: Die TeilnehmerInnen wandern nach Hardegg und weiter über die Thayabrücke in den benachbarten tschechischen Nationalpark. Die Wanderung dauert vier Stunden. All jene, die es gerne etwas gemütlicher haben, beginnen um 14 Uhr mit einer Dia-Schau zur Einstimmung und wandern dann - Dauer rund eine Stunde - zum Hardegger Aussichtspunkt.

Am Sonntag, 30. Oktober, um 15 Uhr können sich Kinder wieder mit Sigi Satyr, dem lustigen Maskottchen, als Naturspürnasen betätigen. Dabei gilt es, einen wichtigen Forschungsauftrag zu erfüllen: Mit welchen Tricks sichern sich Pflanzen ihren Platz in der Natur? Oder: Wie kann man aus verschiedenen Tierstimmen eine Sinfonie komponieren? Zur Belohnung erhält jedes Kind eine Forscherurkunde. Treffpunkt ist das Nationalparkhaus in Hardegg, Dauer 1,5 Stunden.

Weitere Informationen: Nationalpark Thayatal, 2082 Hardegg, Telefon 02949/7005-0

e-mail office@np-thayatal.at, www.np-thayatal.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung